Frauke Petry
AfD
Profil öffnen

Frage von nagbavn pbyybav an Frauke Petry bezüglich Verbraucherschutz

# Verbraucherschutz 06. Juli. 2017 - 14:13

Welche Position vertreten Sie zu Sekten, insbesondere zu Scientology? Sind Sie für ein Verbot? Unterstützen Sie Erklärungen seitens Unternehmen, Politikern, Arbeitnehmern, was eine Zugehörigkeit zu Scientology angeht? Sind Sie für eine Besteuerung von Scientology? Was ist Scientology Ihrer Meinung nach, ein Unternehmen, ein Verein, eine Religion, eine Kirche? Stellen Sie in der AfD sicher, dass sich keine Scientologen in Ih Ihrer Partei befinden? Wenn nein, warum nicht, wenn ja, wie? Ist Scientology Ihrer Meinung nach gemeinnützig? Waren oder sind Sie selbst Mitglied in der Scientology Organisation?

Von: nagbavn pbyybav

Antwort von Frauke Petry (AfD)

Sehr geehrte Antonia Colloni,

vielen Dank für Ihre Fragen. Wie Ihnen vielleicht bekannt ist, wird die ‚Church of Scientology‘, wie sie sich selbst bezeichnet, in mehreren Bundesländern in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet. Sollten sich daraus entsprechende Hinweise ergeben, die ein Verbotsverfahren rechtfertigen und erfolgreich erscheinen lassen, würde die AfD dieses befürworten. Die gleichzeitige Mitgliedschaft in dieser Religionsgemeinschaft und der AfD ist laut Beschlusslage unserer Partei nicht miteinander vereinbar. Eine Gemeinnützigkeit von Scientology kann ich nicht erkennen. Für die von Ihnen erbetene Bewertung der „Erklärungen von Unternehmen, Politikern, Arbeitnehmern, was eine Zugehörigkeit zu Scientology angeht“ müssten Sie mir konkret benennen, welche gemeint sind. Allgemein sind eine Reihe Berichte von Aussteigern bekannt, deren Inhalte ein bedrückendes bis erschütterndes Bild des Innenlebens von Scientology zeichnen. Ich denke, diese Erfahrungsberichte sollten im Umgang mit dieser Religionsgemeinschaft Warnung genug sein.

Mit freundlichen Grüßen

Frauke Petry
Bundes- und Fraktionsvorsitzende der AfD im Sächsischen Landtag

P. S.
abgeordnetenwatch.de nimmt für sich in Anspruch, der "direkte Draht von Bürgerinnen und Bürgern zu den Abgeordneten und Kandidierenden" zu sein. "Bürger fragen - Politiker antworten" so das Credo des Portals. Dazu ein Tipp: Einen wirklich direkten Draht haben Sie, wenn Sie das Kontaktformular unter www.frauke-petry.com für Ihre Fragen oder Mitteilungen nutzen. Abgesehen davon bietet die Alternative für Deutschland (AfD) zahlreiche öffentliche Veranstaltungen in unterschiedlichsten Formaten an - und zwar nicht nur im Wahlkampf, bei denen Sie unsere Abgeordneten, Parteimitglieder oder Kandidaten direkt und ungefiltert kennenlernen und mit Ihnen in Gedankenaustausch treten können. Machen Sie davon Gebrauch, kommen Sie mit uns vor Ort ins Gespräch. Das ist direkt, ganz ohne Umweg.