Jahrgang
1969
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Juristin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 75: Berlin-Mitte

Wahlkreisergebnis: 23,5 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Berlin, Platz 1
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Dr. Eva Högl

An Berlin-Mitte schätze ich insbesondere den sozialen Zusammenhalt. In unseren Kiezen halten Menschen zusammen, egal woher jemand kommt, ob alt eingesessen oder neu zugezogen, Mann oder Frau, älter oder jünger. Mein Ziel ist es, diesen Zusammenhalt zu stärken und gute Nachbarschaft zu fördern.

Gute Nachbarschaft gibt es nur mit einem sozialen Mietrecht. Wohnen darf kein Luxus sein. Niemand darf aufgrund steigender Mieten aus seinem Kiez verdrängt werden. Ich stehe an der Seite der Mieter*innen und engagiere mich für mehr bezahlbaren Wohnraum.

Sozialer Zusammenhalt entsteht dort, wo Menschen einander begegnen und sich gemeinsam für ihren Kiez engagieren. Nachbarschaftshäuser sind wichtige Orte für solche Begegnung und das Kiez-Engagement. Sie werden aus dem Programm „Soziale Stadt“ vom Bund finanziell gefördert. Diese Förderung möchte ich stärken und unsere Kieze im Sinne aller Bewohner*innen weiterentwickeln.

Sozialer Zusammenhalt entsteht nur dort, wo Vertrauen und Sicherheit gewährleistet sind. Alle Menschen müssen sicher sein und sich sicher fühlen können - ob am Berliner Hauptbahnhof, auf dem Leopoldplatz oder in der Wohnung. Ich engagiere mich für einen starken Staat, der seine Bürger*innen schützt.

Ganz besonders wichtig ist mir auch die Hilfe für die Schwächsten in unserer Gesellschaft. Es steht für mich außer Frage, dass wir unserer humanitären Verantwortung gerecht werden und den Menschen Schutz vor Verfolgung bieten, die Schutz benötigen.

Ich stehe für ein humanitäres Asylrecht und eine Willkommenskultur für Geflüchtete. Wir sind eine tolerante und weltoffene Gesellschaft, in der Menschenfeindlichkeit und Rassismus keinen Platz haben. Wir brauchen Solidarität statt rechter Hetze.

Über Dr. Eva Högl

Seit 2009 vertrete ich den Wahlkreis Berlin-Mitte im Deutschen Bundestag – als direkt gewählte Abgeordnete der SPD. Ich mache sozialdemokratische Politik für alle Menschen, die in Berlin-Mitte leben und arbeiten. Mit Herz für Mitte – das ist mein Motto.

In meinem Wahlkreisbüro in der Müllerstraße im Wedding finden alle Bürger*innen ein offenes Ohr und eine Tasse Kaffee. Denn der wichtigste und schönste Teil meiner Arbeit ist das direkte Gespräch. Der regelmäßige Austausch mit Unternehmen, Vereinen und Initiativen und das Engagement vor Ort liegen mir besonders am Herzen.

Die Themen Frieden, soziale Gerechtigkeit und sozialer Zusammenhalt haben mir vor 30 Jahren zur SPD gebracht.

Ich bin 48 Jahre, verheiratet und Juristin. Ich wohne in meinem Wahlkreis im Wedding.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 22Sep2019

(...) Wie hoch schätzen Sie als verantwortliche Bundestagsabgeordnete die Kosten für die lebenslange psychosoziale Betreuung der Angehörigen der Ex-/Transplantierten, die ja weit über den Tod des Tranplantierten reicht?

Von: Xynhf Züyyre

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 17Sep2019

(...) Guten Tag, Entscheidung bezüglich der Impfpflicht ist beinahe vorprogrammiert, denn Impfungen werden als wundersame Gottesgabe gesehen. Ich, als zweifache Mutter durfte innerhalb von fünf Jahren drei Kinderärzte wechseln. Es gibt sie, die Hasswelle, die Impfskeptiker überfluten soll. (...)

Von: Bytn Fxelcalx

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 14Sep2019

Guten Tag,

meine Frage bezieht sich auf die geplante Masernimpfpflicht. Können Sie mir bitte die Inhaltsstoffe sowie deren Wirkungsweise...

Von: Fvyivn Cbgwnaf

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 23Aug2019

(...) 1.) Was halten Sie allgemein von Carola Rackete, von ihren Aktionen, und, von ihren Forderungen? (...)

Von: Rearfg Tbrgm

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Es ist eine Schande für Europa, dass nahezu täglich Menschen im Mittelmeer ertrinken und Schiffe, die in Seenot geratene Menschen retten, tage- oder gar wochenlang auf See herumirren, da kein Land bereit ist, sie anlegen zu lassen und die geretteten Menschen aufzunehmen. Wenn wir zulassen, dass vor den Toren Europas, Menschen ertrinken, die vor Krieg, Terror und Verfolgung fliehen oder auf der Suche nach einem besseren Leben sind, dann untergräbt das die Errungenschaften Europas und all das, worauf wir Europäer*innen zurecht stolz sein können: Frieden, Freiheit und Sicherheit, Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit. (...)

(...) Wie ist es zu erklären, dass beide Ministerinnen die kontinuierlich steigende Anzahl an Femiziden in der BRD ohne nennenswertes Engagement billigend hinnehmen? (...)

Von: Cebs. Qe. Xevfgvan Jbyss

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Verbraucherschutz 25Juni2019

(...) Ich frage Sie, ob durch die "Widerspruchslösung" eine Steigerung dieser "Verarbeitung" in Deutschland erwartet wird, weiterhin ob behandelnde Ärzte verpflichtet sind, den Patienten auf menschliche Medizinprodukte hinzuweisen?

Von: Urqjvt Uhore

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Unabhängig davon welcher Gesetzentwurf letztlich beschlossen wird, gehe ich nicht davon aus, dass hierdurch mit einer Steigerung der Praktiken zu rechnen ist, wie sie in dem Artikel geschildert werden, auf den Sie sich beziehen. Denn beide Gesetzentwürfe sehen keine Änderungen des Paragraf 17 des Transplantationsgesetzes vor. (...)

# Umwelt 7Juni2019

(...) Und gibt es Pläne, auf globaler Ebene zu sichern, dass die Menschheit auf Dauer nicht untergeht (drastisch aber auch realistisch formuliert)? (...)

Von: Gbovnf Urvamr

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Daher steht für die SPD das Thema Klimaschutz oben auf der Agenda. (...)

# Umwelt 3Juni2019

(...) der Klimawandel bedroht existentiell unsere Lebensgrundlagen. Ich frage mich warum die Politik, angesichts der Dringlichkeit, nicht die nötige Verantwortung übernimmt, sondern weiterhin aus Wirtschaftsperspektive agiert. (...)

Von: Puevfgva Servgnt

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Wir möchten, dass die Klimaschutzziele 2030 eingehalten werden. Zudem streben wir an, dass der Klimaschutz zu mehr Beschäftigung, mehr sozialer Gerechtigkeit und mehr Lebensqualität in Deutschland führt. (...)

(...) 1. Was spricht aus deiner Sicht dagegen, dass drei sich liebende und füreinander sorgende Erwachsene, die bei gleichen Pflichten auch gleiche Rechte erhalten wollen, nicht gemeinsam heiraten dürfen? (...)

Von: Naqer Xenhf

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Meine Ablehnung der Polygamie ist für mich eine Haltung für etwas, nämlich eine bestimmte Vorstellung von Ehe als Verbindung zwischen zwei Menschen, und keine Haltung gegen etwas, nämlich eine bestimmte Religion bzw. dezidiert gegen den Islam und seine Glaubensgrundsätze. (...)

(...) Meine Frage hierzu: Wie ist das mit dem Demokratieanspruch der SPD ? Steht der nur auf dem Papier und zählt für die SPD nur der Kampf gegen andersdenkende? (...)

Von: Zvpunry Urpx

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Die SPD hat keineswegs Interesse an einem Kampf gegen Andersdenkende. Alle Meinungen gehören zu einer Demokratie dazu. (...)

# Gesundheit 3Apr2019

(...) Sie erwähnten andere Möglichkeiten zur Durchsetzung der Schulpflicht. (...)

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Ich vertraue auf die Schulen, Schulleiter*innen und Lehrkräfte vor Ort, dass sie – im engen und konstruktiven Austausch mit den Schüler*innen und mit Eltern – angemessene und pragmatische Lösungen finden werden, um die Schulpflicht durchzusetzen und den Unterrichtsausfall zu kompensieren. (...)

# Umwelt 26März2019

(...) Ist es unbestreitbar, dass die Klima-Demonstrationen nur durch das ungenehmigte Fehlen beim Unterricht eine ausreichende Aufmerksamkeit und Wirkung haben? Wäre eine durch Sanktionen erzwungene Beseitigung dieser einzigen Möglichkeit, die Jugendliche haben, gleichbedeutend mit dem (...)

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Dr. Eva Högl
SPD

(...) Jahrelang wurde die angebliche Politikverdrossenheit junger Menschen diskutiert und moniert. Nun zeigt sich: Das war ein absoluter Irrglaube. (...)

%
45 von insgesamt
49 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Psychologische Hochschule Berlin gemeinnützige GmbH Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) Berlin Mitglied des Beirates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur seit 24.10.2017
Stiftung Deutsches Historisches Museum (DHM) Berlin Stellv. Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur seit 24.10.2017
Europa-Union Deutschland e.V. (EUD) Berlin Vizepräsidentin Themen: Europapolitik und Europäische Union seit 24.10.2017
Europa-Union Deutschland e.V. (EUD) Berlin Vizepräsidentin Themen: Europapolitik und Europäische Union seit 24.10.2017
Europäische Akademie für Frauen in der Politik und Wirtschaft Berlin e.V. Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Europapolitik und Europäische Union, Frauen seit 24.10.2017
Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Recht seit 24.10.2017
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss Berlin Stellv. Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur 24.10.2017–24.10.2017
Trägerverein Netzwerk Berlin e.V. Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. (DAFG) Berlin Mitglied des Beirates Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen seit 24.10.2017
Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V. Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Kultur seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung