Jahrgang
1968
Berufliche Qualifikation
Industriekaufmann, Diplom Betriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, selbstständiger Berater für die Marschollek, Lautenschläger und Partner AG (MLP), Heidelberg
Wahlkreis

Wahlkreis 134: Herford - Minden Lübbecke II

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 12
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2004
Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 29Juli2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,

einem Zitat auf SPIEGEL-online zurfolge finden Sie es ja ganz ungeheuerlich, dass die Gesundheitsministerin...

Von: Orawnzva Jreare

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) es ist völlig richtig, dass die FDP bezüglich der Spendenvorgänge Fehler gemacht hat und dafür eine Strafzahlung leisten muss. Dies erkenne ich an. (...)

# Wirtschaft 23Juli2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,

sie gelten als ein FDP-Abgeordneter mit ordnungspolitischen Prinzipien. Ich möchte daher aus aktuellem Anlass...

Von: Whyvn Fvrtznaa

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Die niedersächsische FDP hat in ihrem Wahlprogramm die Veräußerung von Landesbeteiligungen gefordert, um eine Stiftung "Zukunfts- und Innovationsfonds Niedersachsen" zu fördern. Insoweit vertritt auch die niedersächsiche FDP die von Ihnen angesprochenen marktwirtschaftlichen Positionen. (...)

Sehr geehrter Herr Schäffler,

ich bin mit einem Soldaten der britischen Streitkräfte verheiratet.Die Armee sagt laut SOFA sind die freien...

Von: Libaar Serhaq

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Ich schlage Ihnen vor, sich an die im britischen Militär zuständigen Stellen zu wenden, die Ihnen in Ihrem konkreten Fall sicherlich weiterhelfen können. (...)

# Wirtschaft 19Juli2009

Sehr geehrter Herr Schaeffler,

deutsche Banken wurden mit riesigen Summen vor dem "Untergang" gerettet.
Dazu hätte ich 2 Fragen....

Von: Wna Arhznaa

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Der Bankenrettungsschirm hatte ursprünglich den Zweck, den Zusammenbruch des Finanzsystems im Interesse der Bankkunden zu verhindern. Die Koalition hat die Maßnahmen zur Finanzmarktstabilisierung leider zwischenzeitlich erheblich ausgeweitet. Dabei ist nun unklar, ob die Maßnahmen wirklich dabei helfen, die Wirtschaft mit ausreichend Krediten zu versorgen. (...)

# Finanzen 18Juni2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,

mal schreiben Sie bzgl. Untersuchungsausschüssen, es bestünde die Gefahr, dass Fehler in der Bankenaufsicht...

Von: Znep Züapu

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Der Spiegel berichtete gestern darüber, dass das Bundesfinanzministerium und insbesondere auch Herr Staatssekretär Asmussen frühzeitg über die Probleme der HRE informiert wurden. Die Aufklärung des Falls HRE wird derzeit dadurch erschwert, dass das Finanzministerium nur sehr zögerlich Akten bereitstellt. Im Fall IKB liegt die Zuständigkeit nun beim Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) und dessen Gremien. (...)

# Finanzen 24März2009

Herr Schäffler,
wie wollen sie und ihre Partei auf die heutige Rede des Bundespräsidenten mit der Forderung nach Regulierung der Märkte...

Von: Senax Rzbaqf

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Regulierungsversagen ist Staatsversagen, nicht Marktversagen. Deshalb muss die staatliche Bankenaufsicht auf nationaler und internationaler Ebene effektiver werden. Sie sollte meiner Meinung nach in Deutschland künftig von der Bundesbank allein durchgeführt werden. (...)

# Wirtschaft 6März2009

Sehr geehrter Herr Schäffler

Sie sind als Mitglied im Finanzausschuss sicher mit den Ursachen und Auswirkungen der jetzigen...

Von: Wüetra Fpujnem

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Er hat - noch als Finanzminister Nordrhein-Westfalens - einen Kompromiss mit der EU zur Beendigung von Anstaltslast und Gewährträgerhaftung ausgehandelt. Die Konsequenz war, dass die Landesbanken sich mit Liquidität vollsaugten, die sie dann in riskante Geschäfte investierten. Herr Steinbrück ist jedoch noch im Amt und räumt auch keine Fehler ein. (...)

# Finanzen 2März2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,

vielen Dank für oben aufgeführte Antwort. Sie werden also einem möglichen Gesetz, welches von Ihrem...

Von: unegzhg bggb xneenf

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Hamburg) zugestimmt. Die FDP-Bundestagsfraktion hat die Einschränkung des Informationsfreiheitsgesetzes ausdrücklich abgelehnt. Um die Lehren aus der Finanzkrise zu ziehen, muss auch transparent gemacht werden, wie die Bankenaufsicht im Einzelfall gehandelt hat. (...)

# Finanzen 27Feb2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,

in Frontal 21 vom 24.2. 2009 werden Sie wie folgt zitiert:
"Eine Sonderprüfung zu Milliarden-Verlusten...

Von: unegzhg bggb xneenf

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Sollten Union und SPD den Vorschlag aufgreifen, werden wir ihn ablehnen. Sonst bestünde die Gefahr, dass Fehler der Bankenaufsicht in der Finanzkrise vertuscht werden. (...)

# Finanzen 25Feb2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,

in der gestrigen Sendung von Frontal21 beklagten Sie, dass es einen Untersuchungsausschuss in der Sache IKB...

Von: Naqernf Tögmsevrq

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) in der Sache IKB hat gerade die FDP-Fraktion durch zahlreiche parlamentarische Anfragen Licht ins Dunkel gebracht. (...) Nach eingehender Diskussion sind wir jedoch zu dem Ergebnis gekommen, dass das Versagen der Bundesregierung bereits offenkundig ist. (...)

# Soziales 14Feb2009

Sehr geehrter Herr Schäffler,
ich schließe mich der Frage von Herrn Niemann an und habe diesbezügl. noch weitere Anmerkungen:
...

Von: Oneonen Xhuyznaa

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Wenn man für das Alter vorsorgt, darf man nicht doppelt vom Staat abkassiert werden. Dies gilt für Sozialversicherungsbeiträge und Steuern. Daher muss künftig der Grundsatz gelten, dass die Verbeitragung und Besteuerung nur einmal erfolgt, entweder in der Ansparphase oder in der Auszahlungsphase. (...)

# Finanzen 13Jan2009

Im neuen Konjunkturpaket wurden die Rentner vergessen. Durch die Erhöhung der Krankenkassenbeiträge zahle ich 2,3% mehr. Ein Ausgleich durch...

Von: Hjr Avrznaa

Antwort von Frank Schäffler
FDP

(...) Ich lehne Konjunkturpakete, die nur die Verschuldung ausdehnen, ab. (...)

%
30 von insgesamt
32 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Enthalten

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Enthalten

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages