Jahrgang
1952
Wohnort
Bremen
Berufliche Qualifikation
Studium der Theologie, Romanistik und Pädagogik
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 54: Bremen I

Wahlkreisergebnis: 30,2 %

Liste
Landesliste Bremen, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Elisabeth Motschmann

Geboren am 13. Oktober 1952 in Lübeck, evangelisch-lutherisch,
verheiratet, 3 Kinder

1971 Abitur; 1972 bis 1975 Studium der Theologie, Romanistik und
Pädagogik in Kiel und Hamburg.

1986 bis 1993 Axel Springer Verlag (Freie Mitarbeiterin); 1986
bis 1991 Norddeutscher Rundfunk NDR (Freie Mitarbeiterin);
Zahlreiche Buchveröffentlichungen zu familien- und
frauenpolitischen Themen Reportagen über Kinderarmut in der Welt
(u.a. Südafrika, Brasilien, Indien).

1976 Eintritt in die CDU Schleswig-Holstein; 1977 bis 1987
Mitarbeit in verschiedenen Gremien der CDU Schleswig-Holstein
(u.a. Kreisvorstand Steinburg, Landesvorstand); 1977 bis 1981
Stellvertretende Landesvorsitzende der Frauen Union
Schleswig-Holstein; 1987 Umzug nach Bremen; 1990 bis 2006 und
seit 2012 Stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Bremen; 1991
bis 1999 Stellvertretende Vorsitzende der CDU
Bürgerschaftsfraktion Bremen; 1999 bis 2007 Staatsrätin für
Kultur; 1999 bis 2003 Staatsrätin für Sport; 2006 bis 2012
Vorsitzende des Landesausschusses der CDU Bremen; 1991 bis 1999
und seit 2007 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft; seit 2010
Landesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU (EAK)
Bremen und Mitglied im Bundesvorstand des EAK; seit 2012
Landesvorsitzende der Frauen Union (FU) Bremen und kooptiertes
Mitglied im Bundesvorstand der FU; seit 2012 Mitglied im
Bundesvorstand der CDU Deutschlands.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Motschmann,

gerne würde ich wissen, ob Sie der Grundgesetzänderung zur Privatisierung der Autobahnen zustimmen. Falls ja...

Von: Ebys-Tüagre Ohygznaa

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Wir sichern den über 10.000 Beschäftigten einen guten Übergang zum Bund zu und werden auf ihre Bedürfnisse bei diesen Veränderungen achten. Die hier angestrebte Öffentlich-Private-Partnerschaft ist allerdings keine Privatisierung, wie vielerorts behauptet wird. Der Bund bleibt Eigentümer der Autobahnen wie Eigentümer der Gesellschaft. (...)

# Internationales 29Mai2017

Sehr geehrte Frau Motschmann,

ich habe Ihre Homepage studiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass Sie in Ihrem Büro in Berlin Malte Engelmann...

Von: Zvpunry Oretraubss

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Ich habe ihn immer als sehr reflektiert und liberal wahrgenommen. Deshalb ist es völlig abwegig, ihn wegen einer verunglückten Äußerung für immer zu verurteilen. (...)

Sehr geehrte Frau Motschmann,

es geht mir um die Autobahnprivatisierung.
Der Bundesrat hat eine Stellungnahme der Bundesregierung zu...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Ich möchte zuerst auf die Autobahnprivatisierung eingehen: Die Infrastruktur in Deutschland ist dringend sanierungsbedürftig. (...)

# Finanzen 2März2017

Momentan wird in Bundestag und Bundesrat die Autobahnprivatisierung wieder vermehrt diskutiert. Im besonderen Maße tut sich die Bundesregierung...

Von: Zvexb Yhk

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Wir sichern den über 10.000 Beschäftigten einen guten Übergang zum Bund zu und werden auf ihre Bedürfnisse bei diesen Veränderungen achten. Die hier angestrebte Öffentlich-Private-Partnerschaft ist allerdings keine Privatisierung, wie vielerorts behauptet wird. Der Bund bleibt Eigentümer der Autobahnen wie Eigentümer der Gesellschaft. (...)

# Sicherheit 27Feb2017

Sehr geehrte Frau Motschmann, vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich muss mich aber noch einmal Fragen.

In dem abgehörten Telefongespräch...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Vor allem unsere Bundeskanzlerin, Angela Merkel, setzt sich für eine friedliche Beilegung der Krise in der Ukraine ein – für die Einhaltung von Minsk. Unsere Politik beinhaltet auch die Unterstützung der Zivilgesellschaft zur Stärkung der demokratischen Bewegung. (...)

15Feb2017

Sehr geehrte Frau Motschmann, das Europaparlament hat vor kurzem CETA zugestimmt.

Mit diesem Abkommen drohen jedoch verehrende...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Eine Absenkung von Schutzstandards durch CETA, z.B. in den Bereichen des Verbraucher-, Arbeitnehmer- und Umweltschutzes wird nicht erfolgen. So sind u.a. (...)

# Sicherheit 15Jan2017

Sehr geehrter Frau Motschmann,

vor kurzem hat die US Army in Bremerhaven Kriegsgerät für die Operation „Atlantic Resolve“ entladen.
...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Damit stellen wir, im Interesse der Bevölkerung sicher, dass wir verteidigungsbereit bleiben. Natürlich ist eine dauerhafte Sicherheit und Stabilität in Europa nur mit Russland und nicht gegen Russland zu erreichen. Deshalb darf auch der Dialog nicht abreißen. (...)

13Dez2016

Sehr geehrte Frau Motschmann,

am 10. November haben Sie erneut für den völkerrechtswidrigen Angriff Deutschlands auf Syrien bzw. dessen...

Von: Zvpunry Pbaengu

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Deshalb möchte ich Ihnen sagen, dass ich im Bundestag nur für Initiativen stimme, die ich mit mir selbst und meinem Gewissen vereinbaren kann – die ich für richtig halte. All meine Entscheidungen, die ich während meiner Arbeit treffe, treffe ich aus tiefster Überzeugung und Entschlossenheit. Diese Meinung werde ich auch bei nochmaligem nachfragen nicht ändern. (...)

# Wirtschaft 7Juli2016

Sehr geehrte Frau Motschmann,

mit großer Sorge sehe ich der Abstimmung über die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes entgegen. Die...

Von: Puevfgvna Thgfpur

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Es ist zu erwarten, dass durch die Novelle des EEG viele Arbeitsplätze akut gefährdet werden. Die Wertschöpfungskette im Norden wird negativ getroffen. (...)

# Sicherheit 28Juni2016

Sehr geehrte Frau Motschmann,

Ihrem Abstimmungsverhalten zufolge sind Sie eine uneingeschränkte Befürworterin von Kriegen und militärischen...

Von: Zvpunry Pbaengu

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Zu Ihrer zweiten Frage: Die Bedrohung durch Russland ist ein ernstzunehmender Fall. Die offensive Außenpolitik Russlands hat zu einer Anspannung der Beziehungen zwischen Russland und der NATO geführt. (...)

# Internationales 24Juni2016

Guten Tag Frau Motschmann,

sie rühmen sich selber die CDU Berichterstatterin für GB zu sein. Im Mai waren Sie in London und haben sich über...

Von: Senax Xevpuoretre

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) selbstverständlich habe ich mich zu dem Referendum in Großbritannien geäußert. (...)

Sehr geehrte Frau Motschmann,

Sie gehörte wohl als einzige Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag zu den Abgeordneten, die...

Von: Wna-Revx Unafra

Antwort von Elisabeth Motschmann
CDU

(...) Ich wurde von Herrn Gysi - zusammen mit anderen Abgeordneten - eingeladen seinen Wahlkreis in Treptow-Köpenick zu besuchen. Diese freundliche Einladung habe ich angenommen, weil mir der Austausch mit Kollegen aus anderen Fraktionen wichtig ist. (...)

%
39 von insgesamt
39 Fragen beantwortet
48 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
STIFTUNG JA ZUM LEBEN Meschede Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung