Jahrgang
1964
Berufliche Qualifikation
Sozialpädagoge, Theologe
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 162: Chemnitz

Wahlkreisergebnis: 41,7 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Frank Heinrich

Geboren am 25. Januar 1964 in Siegen; verheiratet, vier Kinder.

1983 bis 1984 Abitur, Zivildienst (Jugendarbeit); 1984 bis 1985
Canada (2 Semester Theologie); 1985 bis 1986 Freiwilliges
Soziales Jahr (Pflegeheim); 1986 bis 1990 Fachhochschulstudium
Sozialpädagogik (Freiburg im Breisgau); 1990 bis 1995 Leiter
zweier Einrichtungen der Heilsarmee Freiburg; 1995 bis 1997
Ausbildung zum Heilsarmeeoffizier (Theologiestudium); 1997 bis
2009 Leiter der Heilsarmee Chemnitz (zusammen mit meiner Frau
Regina); 2002 bis 2009 Leiter der Heilsarmee-Jugendarbeit in den
Neuen Bundesländern und Berlin; 2001 bis 2008 Gründungsmitglied
und Vorstandsmitglied des Vereines "JumiZu" (Jugend mit
Zukunft).

Alle Fragen in der Übersicht
# Internationales 31Mai2017

Sehr geehrter Herr Heinrich,

ich mag Ihnen ja glauben, daß Sie persönlich für eine friedliche Welt ohne deutsche Kriegsbeteiligungen sind....

Von: Jbysenz Svfpure

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Frage und die berechtigte Sorge um weitere deutsche Waffenexporte. Auch ich sehe diese Problematik und bin bereit, manchmal nicht mit meiner Fraktion zu stimmen. Letztlich obliegt die Entscheidung über Rüstungsexporte gemäß Grundgesetz aber der Bundesregierung, die für die Beratung solcher Fragen seit 1955 den Bundessicherheitsrat eingerichtet hat. (...)

18Feb2017

Sehr geehrter Herr Heinrich,

warum haben Sie GEGEN den Antrag gestimmt? Sind Ihnen die DDR-Bergleute nicht genug wert?

Mit...

Von: Rpxneg Xüuar

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Für bestimmte Gruppen habe ich mich im Zuge der Rentenüberleitung Ost in das westdeutsche Rentensystem besonders eingesetzt. Mit all diesen Gruppen, wie auch den von Ihnen angesprochenen DDR-Bergleuten, haben sich Gerichte auf unterschiedlichen Ebenen bis hin zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte beschäftigt. Das Urteil in all diesen Fällen ist gleich: Es gibt keine rechtskonforme Möglichkeit mehr, an der Rentenüberleitung rückwirkend für spezifische Gruppen etwas zu ändern, ohne dabei weitere Ungerechtigkeiten auszulösen. (...)

Lieber Frank Heinrich

Die Einflussnahme von Interessenverbänden beeinflusst und behindert die Entscheidungsfindung der demokratisch...

Von: Ehora Urvaevpu

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Dieses Thema ist allerdings für so wenige Zeilen fast zu komplex. Ich lade Dich daher ein doch auch bei der nächsten Happy Hour vorbeizuschauen. (...)

Sehr geehrter Herr Heinrich
Ich bin kein „besorgter Bürger“ aber ich mache mir trotzdem Sorgen über ein, wie ich finde sehr wichtiges Thema...

Von: Ehora Urvaevpu

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Grundsätzlich sehe ich das föderale System als eine Chance. Der Wettstreit der Bundesländer um die Qualität der Bildung wirkt sich meiner Ansicht nach eher förderlich aus. (...)

# Arbeit 6Juli2016

Sehr geehrter Herr Heinrich,

habe zufällig in der Presse gelesen, daß man in "Abgeordnetenwatch" sie als Abgeordnete direkt kontaktieren...

Von: Wraf Aüeaoretre

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Zunächst ist es toll, dass Sie sich für mehr Klarheit in dieser Sache einsetzen. Es ist jedoch nicht ganz einfach aus der Ferne zu beurteilen, welche konkreten Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen. (...)

Sehr geehrter Herr Heinrich,

der Fall Ahmed Said ist in den vergangenen Tagen in der Presse publik geworden.

Es handelt sich um den...

Von: Nyv Nynjnql

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Es ist unsere Aufgabe, diese Fälle deutlich zu benennen und staatliche Willkür zu verurteilen. Auch im Fall Ahmed Said. Um dies auf einer soliden Grundlage zu machen, habe ich zunächst das Auswärtige Amt um eine Einschätzung gebeten. (...)

# Wirtschaft 15Dez2015

Sehr geehrter Herr Heinrich,
danke für Ihre ehrliche Antwort, Ihre Entscheidung ist mir aber trotz Ihrer Darstellung nicht schlüssig. Auch...

Von: Jbystnat Gubß

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Wir kommen in der Einschätzung zu unterschiedlichen Ergebnissen, eine ausführliche Diskussion zu jedem einzelnen Argument ist über das Medium Abgeordnetenwatch kaum möglich. Eine Antwort zum Thema Waffenlobby möchte ich Ihnen aber nicht schuldig bleiben: Es ist eine Tatsache, dass durch deutsche Waffen und deutsche Munition Menschen getötet werden. Daher ist es notwendig, jeden Export gründlich zu prüfen. (...)

# Sicherheit 5Dez2015

Guten Tag Herr Heinrich,

Wie begründen sie ihre Zustimmung zum Bundeswehreinsatz in Syrien in Bezug auf das deutsche Grundgesetz( §87a ),...

Von: Hjr Evgmznaa

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Frankreich hat alle EU-Mitgliedstaaten um Beistand nach der EU-Beistandsklausel (Artikel 42 Absatz 7 des EU-Vertrages) gebeten. (...) Mir ist besonders wichtig, dass wir parallel dazu alle politischen Mittel ausschöpfen, die denkbar sind (z.B. Wiener Verhandlungen zur Beendigung des Bürgerkriegs). (...) Ein Militäreinsatz muss immer nur die Ultima Ratio sein. (...) Ganz persönlich: die letzte Woche war für mich durch diese Entscheidung eine der schlimmsten. (...)

4Dez2015

Frage: Welche Konsequenzen würden Sie als Politiker ziehen, wenn sich im Laufe der Ermittlungen herausstellt, dass die Urheberschaft des...

Von: Znguvnf Tbeqba

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Bezogen auf den neuen Einsatz der Bundeswehr ist zu ergänzen: Erstens: Die Verknüpfung der Terroranschläge mit dem IS ist nicht nur durch das Bekennerschreiben, sondern durch viele andere Informationen evident. Zweitens: Die Rolle der Bundeswehr im Kampf gegen den IS dient eben gerade der Aufklärung und damit auch der Sicherstellung tatsächlicher Informationen. (...)

# Sicherheit 3Dez2015

Sehr geehrter Herr Heinrich,

in wenigen Stunden erfolgt die Abstimmung über den Einsatz der Bundeswehr in Syrien. Obwohl noch am Anfang des...

Von: Jbystnat Gubß

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Im Kampf gegen den IS müssen wir festhalten, dass die bisherigen Maßnahmen nicht gewirkt haben, das macht neue Maßnahmen notwendig, so schwer diese Entscheidung auch zu treffen ist. Wichtig ist mir, dass jede militärische Intervention international abgestimmt und regelmäßig überprüft werden muss. (...)

Hallo Happy,

wie gehts dir den mit der Aussage: „Parlamentsvorbehalt ist nichts anderes als eine Investitionssperre.“ - Quelle: Die...

Von: Naqernf Oenaq

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Zu Deiner Frage: Ich würde den Begriff Investitionssperre zwar nicht benutzen, aber man kann den Parlamentsvorbehalt so interpretieren. Das nehmen wir aber in Kauf. (...)

Sehr geehrter Herr Heinrich,

werden Sie sich dem Brandbrief an Frau Doktor Merkel anschließen, um die Zukunft Deutschlands zu retten?...

Von: Urael Fnaqare

Antwort von Frank Heinrich
CDU

(...) Inhaltlich kann ich dem Brief insoweit folgen, als dass er die Dringlichkeit betont und Probleme beim Namen nennt. Insgesamt stehe ich in der Flüchtlingsfrage hinter der Position der Kanzlerin, die sie derzeit unermüdlich erläutert, wie etwa heute Morgen ganz aktuell in der Regierungserklärung: http://www.bundestag.de/mediathek/?isLinkCallPlenar=1&action=search&cont... (...)

%
31 von insgesamt
31 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
University of the Nations Kona "Kailua-Kona (USA)" Vortragsreihe Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2014 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Technische Universität Chemnitz - nanett - Kompetenznetzwerk für Nanosystemintegration "Chemnitz" Mitglied des Beirates Themen: Bildung und Erziehung 2013
Deutsche Evangelische Allianz e.V. Bad Blankenburg Mitglied des Hauptvorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2013
Freiheit für die Westsahara e.V. Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen 2013
Gemeinsam gegen Menschenhandel e.V. Berlin Vorsitzender des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2013
IJBS - Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim/Auschwitz "Oswiecim (Polen)" Mitglied des Stiftungsrates Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen, Bildung und Erziehung, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend 2013
Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis e.V. "Chemnitz" Mitglied des Vorstandes Themen: Bildung und Erziehung, Kultur 2013
Perspektiven für Familien e.V. - „Haus Kinderland“ Chemnitz Vorsitzender des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Familie 2013
Schwimm-Club Chemnitz von 1892 e.V. "Chemnitz" Präsident Themen: Sport, Freizeit und Tourismus 2013
Stiftung für Grundwerte und Völkerverständigung Berlin Mitglied des Stiftungsrates Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen 2013
The Iman Foundation "London" Member of the Advisory Board Themen: Außenwirtschaft 2013

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung