Eugen Roth

| Kandidat Saarland 2009-2012
Eugen Roth
Frage stellen
Jahrgang
1957
Wohnort
66589 Merchweiler
Berufliche Qualifikation
Dipl. Verwaltungswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Landesvorsitzender DGB Saar
Liste
Landesliste, Platz 2
Parlament
Saarland 2009-2012

Die politischen Ziele von Eugen Roth

Politik ist wichtig, weil …

…. sie im Gegensatz zu einer Diktatur in einer Demokratie die Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen ermöglicht, von der Wiege bis zur Bahre

Mein wichtigstes Projekt ist …

… die tatsächliche Bekämpfung der Massenarbeitslosigkeit und der Aufbau eines dauerhaft geförderten, öffentlichen Beschäftigungssektors im Gemeinwohl sowie eine bessere Verteilung unseres unermesslichen Reichtums und der daran geknüpften Gestaltungs- und Teilhabemöglichkeiten für alle Menschen. Auf Kommunaler Ebene die Umsetzung des Modells "Bürgerkommune", in der die Bürgerinnen und Bürger tatsächlich die Planungen und die Verwaltungsvorgänge bestimmen und nicht umgekehrt.

Wenn ich einen Tag lang Bundeskanzler/in wäre, würde ich …

… sofort einen gesetzlichen Mindestlohn auf den Weg bringen als Lohnuntergrenze, die auch tariflich bzw. durch Scheintarifverträge nicht unterschritten werden dürfte.

Meine politischen Vorbilder sind …

… Martin Luther King und Kurt Beck

Über Eugen Roth

Über mich:
Geboren im Zeichen der heiligen Barbara(Schutzpatronin der Bergleute) am 04. Dezember 1957 in Illingen/Saarland als dritter Sohn von Otto Roth und Ida geboren Gerber. Zwei Brüder, Wolfgang - + 03.12.2003 und Hans – Walter, 65 Jahre.
Seit 05. Juni 1986 verheiratet mit Petra geb. Kessler aus Merchweiler, ein Sohn Tobias, geboren 19. Dezember 1991.
Seit der Geburt wohnhaft in der "Fröhn" in Merchweiler.

Nach Besuch der Grund- und Hauptschule Merchweiler von 1963 bis 1968 Wechsel auf das Illtalgymnasium Illingen, dort Abitur 1977.

Meine leider zu kurz kommenden Hobbys:
Meine Familie, Sport (Handball, Tennis), Lesen

Beruflicher Werdegang:
1977 im Mai Abitur am Illtalgymnasium Illingen
01.08.1977 Eintritt in den Dienst der saarländischen Vollzugspolizei
Diverse Stationen im saarländischen Polizeidienst, unter anderem Beamter im Wach- und Wechselschichtdienst (8 Jahre), Dienstgruppenleiter Polizeirevier 3 SB – Karcherstrasse (1984 – 1989), Fachlehrer und stellvertretender Hundertschaftsführer der Ausbildungshundertschaft bei der Bereitschaftspolizeiabteilung, stellvertretender Vorsitzender des Polizeihauptpersonalrates beim Ministerium des Innern.
Seit 17. Januar 1998 Landesbezirksvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Saar, jetzt Landesvorsitzender DGB Saar/Bezirk West(RLP/Saar) und seit 2002 stellvertretender Bezirksvorsitzender DGB Bezirk West (Rheinland – Pfalz – Saarland).
Seit September 2004 Abgeordneter des saarländischen Landtages für die SPD Landtagsfraktion, dort arbeitsmarktpolitischer Sprecher.

Funktionen in der SPD:
seit August 1994 Mitglied der SPD Saar – zuvor nicht parteipolitisch organisiert
Seit 1998 zunächst kooptiertes Mitglied des Landesvorstandes der SPD Saar
Seit April 2000 stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Saar

Sonstige Mitgliedschaften und Funktionen in Gremien, Vereinen und Verbänden:

Gewerkschaft:
Seit 01. Juli 1978 Mitglied in der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im DGB
1985 bis 1989 Landesvorsitzender de JUNGEN GRUPPE in der GdP
1992 bis 1998 Landesbezirksvorsitzender der GdP – Saarland
1994 bis 1998 Mitglied im geschäftsführenden Bundesvorstand der GdP
Seit 17. Januar 1998 Landesvorsitzender des DGB Saar
Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied im DGB Bundesvorstand
Seit Mai 1999 Mitglied der SPD Fraktion im Gemeinderat Merchweiler
Seit 06. Februar 2009 Präsident des Interregionalen Gewerkschaftsrates (IGR) Saar – Lor – Lux – Trier/Westpfalz
Regionaldelegierter des Wirtschafts- und Sozialausschusses (WSA) der Großregion Saarland – Lothringen – Luxemburg- Rheinland/Pfalz – Wallonien/Deutschsprachige Gemeinschaft Belgien

Vereine:
Seit 1968: Mitglied im TV 1892 Merchweiler e.V., Abteilung Handball. Dort langjähriger (1980 bis 1997) Jugendwart und "erster Mann" (Vorsitzende ist eine Frau, meine Freundin Sigrun Elbert) sowie hoch motivierter (aber nur mittelmäßig erfolgreicher) Spieler, bis heute im "Dream Team" des TVM, der "Dritten"
Seit 1998 Vorsitzender des "Fördervereins Handball Merchweiler e.V."
Seit 1971 Mitglied im "Tennisclub 1968 Merchweiler e.V."
Seit 2000 Mitglied des Fördervereins Grundschule Merchweiler e.V.
Seit 2003 Mitglied beim Hobbyfußballclub FC Kaisersaal Merchweiler
Seit 2004 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Saar
Seit 2004 Mitglied des Kinderschutzbundes Ortsverband Merchweiler
Seit November 2008 Mitglied beim SV Preußen Merchweiler e.V. und im Förderverein des SV Preußen Merchweiler e.V.
Seit 23. Mai 2009 Mitglied des Fördervereins "Katholischer Kindergarten St. Josef Merchweiler e.V."

Unternehmensmitbestimmung/Selbstverwaltung:
Seit 1999 Mitglied im Aufsichtsrat der Dillinger Hüttenwerke AG und der Dillinger Hütte – Saarstahl
Seit 1999 Mitglied im Aufsichtsrat der Halberg Guss GmbH
Seit 1998 Mitglied im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks
Seit 1998 alternierender Vorsitzender der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung(DRV) Saarland (ehemals LVA)
Seit 1998 Mitglied im Verwaltungsrat der AOK Saarland
Seit Ende 2007 Mitglied im Verwaltungsrat der "Neuen Arbeit Saar"(NAS)

Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 7Aug2009

Sehr geehrter Herr Roth,
die SPD spricht auf Bundesebene immer von 4 Millionen Arbeitsplätzen, die geschaffen werden können. Was wird die...

Von: Urvxr Jraqbess

Antwort von Eugen Roth
SPD

(...) Wir brauchen im Saarland und in Deutschland einen Politikwechsel. Im Zentrum einer veränderten, politischen Ausrichtung muss die Beschäftigungswirksamkeit aller Maßnahmen, von der Bildung über die Sozial-, Familien- und Arbeitsmarktpolitik bis zur Finanz- und Wirtschafts- sowie Umweltpolitik stehen. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.