Dr. Wolfgang Gerhardt

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Dr. Wolfgang Gerhardt
© FDP-Bundestagsfraktion
Frage stellen
Jahrgang
1943
Wohnort
Wiesbaden
Berufliche Qualifikation
Studium der Erziehungswissenschaften, Germanistik und Politik, Dr. phil.
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 179: Wiesbaden

Wahlkreisergebnis: 9,4 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Dr. Wolfgang Gerhardt

Geboren am 31. Dezember 1943 in Ulrichstein-Helpershain;
verheiratet, zwei Kinder.

1963 Abitur. Studium der Erziehungswissenschaften, Germanistik
und Politik, 1970 Promotion zum Dr. phil.

Leiter des Regionalbüros der Friedrich-Naumann-Stiftung in
Hannover sowie Leiter der Inlandsabteilung in Bonn-Bad Godesberg.
1970 bis 1978 zuerst persönlicher Referent des Hessischen
Ministers des Innern, dann Leiter des Ministerbüros. Seit Mai 2006
Vorstandsvorsitzender der Naumann-Stiftung.

Ab November 1982 Vorsitzender des FDP-Landesverbandes Hessen,
Mitglied im FDP-Bundesvorstand, seit Februar 1985 stellvertretender
Bundesvorsitzender, von Juni 1995 bis Mai 2001 Bundesvorsitzender
der FDP. Mitglied des Landtages Hessen von Dezember 1978 bis
November 1982, von Oktober 1983 bis April 1987 und April 1991 bis
November 1994, Vorsitzender der FDP-Fraktion von Oktober 1983 bis
April 1987 und von April 1991 bis Januar 1994; April 1987 bis April
1991 Minister für Wissenschaft und Kunst und zugleich
Bevollmächtigter des Landes Hessen beim Bund, April 1987 bis April
1991 stellvertretender Ministerpräsident. 1988 Präsident der
ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder. Mitglied des
Bundesrates von Mai 1987 bis April 1991. Mitglied der 8. und 9.
Bundesversammlung.

Mitglied des Bundestages seit 1994; 1998 bis 30. April 2006
Vorsitzender der FDP-Fraktion.

Alle Fragen in der Übersicht

Guten Tag Herr Dr. Gerhardt,

warum möchten sie weiterhin, dass Abgeordnete straf-frei persönliche Vorteile annehmen dürfen, die sie in...

Von: Evpuneq Zöohf

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Dr. Gehrhardt,

kann es sein, dass die EU-Kommission tatsächlich beabsichtigt, den Anbau von Obst und Gemüse in Gärten...

Von: Naqernf Xrzzr

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 3Apr2013

"Allgemeinverbindlichkeitserklärungen (AVE) von Tarifverträgen"

Sehr geehrter Dr. Gerhardt!

Laut Wikipedia hat sich seit Beginn der...

Von: Zngvnf Yrãb Enhgraoret

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 6Nov2012

Sehr geehrter Herr Dr. Gerhardt,
die Schulden des Staates steigen und steigen. Für die Altersversorgung für Abgeordnete von Bund und Ländern...

Von: Tüagre Genhgznaa

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

(...) hinsichtlich Ihrer Frage über die Altersversorgung für Abgeordnete kann ich Ihnen ganz einfach antworten. Meine Partei die FDP und ich selbst sind seit Jahren der Auffassung, daß die Abgeordneten aus ihrem eigenen Einkommen auch die Altersvorsorge leisten müßten. Wie Sie wissen braucht man dafür aber eine Mehrheit im Deutschen Bundestag, die bisher jedenfalls nicht zustande gekommen ist. (...)

# Umwelt 26Sep2012

Sehr geehrter Herr Minister Dr. Gerhardt,
da Sie wie ich im schönen Hessen geboren wurden, würde es mich interessieren wie kann es sein,...

Von: Ryiven Qvrgm

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

(...) ich verstehe Sie. Aber eine große Mehrheit unserer Mitbürger in Deutschland hat ohne Bedenken der Konsequenzen in Landschaft und Kosten auf erneuerbare Energien gesetzt. Ich erlebe heute in vielen Veranstaltung, daß viele jetzt ein etwas mulmiges Gefühl beschleicht, weil Stromnetze durch die Landschaft neu gebaut werden müssen und wie in Ihrem Fall, ich sehe ja ähnliches in meinem Geburtsort Helpershain, ein Landschaftsverbrauch stattfindet, der den ursprünglichen Charakter verändert. (...)

# Wirtschaft 6Juli2012

Verehrter Herr Dr. Gerhard,

Fiskalpakt und ESM übersteigen die Vorstellungsvermögen der Bürger und Ihrer Wähler, einschließlich des...

Von: Znaserq Xrea

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 22Okt2011

Sehr geehrter Herr Dr. Gerhardt

Obwohl Frau Koch-Mehrin laut Zeitungsberichten durch Abwesenheit und Fehlzeiten im Europaparlament „glänzt...

Von: Fvan Oret

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Sehr geehrte Frau Berg,

haben Sie verbindlichen Dank für Ihre Mail. Bitte geben Sie die Kritik an die FDP-Führung, der ich nicht mehr...

# Wirtschaft 8Aug2011

Sehr geehrter Herr Dr. Gerhardt,

Ihnen ist wahrscheinlich auch schon aufgefallen, daß das Faß Europa gerade am Überlaufen ist. Wenn ich mir...

Von: Fvtevq Nccryg

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

(...) Die Staatsschuldenkrise in Europa stellt die Europäische Union vor ihre bislang schwierigste Aufgabe. Die FDP stellt sich dieser Aufgabe von Beginn an mit der nötigen Verantwortung gegenüber den Steuerzahlern in Deutschland, aber auch gegenüber dem europäischen Einigungsprozess und der EU insgesamt. (...)

# Arbeit 2Mai2011

Sehr geehrter Herr Gerhardt!

Auf die am 31.5.2010 von Herrn Luis Fernandéz Vidaud gestellte Frage antworten Sie am 29.06.2010, Zitat Herr...

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 13Okt2010

Sehr geehrter Herr Dr. Gerhardt,

ich bin nicht beim Hochtiefkonzern beschäftigt und stehe auch in keinerlei sonstiger Verbindung mit dem...

Von: Tvfryn Cncc

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 12Okt2010

Sehr geehrter Herr Gerhardt,

1)in der chineischen Volkszeitung befürchtet Mr. Milligan-Whyte, daß die Finanzkirse noch lange nicht vorbei...

Von: Enys Bfgare

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

(...) Ich kann diesbezüglich auf die Ihnen bereits zugegangene Beantwortung durch meinen Fraktionskollegen, den außenpolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Rainer Stinner, verweisen, dessen ausführlichen Wertungen der von Ihnen geschilderten, sehr speziellen Punkte ich nichts hinzuzufügen habe. (...)

Sehr geehrter Herr Gerhardt

am Wochenende wurde durch die Regierung beschlossen, Atomkraftwerke im Schnitt 12 Jahre länger in Betrieb zu...

Von: Znegva Ybu

Antwort von Dr. Wolfgang Gerhardt
FDP

(...) Die Entscheidung, die Laufzeiten der 17 deutschen Kernkraftwerke zu verlängern, bedeutet keine grundsätzliche Entscheidung zu Gunsten der Kernenergie und zulasten anderer Energieträger, sondern gibt uns gerade die Möglichkeit, vor dem Hintergrund des hohen Sicherheitsstandards der deutschen Kraftwerkstechnologie den Weg zur Nutzung erneuerbarer Energien zu bereiten: erneuerbare Energien sollen langfristig mehr als 50 % der Energieversorgung übernehmen, im Strombereich sogar mehr als 80 %. Ich halte die Entscheidung der Bundesregierung in diesem Sinne für richtig. (...)

%
17 von insgesamt
27 Fragen beantwortet
16 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten