Franziska Junker

| Kandidatin Niedersachsen
Jahrgang
1963
Wohnort
Neukamperfehn
Berufliche Qualifikation
Einzelhandelskauffrau
Ausgeübte Tätigkeit
Automobilumschlag
Parlament
Niedersachsen
Wahlkreisergebnis
3,08 %
Wahlkreis
Leer

Die politischen Ziele von Franziska Junker

  • mehr soziale Gerechtigkeit, wo immer machbar
  • den Sozialabbau durch die schwarz-gelbe Regierung stoppen
  • gegen Privatisierung öffentlichen Eigentums
  • gleiche Bildungschancen für alle Bevölkerungsschichten schaffen
  • ganzheitliche und gut ausgestattete Schulen auch in ländlichen Teilen des Landes
  • Abbau, besser Verbot von prekären Arbeitsplätzen oder deren Vermittlung
  • Abbau, besser Verbot von Leiharbeit
  • Abbau der schleichenden Verarmung der Bürger durch steigende Energiepreise
  • Bessere Kontrolle der Energiewirtschaftsunternehmen
  • Förderung der traditionellen, ökölogischen Landwirtschaft, keine Agrarfabriken
  • Förderung von ambulanten Pflegediensten
  • Verbesserungen für behinderte Menschen und Senioren_innen, die wirklichen praktischen Nutzen haben
  • Pflegenotstand und mangelnde ärztliche Versorgung bekämpfen
  • weitere Kürzungen des Landesfinanzausgleiches durch die die schwarz-gelbe Regierung vernindern
  • weitere Zustörung der Umwelt durch überzogene Industrieprojekte stoppen
  • in den Städten für bezahlbaren Wohnraum für Familien sorgen
  • mehr Kita-Plätze für Alleinerziehende, keine Herdprämien
  • Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs, besonders in Flächengemeinden des Landes
  • Sozialtickets für den ÖPNV für Menschen mit geringem Einkommen
  • innovative und umweltfreundliche Verkehrskonzepte für Städte und Gemeinden erarbeiten

transparente und bürgernahe Politik in den Landtag bringen, mehr direkte Bürgerbeteiligung erreichen

Diese Vorschläge sind sicherlich nicht als vollständig anzusehen. Ich möchte Sie, die Bürger dieses Landes, bitten, mich nicht nur zu wählen sondern auch nach einer möglichen Wahl mit guten Vorschlägen, Ideen und Anregungen zu unterstützen. Dieses ist Ihr Land - beteiligen Sie sich aktiv an allen Belangen, die Sie und Ihre Mitbürger betreffen.

Über Franziska Junker

Franziska Junker

Privat:

  • Geboren 1963 und aufgewachsen in Neukamperfehn (Ostfriesland)
  • jetzt verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Kindern
  • lebe immer noch und gerne in Neukamperfehn
  • über 10 Jahre selbstständig mit einem kleinen Einzelhandelsgeschäft
  • jetzt tätig in der Kfz-Verschiffung
  • seit der Schulzeit bereits politisch interessiert und aktiv

Gesellschaftliche und politische Aktivitäten:

  • in der Schule als Klassenprecherin
  • als Mutter in Kita- und Schulelternräten
  • als Leiterin für Mutter-Kind-Turngruppen
  • in der Pflege von Angehörigen
  • in der Tätigkeit als Tagesmutter
  • Patin im Verbund Ausbildung Ostfriesland (VAO) und Volksbegehrende Schulen
  • Gewerkschaft VERDI, Bezirksvorstand
  • Teilnahme an zahlreichen Demonstrationen
  • Gründungs-Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Leer der WASG (2004)
  • Gründungs-Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Leer der LINKEN (2006)
  • Landes- und Bundesparteitagsdelegierte des KV Leer
  • politische Tätigkeit als Samtgemeinderatsmitglied Hesel, Basisorganisation der LINKEN Hesel, Moormerland, Uplengen und Jümme
  • LAGs Linke Untenehmerinnen, Senioren-AG, Agrar/Landwirtschaft

Kandidaturen für politische Ämter:

  • 2006 Bürgermeisteramt Hesel
  • 2008 Direktkandidatin Landtag Niedersachsen, Wahlkreis 83
  • 2009 Direktkandidatin Bundestag, Wahlkreis 26 (Leer/Emsland)
  • 2011 Samtgemeinderat Hesel (Kommunalwahl)
# Arbeit 6Jan2013

Hallo Frau Junker,

befürworten Sie den Mindestlohn?
In welchen Branchen sollte unbedingt der Mindestlohn eingeführt werden?

...

Von: Friederike Frey

Antwort von Franziska Junker (LINKE)

(...) ich bin für eine faire Bezahlungen in allen Branchen.Der gesetzliche Mindestlohn von 10,00 Euro sollte jede und jeder Beschäftigte erhalten . Wenn mann davon ausgeht, dass ein Arbeitnehmer eine 40 Stunden Woche hat, kann Er oder Sie mit diesem Einkommen gerade so Auskommen. (...)

# Soziales 4Jan2013

wie stehen sie zum Thema Betreuungsgeld und Kita Plätze?

Von: heike Junker

Antwort von Franziska Junker (LINKE)

(...) Die Zeit drängt und die schwarz-gelbe Koalition versucht nun , sich aus der Verantwortung zu ziehen. Weil Krippenplätze in vielen Kommunen nicht ausreichend zur Verfügung stehen, wird ab 2013, gleichzeitig mit dem neuen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz,das neue Betreuungsgeld gezahlt. Wer auf einen Krippenplatz für sein Kind verzichtet, soll zusätzlich zum Kindergeld monatlich 150,00 Euro pro Kind als Betreuungsgeld erhalten.Dieses könnte von vielen Eltern als verlockender Rettungsanker zum wirtschaftlichen Überleben gesehen werden. (...)

# Soziales 3Jan2013

Hallo Frau Junker,

bitte erklären Sie mir, wie die Linke die Alterarmut bekämpfen will !

Herzliche Grüsse
D. Biester

Von: Doris Biester

Antwort von Franziska Junker (LINKE)

(...)

# Arbeit 31Dez2012

Ver.di - OV für den Landkreis Leer, im Dezember 2012
Offener Brief
an die Kandidatinnen und Kandidaten ( WK 83 und 84) der...

Von: Elisabeth Popken

Antwort von Franziska Junker (LINKE)

DIE LINKE wird nicht um den heissen Brei herumreden: es bleibt für mich und meine Parteigenossen_innen dabei, den eigentlichen "Leistungsträgern"...

ARD-ZDF-Kampagne "Freie Medien für freie Meinungen - Dank Ihres Rundfunkbeitrags."

Sehr geehrte Frau Franziska Junker,

was halten...

Von: Michael Paul

Antwort von Franziska Junker (LINKE)

(...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.