Dr. Markus Rösler
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Xnefgra Frrtre an Dr. Markus Rösler bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 14. Aug. 2013 - 08:55

Sehr geehrter Herr Dr. Rösler,

in Ihrer Antwort an Herrn Drolshagen lese ich viele Argumente, die ich aus meiner täglichen Erfahrung im Wald nicht nachvollziehen kann. Ich bin seit vielen Jahren mit dem Mountainbike unterwegs und meine Erfahrungen zu Ihren Äußerungen sind folgende:

"Die Nutzung durch verschiedenste Sportarten neben Spaziergängen und Wanderungen ist jedoch nicht konfliktfrei."
-> 99% der Begegnungen sind in der Realität absolut konfliktfrei. Besonders auf schmalen Wegen sind die Wanderer eher positiv beeindruckt, dass man hier auch mit dem Bike fahren kann. Voraussetzung ist natürlich ein vernünftiger Umgang miteinander und gegenseitig Rücksichtnahme, sowie angepasstes Tempo.

"Immer wieder kommt es zu schweren, teils sogar tödlichen Unfällen. Konflikte entstehen, wenn auf schmalen Wegen der gefahrlose Begegnungsverkehr nicht mehr möglich ist."
-> Gefährliche Begegnungen, Konflikt- und Unfallpotential gibt es eben gerade weniger auf den schmalen Singletrails, da hier das Tempo der Biker meistens sehr moderat ist, sondern auf den breiten Forstwegen auf denen mit hohem Tempo abgefahren werden kann.
Studien, die Sie hier: http://dimb.de/images/stories/pdf/publikationen/Waldwegenutzung_im_Spann...
nachlesen können, belegen diese Thesen übrigens.

Glauben Sie nicht, dass eine Regelung, die auf gegenseitige Rücksicht und Vernunft basiert, besser sein könnte, als ein generelles Verbot für ganze Nutzergruppen, das kaum kontrolliert wird und werden kann aber Fronten verhärtet?

Mit freundlichen Grüßen,
Karsten Seeger

Von: Xnefgra Frrtre

Antwort von Markus Rösler (GRÜNE) 18. Nov. 2013 - 13:30
Dauer bis zur Antwort: 3 Monate 6 Tage

Sehr geehrter Herr Seeger,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich bitte Sie, detaillierte Fragen zum Thema 2 m - Regelung an das zuständige Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Abteilung Forst zu richten (Bürgerreferentin des Ministeriums: Tanja Ingwersen, 0711/126-2378 Tanja.Ingwersen@mlr.bwl.de).
In der Fraktion ist für die 2 m- Regelung im Landeswaldgesetz mein Kollege Reinhold Pix als Forstpolitischer Sprecher zuständig, der ja bereits auf viele Fragen bei Abgeordnetenwatch geantwortet hat.
Wenn Sie Anfragen haben, die direkt meine Fachzuständigkeit (also Naturschutzrecht, Agrogentechnik, Streuobstbau…) oder direkt meinen Wahlkreis betreffen, dann bin ich selbstverständlich bereit, hier auch detaillierterte Fragen zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Rösler