Dr. Thomas Gambke
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Cnhy Tynonfavn an Dr. Thomas Gambke bezüglich Umwelt

# Umwelt 15. Jan. 2017 - 21:33

Sehr geehrter Herr Dr. Gambke,

ich möchte Sie zum Thema CO2 und der daraus resultierenden Klimaveränderung und Energiewende etwas fragen.
Wie Sie als Physiker wissen, das Gas CO2 ist in der Luft mit ca. 0,04% vertreten. Jetzt möchte ich fragen, wie kann ein Stoff in so kleiner Konzentration das Klima auf der ganzen Erde beeinflussen? Das Gas ist auch deutlich schwerer als die Luft, es soll ja auf der Erdoberfläche als wichtiger Baustein für die Flora dienen.
Wie Sie auch wissen, ist die Erde mit Atmosphäre umhüllt, Troposphäre und Stratosphäre. Sie sind bestimmt schon im Flugzeug geflogen und wissen, dass in den üblichen Flughöhen, von 10-11 km, Temperaturen um -40° bis -50° C herrschen. Mir ist nicht klar, wie eine eiskalte Atmosphäre einen Wärmestau auf der Erdoberfläche verursachen kann.
In meiner Umgebung sind einige Wohnblöcke mit einer wärmedämmenden Fassade versehen, die Häuser gehören einer Wohnungsgenossenschaft. Die Nordseiten der Häuser wurden schon nach kurzer Zeit nach der Renovierung grün, durch die Feuchtigkeit haben sich Algen gebildet. Die Vögel klopfen auf die dünne verputzte Fassadenschicht und bauen sich dort ihre Neste. Bei Gesprächen mit den Bewohner erfuhr ich, dass sie Probleme mit Schimmel in den Wohnungen haben, obwohl sie ordentlich lüften. Ich habe auch mit einigen Eigenheimbesitzern gesprochen, die ihre Häuser mit Wärmedämmung an den Wänden versehen haben. Fast alle haben mir gesagt, dass die Heizkosten nur gering kleiner geworden sind.
Ich bin auf diesem Gebiet nicht so erfahren wie Sie, es kann sein, dass ich die Zusammenhänge nicht richtig verstehe. Deshalb freue ich mich auf Ihre Antwort und Erklärung.

MfG
Paul Glabasnia

Von: Cnhy Tynonfavn

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.