Eckhard Pols
CDU
Profil öffnen

Frage von Xney-U. J Terir an Eckhard Pols bezüglich Umwelt

# Umwelt 19. Feb. 2013 - 12:43

Sehr geehrter Herr Pols,

bekanntlich ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg schon viel zu lange ohne offizielles Tierheim obwohl sich gerade hier, in dieser ländlichen, waldreichen Gegend herrenlose und unkastrierte Katzen geradezu explosionsartig vermehrten. Der eigentlich öffentlichen Aufgabe haben sich seit über acht Jahren wenige engagierte Menschen unter Heidi Konopatsch und der Tierhilfe-Wendland ehrenamtlich gewidmet. Dieser Verein steht nunmehr vor dem Aus: Die ohnehin schon im Verfallen begriffenen, gemieteten Räumlichkeiten wurden zum Juni 2013 gekündigt, für den Kauf eigener Räumlichkeiten fehlt trotz aller erdenklichen Bemühungen das Geld. Es ist also abzusehen, daß dieser große Landkreis bald völlig ohne Tierheim dastehen wird. Was dann aus den z. Zt. dort versorgten ca. 200 Tieren werden soll vermag z. Zt. niemand zu sagen.

Was gedenken Sie im Fall Ihrer Wahl für den Tierschutz / die Tierhilfe zu tun?

Mit freundlichen Grüßen aus Quartzau

Karl-H. W. Greve

Von: Xney-U. J Terir

Antwort von Eckhard Pols (CDU)

Sehr geehrter Herr Greve,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage zu einem notwendigen Tierheim in Lüchow-Dannenberg.

Ich möchte Ihnen vorweg sagen, dass es sich hier um eine kommunale Aufgabe im Zuständigkeitsbereich des Landkreises handelt.
Der Landkreis ist letztlich gefordert, hier Abhilfe zu schaffen. Die Bundespolitik hat hierauf keine Einflussmöglichkeit.
Ich habe mir trotzdem einige Informationen eingeholt.
Mir wurde - auf telefonische Rücksprache - gesagt, dass es Bemühungen des Landkreises gibt eine Ersatzregelung unter Beteiligung der Kommunen zu erreichen. Natürlich muß hier die Finanzierung sichergestellt sein.

Frau Heidi Konopatsch und ihren engagierten Mitarbeitern ist für diese ehrenamtliche Arbeit sehr zu danken.

Nähere Auskünfte, vor allem zum Stand der Aktivitäten des Landkreises Lüchow-Dannenberg, kann Ihnen sicherlich die Kreisverwaltung in Lüchow geben.
Im Übrigen war Quartzau als möglicher Standort eines Tierheimes im Gespräch gewesen, wohl aber wieder verworfen worden.

Ich hoffe Ihnen, mit diesen Informationen, ein wenig geholfen zu haben
und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Eckhard Pols, MdB