Erhard Grundl
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Ynhen Orhgry an Erhard Grundl bezüglich Frauen

# Frauen 25. Aug. 2017 - 19:41

Frauen verdienen im Schnitt immer noch deutlich weniger als Männer. Wie wollen Sie das als Abgeordneter ändern?

Von: Ynhen Orhgry

Antwort von Erhard Grundl (GRÜNE) 27. Aug. 2017 - 08:36
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 12 Stunden

Sehr geehrte Frau Orhgry,

vielen Dank für Ihre Frage!
Ich bin aber der Meinung, dass der Bundestag als Gesetzgeber noch einige
Verbesserungen erreichen kann, damit wirtschaftliche Gleichberechtigung
erreicht werden kann. Etwa:
Mit einem echten und wirksamen Entgeltgleichheitsgesetz sollen möglichst
viele arbeitende Frauen erreicht werden. Mit einem Lohncheck soll
überprüft werden können, ob im Betrieb ungleich bezahlt wird.
Gewerkschaften und Arbeitgeber müssen Tarifverträge und Vereinbarungen
auf Diskriminierung überprüfen. Und dieses Gesetz muss ein wirksames
Verbandsklagerecht enthalten.
Die Arbeitszeit muss flexibler werden.
Ein Wechsel zwischen Teilzeit und Vollzeit muss leichter möglich sein.
Ich möchte Frauen und Männer dabei unterstützen, sich die Sorge für ihre
Kinder und eine Erwerbstätigkeit partnerschaftlich zu teilen. Das
Ehegattensplitting setzt hier Anreize für eine ungleiche Aufteilung
innerhalb der Partnerschaft, denn kurzfristig ziehen die Paare damit den
maximalen finanziellen Vorteil aus dieser Regelung. Dadurch wird aus dem
Ehegattensplitting eine Hürde für die Erwerbsarbeit eines Partners. Für
diesen Partner – weit häufiger sind das die Frauen - birgt das
erhebliche Armutsrisiken im späteren Leben. Viele andere Familien
profitieren dagegen gar nicht von dieser Förderung – etwa unverheiratete
Paare oder verheiratete Paare, deren Einkommen ähnlich hoch ist.
Generell meine ich, dass die Erreichung der Gleichberechtigung von Frau
und Mann gerade im beruflichen Bereich für Deutschland von zentraler
Wichtigkeit ist.

Viele Grüße
Erhard Grundl