Franziska Müller-Rech
FDP
Profil öffnen

Frage von Fronfgvna Ybue an Franziska Müller-Rech bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 15. Apr. 2019 - 06:53

Individualverkehr in Innenstädten ist wichtig für den Einzelhandel. Saubere Luft und Lärmreduzierung ist gut für die Menschen, die dort leben. Was halten Sie von autofreien Innenstädten an Sonn- und Feiertagen?

Von: Fronfgvna Ybue

Antwort von Franziska Müller-Rech (FDP) 15. Apr. 2019 - 07:18
Dauer bis zur Antwort: 25 Minuten

Lieber Herr Lohr,
danke für Ihre Frage.
Sie haben zwei Ziele treffend beschrieben. Ich füge noch hinzu, dass auch Privatpersonen Mobilitätsansprüche haben und Einschnitte in der Mobilität als Einbußen in de Lebensqualität empfinden.

Eine autofreie Innenstadt an Sonntagen (mit entsprechenden Ausnahmen für Notdienste) würde ein hervorragendes ÖPNV-Angebot voraussetzen. Ein entsprechendes Nachsteuern würde erheblich Ressourcen kosten (Personal, Fahrzeuge und Geld) und sich nur auf den Sonntag beschränken.
Leute, die von außerhalb zB Bonn besuchen wollten, würden Park&Ride-Angebote in Anspruch nehmen, wodurch sich Lärm und Abgase ausschließlich aus der Innenstadt, aber nicht aus dem Rest des Landes verbannen ließen.
Die Reduzierung auf den Sonntag würde außerdem zu einer Lärm- und Abgasverringerung nur an einem Wochentag kommen - da kann man die Effektivität der Maßnahme auch in Frage stellen.

Schlussendlich komme ich zu keiner positiven Bewertung eines verpflichtenden autofreien Sonntags in Innenstädten. Stattdessen sollten wir uns auf andere Maßnahmen konzentrieren, um Lärm und Abgase - nicht nur in Innenstädten und nicht nur sonntags - zu reduzieren. Wir Freien Demokraten setzen dabei auf Anreize statt Verboten.
Bonn geht als LEAD-City da schon mit ersten Schritten voran mit mehr Elektrobussen und einem 365-Tage-Ticket für den ÖPNV.
Viele Grüße
Franziska Müller-Rech