Hans-Peter Dreß
CDU
Profil öffnen

Frage von Joachim Schroeder an Hans-Peter Dreß bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 07. Okt. 2017 - 00:57

Sehr geehrter Herr Dreß,

in Clausthal-Zellerfeld befindet sich die Fachschule für Wirtschaft und Technik (FWT). Die Bergschule bildet in 2400 UStd. u.a, zum SgTechniker und Steiger aus. . Eine Ergänzungsfortbildung ( z.B. Wirtschaftstechniker) dauert max. 6 Monate bzw. 600 UStd. Mit dieser Qualifikation ist das Fach-Schulgesetz max ausgeschöpft.

Nach zwei Jahren Berufspraxis in verantwortlicher Stellung ist der Besuch der Oberklasse Betriebsführerlehrgang zum "Ingenieur" (Ing.) lt. Nds IngG möglich. Die ca. 10 monatige Oberklasse (mit anteiligen Schulferien 12 Monate bzw. 6 Halbjahre). Diese wird als private Bildungseinrichtung außerhalb des Nds-Schulgesetzes geführt.

Frage: Wie ist Ihre Sichtweise zur
- Umgehung der formalen Bildungsbewertung/ Verortung als insgesamt gestufte sechssemestrige Fachschule?
- fehlenden Einordnung als sechssemstrige Fachschule und sachgerechte berücksichtigung in der KMK-Rahmenvereinbarung?
- Wiedereinführung der alten Ingenieurschule als sechssemestrige Fachschule, die de facto die Oberklasse Betriebsführer darstellt?

Von: Joachim Schroeder

Antwort von Hans-Peter Dreß (CDU) 08. Okt. 2017 - 09:55
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 1 Tag 8 Stunden

Sehr geehrter Herr Schroeder,

die FWT wird auch von einem Förderverein getragen, der wichtige Firmen des Bergbaus und des Hüttenwesens als Mitglieder hat. Die Ausbildung trägt den Bedürnissen der Firmen Rechnung. Die Firmen empfehlen ihren Mitarbeitern den Besuch der Fachschule und stelllen sie nach erfolgreichem Abschlus wieder auf höherwertigen Positionen wieder ein. Die Fachschule erweist sich somit als eine hervoragende und sehr durchlässige Ausbildungsstätte für den mittleren technischen Dienst und ermöglicht ihren Absolventen nicht nur die fachliche Weiterbildung, sondern auch den beruflichen und sozialen Aufstieg.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Peter Dreß