Dr. Johannes Fechner
SPD
Profil öffnen

Frage von Enys Xbueg an Dr. Johannes Fechner bezüglich Land- und Forstwirtschaft

# Land- und Forstwirtschaft 31. Jan. 2014 - 17:19

Guten Abend,

mich würde interessieren, weshalb sie heute gegen "Anbau von Genmais in der EU verhindern" gestimmt haben? Ich finde dies nicht richtig, weil ein Großteil der Bevölkerung gegen Genmais (und Gentechnik im Allgemeinen) ist!

mit freundlichen Grüßen,
Ralf Kohrt

Von: Enys Xbueg

Antwort von Johannes Fechner (SPD)

Sehr geehrter Herr Kohrt,

wie die gesamte SPD-Fraktion einschließlich der SPD-Minister in der Bundesregierung lehne auch ich die Zulassung des gentechnisch veränderten Mais 1507 ab. Unsere Kritik an der sog. grünen Gentechnik haben wir in zahlreichen Initiativen, Parteitagsbeschlüssen und auch im SPD-Wahlprogramm deutlich gemacht. Und daran hat sich nichts geändert.
Wichtig ist mir aber klarzustellen, dass es bei der Abstimmung am 30.1.14 nicht um die Abstimmung zur Zulassung des Mais ging sondern um die Abstimmung zu einem Antrag der Grünen im Bundestag. CDU, CSU und SPD haben unterschiedliche Positionen beim Umgang mit der sog. grünen Gentechnik. Unter Koalitionspartnern müssen solche Konflikte untereinander geklärt werden, und nicht über den Umweg der Unterstützung von Oppositionsanträgen. Ansonsten wären Koalitionen wenig stabil.
Nicht selten ist es auch das Ziel von Oppositionsanträgen zu testen, wie stabil eine Koalition ist.
Dass es nicht leicht sein wird, sich mit der CDU auf gemeinsame Positionen zu einigen, war zu erahnen. Und das gilt nicht nur in Sachen Gentechnik. Wer keine Kompromisse machen will, muss in der Opposition bleiben. Von dort aus lassen sich leicht die Kompromisse kritisieren, die Koalitionspartner manchmal machen müssen. Dafür haben sich die Grünen entschieden. In einer schwarz-grünen Koalition hätten auch sie die Enthaltung der Bundesregierung auf EU-Ebene nicht verhindern können.
Diese Enthaltung entspricht nicht der SPD-Position, ist aber leider als Konsequenz aus der eindeutigen Positionierung der SPD GEGEN grüne Gentechnik und der der CDU FÜR Gentechnik
Trotzdem mache ich keinen Hehl daraus, dass auch ich darüber enttäuscht bin, dass sich Deutschland am 11.2.14 in Brüssel bei der Abstimmung über die Zulassung des Mais 1507 enthalten hat!
Wir tun seitens der SPD alles dafür, dass Mais 1507 bei uns nicht zum Anbau kommt. Außerdem muss die Bundesregierung sich unbedingt in Brüssel für eine EU-weite Kennzeichnungspflicht einsetzen für Milch, Eier und alle Produkte von Tieren, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert wurden. Damit würde endlich für alle erkennbar, wo der gentechnisch veränderte Mais eingesetzt wird. Verbraucher könnten diese Produkte meiden, und mit mangelnder Nachfrage würde der Markt für solche Pflanzen verschwinden.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Fechner, MdB

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.