Dr. Mario Stein
FREIE WÄHLER
Profil öffnen

Frage von Oregenz Fpuhymr an Dr. Mario Stein bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 27. Aug. 2019 - 09:37

Welche Ziele verfolgen die Freien Wähler in der Bildungspolitik ? Vielen Dank.

Von: Oregenz Fpuhymr

Antwort von Mario Stein (FREIE WÄHLER)

Hallo Herr Bertram, beiliegend erhalten Sie unsere Agenda zur Bildungspolitik. Für weitere Fragen: dr.mario.stein@gmx.de

Herzliche Grüße  Dr. M. Stein

Bildung, Wissenschaft, Kultur und Vereinswesen

Bildung
Europäische Vergleichsstudien haben gezeigt, dass Deutschland im Hinblick auf die Schulbildung nur noch Mittelmaß ist. Der gute Stand von Sachsen, muss weiter gehalten und ausgebaut werden. Wir FREIEN WÄHLER SACHSEN sind der Meinung, dass gute und erfolgreiche Schul- und Berufsausbildung nicht von den persönlichen und finanziellen Möglichkeiten des Elternhauses abhängen dürfen. In den öffentlichen Haushalten müssen die Bildungsausgaben Vorrang haben, weil die Ausbildung junger Menschen die Zukunftsressource unseres Landes ist. Die Zukunftssicherung von Bildung muss langfristig festgeschrieben werden. Eltern, Schüler und Lehrer brauchen Verlässlichkeit in der Bildungspolitik.

Die FREIEN WÄHLER SACHSEN stehen für die Vielfalt der staatlichen und privaten oder kirchlichen Schulen. Ganztagsangebote an Schulen sind auszubauen. Die örtlichen Vereine leisten in vielen Fällen einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit . Die Früherkennung von besonderem Förderungsbedarf ist von großer Bedeutung. Die individuelle Förderung und möglichst weitgehende Integration der betroffenen Kinder ist anzustreben. Die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Inklusion ist in Sachsen schnellstmöglich voranzutreiben.

Durch die Stärkung von Eigeninitiative und Selbständigkeit muss die Bereitschaft der Kinder, Verantwortung zu übernehmen gefördert werden. Auch die Stärkung von Kreativität und individuellen Begabungen der Schülerinnen und Schüler verbessern die Perspektiven für Ausbildung und Beruf. Die im Arbeitsleben notwendige Teamarbeit und Toleranz müssen schon in den Schulen gelebt werden. Dazu gehört auch die Schaffung von Freiräumen und Mitbestimmung. Ein landesweiter Klassenrichtwert kann je nach Vor-Ort-Bedingungen abweichen. Angestrebt wird zudem die wohnortnahe Versorgung der Grundschüler (kurze Beine – kurze Wege). Aus-, Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte nach modernsten Gesichtspunkten über die Landesgrenzen hinaus sind für unsere exportorientierte Wirtschaft lebensnotwendig. Dadurch lassen sich innerhalb Deutschlands und darüber hinaus Verbindungen schaffen zwischen Schule, Handwerk, Industrie und Wissenschaft.

Die FREIEN WÄHLER SACHSEN unterstützen die Eigenständigkeit der Schulen. > Ein individuelles und unverwechselbares Schulprofil ist Kennzeichen einer guten Schule. Dies gilt auch für die Berufsschulen, die für den schulischen Teil der Berufsausbildung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen personell und finanziell ausreichend ausgestattet werden müssen. Eine lebendige Schulgemeinde, in der Lehrerinnen und Lehrer, Schüler- und Elternschaft nicht nur ihr fachliches Wissen, sondern auch ihre Kreativität einbringen, ist Voraussetzung für die Entwicklung eines solchen eigenständigen Profils, das die Schule für alle Beteiligten zu „ihrer“ Schule macht. Die FREIEN WÄHLER SACHSEN fordern deshalb größtmögliche Beteiligung und Einbeziehung auch der Eltern bei der Gestaltung des Schulalltags. Die Schulleiter und -leiterinnen müssen für Managementaufgaben und die effiziente und nachhaltige Verwaltung eines eigenen Schulbudgets ausgebildet werden.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.