Eveline Lemke
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Gngwnan Uryonpu an Eveline Lemke bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 05. Feb. 2011 - 18:22

Guten Abend!

Wenn die Grünen gewinnen....
was passiert mit der Bauruine am Nürburgring? Wie soll es dort weitergehen?
330 Mio.€ versenkt, Betreiber/Pächter, welche keinen Sinn vom Motorsport haben, eine Vergnügungsmeile die Brach liegt, Privatpensionsbetreiber und Unternehmen welche Existenzbedroht sind, durch Kopplungsgeschäfte etc. Eine Preispolitik die nichts mehr mit Wirtschaftsbetrieb zu tun hat, sondern eher die ganze Karre an die Wand zu fahren und sich die eigenen Taschen zu füllen....
Was macht ihr?!
Und was wollen die Grünen mit einer Rennstrecke, wenn immer noch ein Tempolimit gefordert wird?

Grüsse
Tatjana Helbach

Von: Gngwnan Uryonpu

Antwort von Eveline Lemke (GRÜNE)

Liebe Frau Helbach,

für uns GRÜNE ist völlig klar, dass man für eine Teststrecke kein Tempolimit fordern kann, weil Teststrecken natürlich dazu dienen, die Technik bis an die Grenzen zu testen. Der Mythos Nürburgring ist ja schon deshalb entstanden, weil die Strecke auch technisch und witterungsbedingt immer anspruchsvoll war. Als Sinzigerin, die nicht weit vom Nürburgring entfernt wohnt und mit den Menschen hier fühlt, bin ich stolz, dass wir in RLP diese Strecke haben. Ich bin sicher, dass der Ring eine Zukunft hat, denn auch Fahrzeuge mit alternativen Antriebssystemen, die wir aus Klimaschützgründen in der Zukunft brauchen und deren Entwicklung und Vertrieb auch Arbeitsplätze vor Ort bedeuten,  müssen getestet werden. Außerdem teile ich die Überzeugung, dass wir den Klimawandel nicht stoppen, wenn wir Autorennen am Nürburgring "verbieten". Die Rennen würden einfach woanders stattfinden. Wie sich die Zukunft der Formel1 gestalten wird, ist ebenfalls ungewiss, denn neue Technik in der Automobilindustrie wird auch neue "Rennen" hervorbringen. Aber ganz eindeutig ist es nicht staatliche Aufgabe, eine Rennstrecke zu betreiben oder Herrn Ecclestone Steuermittel hinterher zu werden. Darauf werden wir achten.

Ihre Frage danach, was mit den Nürburgring politisch passieren soll, wenn wir GRÜNE in die Verantwortung kommen würden, habe ich sehr ausführlich auf meiner persönlichen Homepage beantwortet und bitte Sie, dies hier nachzulesen:

http://gruenlink.de/4t

Mit freundlichem Gruß,
Eveline Lemke

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.