Dr. Helmut Fleck
Profil öffnen

Frage von Evgn Unhfjnyq an Dr. Helmut Fleck bezüglich Umwelt

# Umwelt 01. Juni. 2009 - 16:39

Sehr geehrter Herr Dr. Fleck,
wie stehen Sie und Ihre Partei zu Atomkraftwerken? Soll die EU den Neubau von Atomkraftwerken fördern?

Mit freundlichen Grüßen
Rita Hauswald

Von: Evgn Unhfjnyq

Antwort von Helmut Fleck (Ab ...) 02. Juni. 2009 - 09:52
Dauer bis zur Antwort: 17 Stunden 12 Minuten

Sehr geehrte Frau Hauswald,

vielen Dank für Ihre Frage zu Atomkraftwerken, die ich auch gern beantworte. Wie Sie aus meinen persönlichen Daten hier im Forum sehen, war ich selbst beruflich in diesem Bereich tätig. Ich kann Ihnen deshalb sagen, dass Deutschland die sichersten Atomkraftwerke der Welt hat und dass die Kernkraft eine saubere Energie ist, mit der sich die heutigen Anforderungen der Klimapolitik erfüllen lassen. Die Verantwortlichen in dem Bereich sehen die Atomkraftwerke aber auch nur als vorübergehende Möglichkeit zur Energieversorgung an, solange es keine anderen wirtschaftlichen Möglichkeiten gibt. Bis heute leider nicht gelöst ist die Abfallentsorgung der Atomkraftwerke, da von der wechselnden herrschenden Politik immer andere Vorgaben gemacht wurden.

Ab jetzt...Bündnis für Deutschland, für Demokratie durch Volksabstimmung -Volksabstimmung- bekennt sich natürlich auch in diesem Punkt zur Volkshoheit (Art. 20 (2) Satz 1 Grundgesetz). Gegen den Willen und die Akzeptanz in der Bevölkerung sollten keine weiteren Atomkraftwerke gebaut werden.

Wenn am heutigen Tage (02. Juni 2009) Deutschlands größtes Erdwärmekaftwerk im bayerischen Unterhaching eröffnet wird, ist das sehr erfreulich und hat die volle Unterstützung durch -Volksabstimmung-. Erdwärme gilt als wichtiges Energiereservoir der Zukunft, ist klimafreundlich und wetterunabhängig.

Als größter Beitragszahler der EU (24,3 Milliarden Euro/Jahr) ist es nicht akzeptabel, dass mit deutschen EU-Beiträgen in anderen Ländern neue Atomkraftwerke gebaut werden. Ob neue Atomkraftwerke gebaut werden, sollte zum Selbstbestimmungsrecht der EU-Länder und deren Bürger gehören.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Fleck