Dr. Gitta Trauernicht
SPD
Profil öffnen

Frage von Hgr Crgrefra an Dr. Gitta Trauernicht bezüglich Energieversorgung

# Energieversorgung 06. Apr. 2012 - 23:57

Sehr geehrte Frau Trauernicht, hier ein wenig Wiederholung, aber doch anders:

1. Befürworten Sie die Verabschiedung eines CCS- Unterlassungsgesetzes nach Art.4 Abs.1 der CCS-EU-Richtlinie? Falls Nein, warum nicht?
2. Sehen Sie durch den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien ein weitaus größeres Potential für zusätzliche und zukunftsfähige Arbeitsplätze in Schleswig-Holstein als durch Fortführung und Ausbau der Kohleverstromung?
3. Halten Sie die Versorgungssicherheit auch ohne den Neubau des Kohlekraftwerks (CCS-ready) in Brunsbüttel für gewährleistet?
4. Stimmen Sie zu, dass Schleswig-Holstein durch CO2- Verpressung/Speicherung einen beträchtlichen Image-Schaden erleiden würde, der sich besonders auf Tourismus und Landwirtschaft verheerend auswirken würde?
5. Wird es Ihre Partei vor und nach der Wahl am 06.Mai 2012 zulassen, dass in Schleswig-Holstein die CCS- Technik zum Einsatz kommt, bzw die Einbringung von CO2 in den Untergrund erfolgt (Vorwand der Forschung oder Öl-/ Gasförderung?
6. Stimmen Sie zu, dass CO2- Speicherung ein Endlagerproblem darstellen würde, dessen Risiken nicht beherrschbar sind?
7. Wie wollen Sie und Ihre Partei im Falle eines Wahlsieges am 06.05.2012 konkret die Verpressung von CO2 verhindern?

Von: Hgr Crgrefra

Antwort von Gitta Trauernicht (SPD)

Liebe Frau Petersen,

Mein Engagement gegen die CCS-Technik ist bekannt. Deshalb in aller Kürze die Beantwortung Ihrer Fragen: Ja, ich befürworte die Verabschiedung eines CCS-Unterlassungsgesetzes, weil es meine konsequente Haltung widergibt. Ja, ich setze mich für den Ausbau der alternativen Energien ein. Die Versorgungssicherheit halte ich auch ohne den Neubau eines Kohlekraftwerks in Brunsbüttel für gewährleistet. CCS-Technik in Schleswig-Holstein, der Imageschaden für unsere Region wäre gewaltig. Meine Partei hat in ihrem Wahlprogramm eindeutig formuliert, daß sie einem Gesetz zur Einlagerung nicht zustimmen würde. Dies auch wegen der Risiken, die wir für CCS-Einlagerung genauso sehen, wie für die Atomenergie. Meine Partei wird sich auch als Regierungspartei im Bundesrat klar gegen CCS positionieren.

Viele Grüße Gitta Trauernicht

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.