Florian Post

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Frage stellen
Jahrgang
1981
Wohnort
München
Berufliche Qualifikation
Diplom-Kaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 218: München-Nord

Wahlkreisergebnis: 31,4 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 17
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Florian Post

Geboren am 27. Mai 1981 in Neustadt a.d. Waldnaab,
römisch-katholisch, ledig

1993 bis 2001 Gymnasialzeit im staatlichen Musikinternat
"Max-Reger-Gymnasium" in Amberg; Abitur im Jahre 2001; Oktober
2001 bis Oktober 2005 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der
Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) in München sowie an der
Universität Passau mit Abschluss zum Diplom-Kaufmann Univ.
Schwerpunktsetzung im Studium: Revisions- und Treuhandwesen,
Bilanzanalyse, externe Rechnungslegung, Steuerrecht, Organisation
und Personalwesen.

2012 "Manager Energiepolitik" bei den Stadtwerken München; 2009
bis 2012 Referent des Kaufmännischen Geschäftsführers bei den
Stadtwerken München; Oktober 2005 bis März 2009 Tätigkeit in der
Wirtschaftsprüfung und Transaktionsberatung bei der
PricewaterhouseCoopers AG (PwC), München; Prüfung von Jahres- und
Konzernabschlüssen nach deutschen und internationalen
Rechnungslegungsvorschriften Mitwirkung bei
Unternehmensbewertungen.

Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V.; Verein gegen
betrügerisches Einschenken e.V.; Arbeiterwohlfahrt München
(AWO); Schützenkranz Moosach; ver.di; Vereinte
Dienstleistungsgewerkschaft; WirtschaftsForum der
Sozialdemokratie in München e.V.; Forum Kirche und
SPD; Trägerverein SPD Bürgerbüro in der Belgradstraße
Förderverein NS-Dokumentationszentrum München.

2005 bis 2009 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins
Leuchtenberg; 2007 bis 2008 Organisationsleiter des
Kommunalwahlkampfes in Leuchtenberg; 2011 bis 2012 Kassier
SPD-BWK München Nord; 2012 Bundestagskandidat für den
Münchner Norden.

Alle Fragen in der Übersicht

Guten Tag Herr Post,

die Bundesregierung möchte die mit öffentlichen Mitteln finanzierten Autobahnen (also das Eigentum der Bürger!)...

Von: Revx Fpunore

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion hat eine Privatisierung der deutschen Autobahnen und Bundesfernstraßen von Anfang an ausgeschlossen. Bereits Ende letzten Jahres haben wir daher in den Verhandlungen mit den Ländern, eine doppelte Privatisierungsschranke durchgesetzt. (...)

Sehr geehrter Herr Post,

auf die Fluchtkrise in der Frage von Heern Hoch angesprochen, antworten Sie:

"Ich finde, dass wir genau...

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Das humanitäre Engagement Deutschlands ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. (...) Außerdem haben wir im vergangenen Jahr über das Entwicklungshilfeministerium in den Bereichen „Krisenbewältigung, Wiederaufbau und Infrastruktur“ sowie „Fluchtursachen bekämpfen, Flüchtlinge reintegrieren“ insgesamt 700 Mio. (...)

29Dez2016

Sehr geehrter Herr Post,

mit Interesse habe ich Ihre Stellungnahme zur Verlängerung der Bundeswehreinsätze in Afghanistan und Syrien...

Von: Znk Fgenho

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Sie sehen trotz des Kontrollverlustes des Assad-Regimes über weite Teile der ursprünglichen Territoriums Syriens eine Verletzung der syrischen Souveränität gegeben. Ich kann verstehen, dass Souveränität im internationalen Recht hochgehalten werden muss, auch um missbräuchliche Souveränitätsbrüche (etwa die Besetzung der Krim) in Zukunft zu verhindern. Und trotzdem glaube ich, dass die UN Charta im Allgemeinen das Recht auf Selbstverteidigung zulässt und den Bundeswehreinsatz rechtfertigt. (...)

Lieber Herr Post,

mit Entsetzen mussten wir in letzter Zeit feststellen, dass immer öfter Werbung für Internet-Kriegsspiele wie world of...

Von: Jreare haq Fhfnaar Fpuäsre

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Eine entscheidende Rolle beim Schutz von Kindern- und Jugendlichen vor Medieninhalten, die sie in ihrer Entwicklung gefährden, müssen aber insbesondere die Eltern und Schulen spielen. Sie sind es, welche Kinder für die Gefahren der Internetnutzung sensibilisieren und gleichzeitig befähigen müssen, die Entwicklungsmöglichkeiten, welche die neuen Medien bereithalten, für das Kindeswohl gewinnbringend zu nutzen. (...)

9Nov2016

Wieso stimmen Sie immer für Bundeswehreinsätze und Kriege? Entspricht das ihrer Meinung nach einer sozialdemokratischen Friedenspolitik? Wissen...

Von: Zvyna Znaa

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Selbst wenn der IS territoriale Verluste, wie zuletzt in Syrien und im Irak, verzeichnen musste, ändert dies nichts an seiner Terrorherrschaft. Der Kampf gegen den IS muss deshalb weitergeführt werden. (...)

Guten Tag Herr Post,

die Bevölkerung in Afrika und Arabien wird sich, nach einer Studie der UN, bis 2050 mehr als verdoppeln. Meine Fragen...

Von: Wnqra Ubpu

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Sie werden meist noch durch strukturelle Ursachen verstärkt: Armut, Hunger, Verletzungen der Menschenrechte, mangelnde Regierungsführung, Korruption, Klimafolgen und Ressourcenknappheit. Niemand verlässt gern seine Heimat – jedoch erhöht die persönliche Perspektivlosigkeit die Bereitschaft zur Flucht ungemein. (...)

24Juni2016

Geehrter Herr Post,

gern hätte ich gewußt, wie sich ein Diplom-Kaufmann mit der Fracking-Thematik vertraut macht (wenn überhaupt). Haben...

Von: Rpxneg Ibttraervgre

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Zudem hatten einige Unternehmen angekündigt Anträge auf Fracking-Maßnahmen demnächst zu stellen. Kurz vor der Verabschiedung im Bundestag ist es der SPD-Bundestagsfraktion nun gelungen, mit der Union eine Einigung zu erzielen, die lange nicht möglich schien. (...)

5Juni2016

Sehr geehrter Herr Post,

TTIP und CETA stehen weiterhin in der Kritik. CETA steht kurz vor der Abstimmung im EU Parlament und es droht eine...

Von: Avpbynv Qrhgfpuznaa

Antwort von Florian Post
SPD

(...) vorläufigen Inkraftsetzung durch die EU an. Falls die EU-Kommission dem Rat vorschlagen sollte, CETA vorläufig anzuwenden, wäre dies kein Novum. Zum Hintergrund dieser Praxis ist Folgendes anzumerken: Die vorläufige Anwendung völkerrechtlicher Verträge der EU ist im EU-Verfassungsrecht vorgesehen und entspricht der üblichen, langjährigen Praxis bei EU-Freihandelsabkommen. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Herr Post,

bitte erklären Sie mir Ihre Gegenstimme bei der Abstimmung der Eingabe der Grünen Fraktion für ein Frakingverbot...

Von: Orggvan Ebzrvxr

Antwort von Florian Post
SPD

(...)

# Soziales 10Apr2016

Sehr geehrter Herr Post,

die Bürgerversammlung in München, Bezirk 9, Neuhausen Nymphenburg hat im November 2015 einen Antrag gegen...

Von: Naan Fryvtre

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Ich bin gerne behilflich, würde aber gerne die Antwort des DZI abwarten, da alle großen Rettungsdienste über das Spendensiegel verfügen, welches in der Tat das Sammeln in Dienstuniform ausschließlich Personen, die auch wirklich im Dienst sind, gestattet, d.h. allen anderen nicht. (...)

# Arbeit 14Feb2016

Sehr geehrter Herr Post,

Was halten Sie als Diplom-Kaufmann davon, dass die Beamten der DRV Bund sich auf die volatilen Einkommen der...

Von: Wbunaarf Uburagunare

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Was Sie vorschlagen, Beamte und Selbstständige in die DRV einzubeziehen kursiert unter dem Begriff Erwerbstätigenversicherung und wird bereits diskutiert. Im Koalitionsvertrag - das kann ich Ihnen versichern - steht allerdings nichts, was in diese Richtung geht, das wäre mit der Union definitiv nicht zu machen gewesen. Aber auch meine Fraktion und Partei hat sich noch kein abschließendes Urteil zu diesem Konzept gebildet. (...)

# Arbeit 14Feb2016

Sehr geehrter Herr Post,

der anstehende Gesetzentwurf zur „Verhinderung des Missbrauchs von Werkverträgen“ - §611a BGB gefährdet akut die...

Von: Wbunaarf Uburagunare

Antwort von Florian Post
SPD

(...) Ihre Einschätzung zur Wirkung des "Gesetzes zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze" (AÜG), das den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen regeln soll, kann ich in dieser Form nicht teilen. Es geht nicht darum, Selbstständigen das Leben schwer zu machen und sie in die gesetzliche Rente zu drängen, sondern Rechtssicherheit zu schaffen, Missbrauch zu beenden und Umgehung von Arbeitsstandards zu verhindern. Mit illegalen Werkverträgen und Scheinselbstständigkeit werden Belegschaften geschwächt, Lohndumping betrieben und Beschäftigte zweiter und dritter Klasse hervorgebracht. (...)

%
37 von insgesamt
37 Fragen beantwortet
41 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Arbeiterwohlfahrt Landesverband Bayern e.V. "München" Revisor Themen: Soziale Sicherung 2013
Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) "Berlin" Mitglied des Beirates Themen: Energie 2013
Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising München Einzelpersönlichkeit in der Vollversammlung Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2013
Wirtschaftsforum der Sozialdemokratie in München e.V. "München" Beisitzer Themen: Staat und Verwaltung 2013
Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) Berlin Mitglied des Beirates Themen: Energie 2013

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung