Florian Bernschneider

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Florian Bernschneider
Frage stellen
Jahrgang
1986
Wohnort
Braunschweig
Berufliche Qualifikation
Betriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 51: Braunschweig

Wahlkreisergebnis: 5,4 %

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 7
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Florian Bernschneider

Geboren am 15. Dezember 1986 in Braunschweig, ledig.
1999 – 2006 allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Martino
Katharineum, Braunschweig; 2006 – 2007 Praktika im Bereich
Marketing und Regionalmanagement; 2007 - 2010 Duales Studium der
Betriebswirtschaftslehre bei der Norddeutschen Landesbank,
Abschluss als Betriebswirt.
2002 – 2005 Schulsprecher der Martino Katharineums; 2004 –
2005 Stadtschülerratssprecher der Stadt Braunschweig; 2002
Eintritt bei den Jungen Liberalen; 2003 Eintritt in die FDP; 2003
Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Braunschweig; 2004 Mitglied
des Landesvorstandes der Jungen Liberalen Niedersachsen; seit 2005
Mitglied im Kreisvorstand der Braunschweiger FDP; 2005 – 2008
stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen
Niedersachsen; 2008 FDP-Landtagskandidat der FDP Braunschweig –
Wahlkreis Braunschweig Süd.
Seit 2008 Mitglied des Bundesvorstandes der Jungen Liberalen;
seit 2008 Mitglied im Landesvorstand der FDP Niedersachsen; seit
2008 stellv. Bezirksvorsitzender der FDP Braunschweig; 2008
Spitzenkandidat zur Bundestagswahl des FDP Bezirksverband
Braunschweig; 2008 Spitzenkandidat zur Bundestagswahl der Jungen
Liberalen Niedersachsen; 2009 Bundestagskandidat der FDP auf
Landeslistenplatz 7.

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 21Juni2013

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

ich habe ihre Rede zum Schlussbericht der Enquete Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“...

Von: Znegva Jrtre

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Wenn Sie sich insbesondere die Ergebnisse der mit diesem Thema speziell befassten Enquete-Projektgruppe 3 anschauen, werden Sie jedoch feststellen, dass es dabei nicht in erster Linie um die Entkopplung von Ressourcen im Sinne von Quellen (also Öl, Metalle, seltene Erden, etc.) geht. Vielmehr stehen wir vor der Herausforderung, wirtschaftliches Wachstum von der steigenden Inanspruchnahme von Ressourcen im Sinne von Senken (also Atmosphäre, Gewässer, etc.) zu entkoppeln. Das ist im Übrigen nicht nur die Haltung der FDP-Fraktion, sondern über die Fraktionsgrenzen hinweg deutliche Mehrheitshaltung in der Enquete gewesen: Nicht etwa die Knappheit einzelner Ressourcen sind die Kernherausforderung, sondern viel mehr die Schäden an Atmosphäre und Weltmeeren, die durch ihre Nutzung entstehen können. (...)

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

ich habe bis jetzt drei insolvente Mieter in Folge gehabt. Zwei Mieter haben sich bereits insolvent...

Von: Tüagre Onervß

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Sehr geehrter Herr Bareiß, vor dem Hintergrund Ihrer bisherigen Erfahrungen kann ich Ihre Verärgerung über den bisherigen Ablauf des Restschuldbefreiungsverfahrens durchaus verstehen. Ich bitte Sie aber, daraus keine gänzliche Ablehnung dieses Verfahrens zu folgern. (...)

# Soziales 3Mai2013

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

da Sie ja auch dem neuen Mietrecht zugestimmt haben, würde ich gerne Ihre Meinung zu diesem Fall wissen...

Von: Urvam Qvrgre Oüfpure

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Ich finde die enorme Aggressivität, mit der von einigen die Diskussion über diesen Fall geführt wird, wenig hilfreich. Schließlich werden Mieter in Deutschland, im Vergleich zu anderen Staaten, durch das Mietrecht vor grundlosen Räumungen umfassend geschützt. Und daran wird sich auch zukünftig nichts ändern. (...)

# Soziales 22Apr2013

Wie schätzen Sie das Verhältnis von Medien und Politik ein? Bestimmen die Medien nicht mittlerweile maßgeblich die Politik?

MfG
...

Von: Nagbavn Jreunua

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) das Verhältnis von Medien und Politik schätze ich grundsätzlich positiv ein. Beide stehen in einem engen Verhältnis zueinander und den Medien kommt in diesem Verhältnis die zentrale Aufgabe zu, die Menschen in unserem Land über Politik zu informieren; insbesondere politische Informationen und Entscheidungen öffentlich zugänglich zu machen und zu verbreiten. (...)

# Internationales 23März2013

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

während des Staatsbesuchs von Präsident Obama kam es laut Spiegelonline vom 22.3.13 zu einer...

Von: Zvpunry Ynatre

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Um Missverständnissen vorzubeugen: Wenn Sie auf die vorherige Antwort meinerseits auf Ihre Fragen zu Waffenexporten anspielen, sollte klar sein, dass ich die Art und Weise des Vorgehens Israels gegen den Hilfskonvoi nicht gut heiße. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, vor welchem Hintergrund es zu diesem Einsatz kam. (...)

# Gesundheit 22März2013

Vielen Dank Herr Bernschneider, für Ihre Antwort.

Ich frage mich nur ob sie genau gelesen haben. Mein Sohn kam vor meiner Ehe! Weil der...

Von: Qnavry Fratre

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Zu Ihrem letzten Punkt: Um Ihre Rechte als Patient durchzusetzen, brauchen Sie keinen Anwalt. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung steht jedem Bürger zur Verfügung. (...)

# Gesundheit 14März2013

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

Meine Frage an sie ist ob das Solidarprinzip der Krankenversicherungen insbesondere der gesetzlichen...

Von: Qnavry Fratre

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Sie haben auch die Situation der Krankenhäuser in Deutschland angesprochen. (...)

Herr Bernschneider!

Am 09.10. befragte ich Sie über dieses Portal zu Nebenverdiensten und Korruption im Bundestag, mit Hinweis auf das...

Von: Znegvaé Fpujnor

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Sie haben auch den Armuts- und Reichtumsbericht angesprochen. Interessant ist hierbei vor allem, dass ein ganz normaler Vorgang, nämlich die Abstimmung eines Berichtes zwischen den zu beteiligenden Ministerien (sog. Ressortabstimmung), in deren Zuge es auch zu Änderungen am Entwurfstext kommen kann, neuerdings als „Beschönigung“ gilt. (...)

# Gesundheit 11Feb2013

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

ich mache dieses Jahr mein Abitur und meine Präsentationsprüfung beschäftigt sich mit dem Thema "...

Von: Unxna Xnetva

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Natürlich ist es schade, dass durch den Transplantationsskandal bei vielen Menschen der Eindruck entstanden ist, das neue Transplantationsgesetz wäre bei derartigen Missbrauchsfällen weiterhin wirkungslos. Wichtig ist aber hierbei: Die genannten Fälle geschahen zeitlich deutlich vor der Novelle des Transplantationsgesetzes. (...)

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

im Entwurf des Jahressteuergesetzes 2013 sollten die Berufsbetreuer von der Umsatzsteuer befreit werden....

Von: Urvqv Tenovnx

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) mit der wahltaktisch motivierten Ablehnung des Jahressteuergesetzes 2013 durch Rot-Grün liegt in der Tat auch die Umsatzsteuerbefreiung für Berufsbetreuer auf Eis. Die FDP-Bundestagsfraktion setzt sich derzeit allerdings dafür ein, die Befreiung im Rahmen des sogenannten „Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetzes“ doch noch gesetzlich zu verankern. (...)

# Internationales 31Jan2013

Sehr geehrter Herr Bernschneider,

Sie haben freundlicherweise am 6.12.12 meine Frage zu Waffenexporten beantwortet und u.a. ausgeführt,...

Von: Zvpunry Ynatre

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) Israel ist wohl die einzige Demokratie westlicher Prägung im Nahen Osten. Deutschland hat vor dem Hintergrund seiner Geschichte eine besondere Verantwortung für die Existenz und Sicherheit Israels. Selbst wenn Sie mit meiner Haltung nicht einverstanden sein sollten, bitte ich Sie doch, diese zu respektieren. (...)

# Gesundheit 28Jan2013

Sehr geehrter Florian Bernschneider,

meine Nachfrage zu Ihrer Antwort an Frank Rawiel:

Berücksichtigt die FDP-Bundestagsfraktion bei...

Von: Verar Züyyre

Antwort von Florian Bernschneider
FDP

(...) wie ich bereits in meiner Antwort an Herrn Rawiel unterstrichen habe, wird sich der federführende Familienausschuss in einer eigenen Anhörung intensiv mit diesem Thema beschäftigen. Da zahlreiche Experten und Sachverständige - auch von den Betroffenenverbänden - zu dieser Anhörung geladen sind, können Sie davon ausgehen, dass auch die Höhe der Conterganrenten thematisiert wird. Und selbstverständlich fließen die Stellungnahmen der Sachverständigen in die Entscheidung des Ausschusses ein - das gilt nicht nur für die FDP-Fraktion, sondern für alle Fraktionen des Deutschen Bundestages. (...)

%
82 von insgesamt
82 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Nicht beteiligt

Seiten