Dr. Werner Hoyer

| Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Dr. Werner Hoyer
Frage stellen
Jahrgang
1951
Berufliche Qualifikation
Diplom Volkswirt, Staatsminister a. D.
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 95: Köln II

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 4

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.1986
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Hoyer,

erst einmal Gratulation zum Wahlsieg, wenngleich meine Stimme (noch)nicht dazu beitrug.

1)Japans neuer...

Von: Enys Bfgare

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Im Übrigen halte ich das Konzept einer "Konkurrenz der Systeme" als Analyse der gegenwärtigen Situation für vollkommen unangebracht. Vielmehr setze ich mich dafür ein, dass zukünftig auch die aufstrebenden Industrie- und Schwellenländer Asiens und Afrikas stärker in die Lösung globaler Probleme eingebunden werden, sei es im ökologischen oder im sicherheitspolitischen Bereich. (...)

# Internationales 15Sep2009

Sehr geehrter Herr Hoyer,

1) ihre gereizte Antwort zeigt, dass ihnen meine Frage lästig ist, aber "absolut absurd" ist es keineswegs...

Von: Enys Bfgare

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Hierfür sind die Beratungen innerhalb des NATO-Russland-Rates gut geeignet. Als Ergebnis dieser Verhandlungen dürfen aber nicht die USA aus Europa verdrängt werden. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Hoyer,

In den USA hat die Unterstützung für den Afghanistan-Krieg der NATO in
den letzten Monaten deutlich...

Von: Znegva Unfcryzngu

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Genauso klar ist für uns Liberale, dass wir jeden Bundeswehreinsatz so schnell wie möglich wieder beenden wollen. Deshalb müssen die Afghanen in die Lage versetzt werden, selbst für die Sicherheit in ihrem Land zu sorgen, damit die Entwicklung in anderen Bereichen weiter voranschreiten kann. Dann wird auch der Zeitpunkt gekommen sein, einen schrittweisen Abzug der internationalen Truppenpräsenz in Afghanistan einzuleiten. (...)

Sehr geehrer Herr Hoyer,

1)warum bezeichnen sie die Linkspartei als extremistisch und kommunistisch?
Hätte man die vielen Mitläufern...

Von: Enys Bfgare

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Nach wie vor sind "Die Linke" und die SED ein und dieselbe juristische Person. Unter dem Gesichtspunkt der Vermögenssicherung aus DDR-Zeiten haben sich die vermeintlich neugegründeten Parteien PDS und später "Die Linke" dazu entschlossen, keinen klaren Schnitt mit ihrer Vergangenheit zu vollziehen. (...)

# Internationales 11Juli2009

Sehr geehrter Herr Hoyer,

German Foreign Policy berichtet, daß Sie als außenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion bereits Kontakt...

Von: Znexhf Föqreyvat

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

Sehr geehrter Herr Söderling,

haben Sie vielen Dank für Ihre E-Mail vom 11. Juli 2009, in der Sie um eine Stellungnahme zu den Ereignissen...

Sehr geehrter Herr Dr. Werner Hoyer ,

am 5. Juni 2009 beschloss die Innenministerkonferenz der Länder ein "Herstellungs- und...

Von: Nyrknaqre Fpuöpxr

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Insbesondere müssen dabei gesamtgesellschaftliche Möglichkeiten genutzt werden, damit gerade Jugendliche nicht zu Gewalt angestachelt werden. Allerdings ist ein Verbot von Computerspielen der falsche Weg. Die FDP-Bundestagsfraktion hat sich daher bereits mehrfach kritisch zu den auch in der Vergangenheit vielfach geäußerten Forderungen nach einer weiteren Verschärfung der Gesetze im Bereich von Computerspielen ausgesprochen. (...)

# Internationales 1Juli2009

Sehr geehrter Herr Dr. Hoyer,

aus verschiedenen Publikationen ist zu entnehmen, dass Sie im vergangenen Jahr Kontakte zu Roberto Micheletti...

Von: Ervauneq Jnegraubefg

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) in Honduras ist ein Konflikt zwischen Verfassungsorganen (Parlament und Oberster Gerichtshof auf der einen Seite, Präsident auf der anderen Seite) in katastrophaler Weise behandelt worden. Anstatt die schwerwiegenden Vorwürfe gegen den rechtmäßig gewählten Präsidenten gerichtlich prüfen zu lassen, wurde Präsident Zelaya unter militärischer Gewaltanwendung auf Anordnung von Parlament und Justiz ins Ausland verbracht. (...)

# Finanzen 16Juni2009

Betr: Ihre Antwort vom 16.06.2009
Sehr geehrter Herr Hoyer,
die Staatsverschuldung wird bis Ende 2009 auf über 1 Billion € anwachsen...

Von: Zvpury Ibff

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Nach aktuellen Berechnungen wird sich die Staatsverschuldung, also die gesamte Schuldenlast der Gemeinden, der Länder, des Bundes und der Sozialkassen, bis Ende 2009 auf unglaubliche 1750 Milliarden steigern. Damit wird die von Ihnen prognostizierte Verschuldung von einer Billion Euro sogar noch weit übertroffen. (...)

Einen schönen guten Tag, sehr geehrter Dr. Werner Hoyer,

Bierproduzent Dr. A. H. Heineken hat 1992 Überlegungen zur Neugliederung von...

Von: Znegva Avrfjnaqg

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Vieles von dem, was Sie in Ihrer Nachricht zum Ausdruck bringen, wird von uns Liberalen aus- und nachdrücklich unterstützt. Die FDP will eine demokratische, transparente und bürgernahe Europäische Union, die nach liberalen Grundsätzen gestaltet ist und die den Rahmen dafür schafft, dass die Bürgerinnen und Bürger Lebenschancen ergreifen und ihr Leben frei und eigenverantwortlich gestalten können. Wir wollen ein Europa, das stark, aber schlank ist und seine Kraft aus der Beschränkung auf das Wesentliche schöpft. (...)

# Finanzen 20Mai2009

1. Wird die FDP die geplante Koalition mit der CDU/CSU aufkündigen & Neuwahlen erzwingen, wenn die größere Partnerin - wie sie es auch in...

Von: Zvpury Ibff

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Das Problem des Bundeshaushalts liegt nicht auf der Einnahmeseite, wie uns die Bundesregierung weismachen möchte, sondern vielmehr auf der Ausgabenseite. Denn entgegen der Darstellung des Bundesfinanzministers, der von einem "dramatischen Einbruch bei Steuereinnahmen" spricht, sind die Staatseinnahmen in den vergangenen vier Jahren beträchtlich angewachsen: (...)

# Sicherheit 13Mai2009

Sehr geehrter Herr Dr. Hoyer,

ich habe eine Frage an Sie in Bezug auf das angestrebte Verbot des Paintball-Spiels/Sports und dem damit...

Von: Treuneq Qrvgref

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Für die FDP-Bundestagsfraktion steht fest, dass statt solcher Ablenkungsmanöver Gewalt- und Kriminalprävention einen höheren Stellenwert bekommen müssen. Es muss früher und sensibler wahrgenommen werden, wenn Kinder, Schüler oder Freunde sich absondern oder Probleme mit sich tragen. (...)

Sehr geehrter Herr Hoyer,

Ist es überhaupt möglich, in Afghanistan hearts und minds der afghanischen Bauern zu gewinnen, wenn die NATO sich...

Von: Enys Bfgare

Antwort von Dr. Werner Hoyer
FDP

(...) Allerdings sind der Umfang und die Anzahl Ihrer Fragen - oder vielmehr Ihrer vielschichtigen Fragenkomplexe- nach meiner Auffassung nicht für diese Plattform geeignet. Sie sprengen nicht nur den Rahmen dieser Kommunikationsform, sondern sind auch zu speziell, ohne dabei einen Mehrwert an Informationen für die Community von Abgeordnetenwatch zu ermöglichen. Darüber hinaus halte ich die Verunglimpfung der wirtschaftspolitischen Positionen der FDP als "pervers" für wenig geeignet, um einen konstruktiven Dialog aufzunehmen. (...)

%
58 von insgesamt
58 Fragen beantwortet
35 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Nicht beteiligt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dagegen gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages