Franziska Brychcy

| Kandidatin Berlin 2011-2016
Franziska Brychcy
Frage stellen
Jahrgang
1984
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Master Affaires europeennes
Ausgeübte Tätigkeit
Studentin der Politikwissenschaft
Wahlkreis

Wahlkreis 0: Steglitz-Zehlendorf WK 4

Wahlkreisergebnis: 3,2 %

Parlament
Berlin 2011-2016

Die politischen Ziele von Franziska Brychcy

  • mehr Basisdemokratie in Kommune, Land und Bund durch Bürgerbefragungen, Volksbegehren, Bürgerhaushalt, Online-Petitionen

  • sofortiger Atomausstieg und verstärkte Förderung erneuerbarer Energien

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen durch verstärkten Ausbau der qualitativ hochwertigen bezahlbaren Kinderbetreuung ohne Bedarfsprüfung, Ablösung des Ehegattensplittings durch ein Familiensplittingmodell, welches nicht-eheliche Lebensgemeinschaften nicht diskriminiert

  • bezahlbarer Wohnraum, sofortiger Stopp von Gentrifizierungstendenzen, Förderung von genossenschaftlichen Modellen, öffentlich geförderter Wohnraum

  • Bildungsmisere vom Kindergarten bis zur Hochschule beenden durch Ausfinanzierung vom Kita- bis zum Studienplatz

Über Franziska Brychcy

Schule und Studium

Allgemeine Hochschulreife (Juni 2003) am Staatlichen Gymnasium Friedrichroda
Abschlussnote: sehr gut (1,0)

Vordiplom im Studiengang Politikwissenschaft (September 2006) am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin
Abschlussnote: gut (2,1)
2 Semester in Elternzeit (Oktober 2004 – September 2005)

Master Affaires Européennes (dt.: Europastudien) (Juli 2009) an Sciences Po Paris im Rahmen eines integrierten deutsch-französischen Doppelstudiengangs

Diplom im Studiengang Politikwissenschaft (voraussichtlich Februar 2012) am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin

Berufliche Erfahrung

Praktikum als Assistentin der Buchhaltung (Mai 2001 – Juni 2001)
Verwaltungs- und Baugesellschaft mbH, Waltershausen

Praktikum als Assistentin der Regierungsräte (September 2006 – Oktober 2006)
Regierender Bürgermeister von Berlin, Abteilung Protokoll- und Auslandsangelegenheiten, Referat IV B Auslandsangelegenheiten, Städteverbindungen, ausländische Vertretungen in Berlin

Praktikum als Assistentin des Regierungsdirektors (Oktober 2007 – Januar 2008)
Regierender Bürgermeister von Berlin, Büro des Bevollmächtigten für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit

Sprachkenntnisse

Deutsch: Muttersprache
Englisch: fließend in Wort und Schrift, Niveau C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens
Französisch: bilingual, Niveau C2
bilingualer Abschluss Französisch, Diplôme approfoni de la langue française (DALF) Januar 2004
Spanisch: Grundkenntnisse, Niveau A2

Interessen und Engagement

Hochschulverband Die Linke.SDS FU Berlin
antifaschistisches und friedenspolitisches Engagement, Anti-Atom-Bewegung

Sportliche Betätigung: Volleyball und Schwimmen

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Brychcy,

ich wurde auf Ihre Äußerungen zur "sexuellen Befreiung" und zur Bedeutung der Scham in der Erziehung hingewiesen...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Franziska Brychcy
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Frau Brychcy,

Sie haben beim Abgeordneten-Check u.a. die folgende, mittlerweile viel beachtet Passage geäußert:

“Die...

Von: Eüqvtre Gneabj

Antwort von Franziska Brychcy
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Brychcy,

zu ihrer vorhergehenden Antwort möchte ich nachhaken. Für mich ist die Zeitschrift "Der Spiegel" wesentliches...

Von: Zvpunry Trevpxr

Antwort von Franziska Brychcy
DIE LINKE

(...) Sie fragten mich, wie ich die Möglichkeiten der LINKEN in Steglitz-Zehlendorf einschätze. Bisher gab es in der BVV in Steglitz-Zehlendorf eine schwarz-grüne Zählgemeinschaft. (...)

Hallo Frau Brychcy,

in den letzten Wochen konnte man immer wieder von antisemitischen Tendenzen in der Partei Die Linke lesen und es gab...

Von: Nawn Zrlre

Antwort von Franziska Brychcy
DIE LINKE

(...) Zunächst möchte ich anmerken, dass die Art und Weise der Diskussionsführung in den Medien über „Antisemitismus in der LINKEN“ gut verdeutlicht, wie weit wir leider in Deutschland von einer unabhängigen, fundierten und anspruchsvollen Medienberichterstattung entfernt sind. Flache Schlagzeilen und bloße Auflagesteigerung und damit verbundenes Profitinteresse scheinen den meisten etablierten Medien wichtiger zu sein als gründliche Recherche und differenzierte Sachverhaltsdarstellungen, die wirklich einem journalistischen Anspruch gerecht werden und zur umfassenden Meinungsbildung der Menschen beitragen könnten... (...)

%
2 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.