Friedhild Miller
Einzelbewerber
Profil öffnen

Frage von Puevfgvan Fgenggunhf an Friedhild Miller bezüglich Familie

# Familie 01. Sep. 2017 - 23:01

Sehr geehrte Frau Miller,
wie stehen sie zur Resolution 2079? Wie stehen Sie zum Thema angeordnetes Wechselmodell? Wie kann man die Frauen und Mütter stärken?

Mit freundlichen grüßen
Puevfgvan Fgenggunhf

Von: Puevfgvan Fgenggunhf

Antwort von Friedhild Miller (par...)

Hallo liebe Christina,

vielen lieben herzlichen Dank für die Frage!

Hier erstmal ein Link für Menschen, bzw. Eltern, die sich mit diesem Thema noch nicht auseinandergestetzt haben: www.lto.de/recht/hintergruende/h/europaeisches-familienrecht-eu-resoluti...

Es wurde bereits am 02. Oktober 2015 in einer parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg mit 46 Ja zu 0 Gegenstimmen für die ZUKUNFT die VERANKERUNG des sogenannten Wechselmodells (DOPPELRESIDEZNMODELL) als künftiges BETREUUNGSMODELL für Kinder GETRENNTLEBENDER ELTERN als Gestaltungsauftrag beschlossen!

Ich frage mich, warum dies nun seit nahezu 2 Jahren NICHT umgesetzt ist/wird???

KINDER lieben und brauchen GRUNDSÄTZLICH BEIDE ELTERNTEILE, das weiß ich aus eigener Erfahrung und weil Kinder völlig unvoreingenommen und unschuldig sind, LIEBEN sie auch beide Eltern, egal, ob sie SÜCHTIG sind oder VERRÜCKT oder irgendeine andere "Macke" haben.

Als meine Tochter noch bei mir gelebt hat und ich regelmäßig Nikolauspartys für Kinder bei uns organisiert habe oder ihren Geburtstag in Böblingen im Sensapolis mit ihr und mindestens 10 Freunden/innen von ihr ausgerichtet habe, sind Kinder von alleine auf mich zugekommen und haben z.B. gesagt:

FRiDi, ich vermisse meinen Papa so, er lebt über 400 km weg und ich sehe ihn kaum......
FRiDi, ich würde gerne mehr Zeit mit meinem Papa verbringen, aber er ist Chef von einem Möbelhaus und kommt abends immer erst ganz spät nach Hause.....
und und und........

Darum bin ich GANZ KLAR für die RESOLUTION 2079 und für das Wechselmodell/Doppelresidenz-Modell!!!!!!

Daraus resultierend verstehe ich ihre Frage nicht, ganz wie man die FRAUEN und MÜTTER STÄRKEN kann?!
Aber ich kann mir vorstellen, was sie damit meinen, hier dazu meine Erläuterung:

Mit dem DOPPELRESIDENZMODELL hätten beide ELTERNTEILE dieselben Rechte und gleichviel Zeit mit dem Kind und der "Real-UNTERHALT" müsste meiner Meinung nach anteilig so berechnet werden, dass man die Verdienste beider Eltern zusammenrechnet und dann sozusagen "teilt", dass eben der Elternteil, der mehr verdient, auch mehr für das KIND bezahlen müsste.

DENN:
In unserer heutigen Zeit ist es LEIDER immer noch so, dass FRAUEN in denselben BERUFEN wie Männern viel schlechter bezahlt werden!
Zudem stehen ALLEINERZIEHENDE MÜTTER steuerlich nicht wirklich BESSER da, wie verheiratete Paare, wo der Mann mehr verdient als die Frau.

Wir leben sozusagen immer noch in einem UNGLEICHVERHÄLTNIS!

ABER:
kein Wunder, meiner Meinung nach, haben wir auch einen UNRECHTSSTAAT Deutschland, wo Menschen willkürlich über andere Menschen bestimmen können und sich nicht wirklich an die KINDER- und MENSCHENRECHTE und auch nicht an das GRUNDGESETZ halten/gehalten wird, welches lt. der Homepage des Deutschen Bundestags, eigentlich wortwörtlich "Im Rang über allen deutschen RECHTSNORMEN" sprich GESETZEN stehen sollte: www.bundestag.de/grundgesetz

Darum gehört für mich die REGIERUNG ganz klar abgeschafft und der VOLKSENTSCHEID her und Frank-Walter Steinmeier sollte mich, FRiDi - als völlig unabhängige PARTEILOSE DIREKTKANDIDATIN, auch wenn ich es aufgrund irgendwelcher dubioser Umstände mit eurer 1. Stimme nicht in den Bundestag schaffen sollte, gem. Art. 63 zur Wahl gegen Angela Merkel zur neuen Bundeskanzlerin vorschlagen!

DENN:
ich werde mit SICHERHEIT für ALLE MENCHEN kämpfen und mich nicht, dem meiner Meinung nach KORRUPTEN SYSTEM, unterordnen und auch der LOBBYISMUS hätte bei mir keine CHANCE, da ich nur meinem Gewissen und dem Willen des Volkes unterworfen wäre, da ich keiner PARTEI angehöre und mich somit große WIRTSCHAFTSZWEIGE auch nicht durch ihre Millionenspenden, s. auch Berichte auf: https://www.abgeordnetenwatch.de/blog sozusagen "kaufen" könnten!

Sollte der BUNDESPRÄSIDENT mich nicht gegen Angela Merkel vorschlagen, werde ich selbstverständlich VERFASSUNGSBESCHWERDE einreichen, so wie ich jetzt auch Klage beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht habe Friedhild Miller ./. Land Baden-Württemberg wegen WAHLANFECHTUNG OB Wahl von Sindelfingen (AZ 7 K 12467) und solange diese ENTSCHEIDUNG dann noch aussteht, wird Angela Merkel weiter das Land nur PRO FORMA regieren, so wie es unser (noch) OB von Sindelfingen im Augenblick auch tut, solange die Klage nicht beschieden ist.

Fühl dich lieb gedrückt.

Ich hoffe ich habe deine Frage ausreichend beantwortet.

Falls nicht, kannst du gerne nochmals nachfragen oder weitere Fragen stellen oder mich auch direkt über meine Wahlhomepage von 2014 www.liebe-fridi.de kontakten oder über meinen Handynummer, die öffentlich ist.

Dir alles Liebe.

FRiDi (Friedhild Miller - Familienhelferin)

P.S. Meines Wissens ist sowieso außer mir, FRiDi (Friedhild Miller - Familienhelferin) nur die FDP die einzige PARTEI, die es sich zur AUFGABE gemacht hat, dieses DOPPELRESIDENZ-Modell zu unterstützen.
JEDOCH:
so wie ich neulich Florian Toncar verstanden hatte, als er Live mit Christian Lindner in Böblingen war, ist sich die PARTEI in Sachen DOPPELRESIDENZMODELL intern in den verschiedenen Bundesländern auch nicht einig.

Und das ist ganz klar der nächste VORTEIL, wenn ich FRiDi an die MACHT kommen würde, ich bin EINMALIG in Deutschland, somit kann es innerhalb der PARTEI auch KEINE Spaltung geben, weil ich KEINE PARTEI bin, sondern völlig FREI und UNABHÄNGIG - aus dem VOLK für das VOLK!