Dr. Uwe Lehmann-Brauns
CDU
Profil öffnen

Frage von Avan Jvyuryz an Dr. Uwe Lehmann-Brauns bezüglich Gleichstellung und Integration

# Gleichstellung und Integration 11. Sep. 2011 - 14:20

Sehr geehrter Herr Lehmann-Brauns,

auf Ihrer Website ( http://www.uwe-lehmann-brauns.de/ ) schreiben Sie \"Politischer Extremismus und Gewalt sind eine tägliche Begleiterscheinung der Stadt. Pkws gehen in Flammen auf, eben dort, wo es eine feste Drogenszene gibt, gewaltbereite Chaoten, Parallelgesellschaften, arabische Großfamilien. Die Union tritt für mehr Sicherheit, für rechtstaatliche Ordnung und Organisation ein.\"

Was haben brennende Autos mit Drogenszenen und arabischen Großfamilien zu
tun? Die Annahme, dass diese mit Brandstiftungen zu tun haben, ist mir neu.
Wie würden Sie \"mehr Sicherheit, rechtsstaatliche Ordnung und
Organisation\" denn umsetzen?

Von: Avan Jvyuryz

Antwort von Uwe Lehmann-Brauns (CDU)

Sehr geehrte Frau Wilhelm,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Meine Äusserungen, auf die Sie sich beziehen, fanden zu einem Zeitpunkt statt, an dem nicht fast täglich Autos brannten. Zu jener Zeit waren vor allem zwei Bezirke betroffen, der Innensenator gab den Rat, möglichst mit seinen Pkws dort nicht zu parken. Dass arabische Grossfamilien in Berlin präsent sind, ist nicht zu bestreiten. Einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen Drogenszene bzw. arabischen Grossfamilien zu den Autobränden habe ich nicht hergestellt, da mir die kriminologischen Kenntnisse fehlen. Insoweit haben Sie meine Äusserungen missverstanden. Mehr Sicherheit heißt für die CDU, mehr grün auf den Straßen, d. h. Wiedereinführung der KOBs, Neueinstellung von Polizeibeamten, Verfassungs- und Staatsschützern. Das volle Leben Berlins kann nur aufrecht erhalten werden, wenn die Bahnhöfe, vor allem nachts, nicht sich selbst überlassen werden und Täter und ihre Nachahmer befürchten müssen, irgendwann doch geschnappt zu werden. Ich füge zu Ihrer Unterrichtung meine Postkarte bei, die ich im Wahlkampf verteile. Besten Dank für Ihr kritischen Fragen und

freundliche Grüße
von
Uwe Lehmann-Brauns