Gerhard Zickenheiner
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Rqtne Senax an Gerhard Zickenheiner bezüglich Frauen

# Frauen 05. Sep. 2017 - 23:30

Zitat aus Ihrem Wahlprogramm: "Um mehr Gleichberechtigung in Führungsgremien zu schaffen, wollen wir eine 50 Prozent-Frauenquote für die 3.500 börsennotierten und mitbestimmten Unternehmen einführen." Zitatende.
Dazu einige Zahlen (Quelle: www.genderdax.de) Stand 08/2012 bzw. 12/2015:
Unternehmen Frauenanteil Frauenanteil
Weltweit Deutschland
BMW 16,1 % 13,5 %
Bosch 21,0 % 21,4 %
Daimler 14,9 % 13,9 %
Siemens 24 % 22 %
VW 12 % 13,4 %
Frage: Wie ist gewährleistet, dass aus dem geringen Frauenanteil (Zahlenverhältnis ca. 1 zu 5) eine gleiche Anzahl an qualifizierten Frauen für die Vorstandsposten gewonnen werden kann wie aus dem viel größeren Männeranteil. Oder ist Qualität nicht so wichtig, hauptsächlich die Parität ist garantiert (zum Schaden der Wirtschaft!). Oder soll z. B. der Posten eines Vorstandes für Forschung und Entwicklung statt mit einem Ingenieur mit z. B. einer Literatur-wissenschaftlerin besetzt werden, weil gerade keine Ingenieurin zur Verfügung steht nur um die Parität zu erfüllen?

Von: Rqtne Senax

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.