Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
SPD
Profil öffnen

Frage von Urvxr Xöuyre an Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin bezüglich Internationales

# Internationales 14. Aug. 2009 - 14:54

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Däubler-Gmelin,
Sehr geehrte Damen und Herren des Deutschen Bundestages/Ausschuss für Menschenrechte,

haben Sie meine Friedens-Botschaft "Peace is a leading end" , die ich zuletzt am 23.Mai 2009 per mail an die Deutsche Botschaft/Ausschuss für Menschenrechte gesendet habe, erhalten und verstanden?

Der Inhalt "Frieden ist ein Leitziel!" beinhaltet:

Die Maxime der Friedensnobelpreisträger aus N.-Irland von 1976 M. Corrigan und B. Williams lautete: ..." bei weltumfassendem Charakter moderner Kriege muß der Frieden ein weltumfassender, unteilbarer Frieden sein!"

Frieden betrifft alle Menschen weltweit - es gibt keinen Teilfrieden.

Kriege sind keine Lösungen wie uns das Mahnmahl der Antike von Delphi lehrt, genauso wenig wie der heutige overkill der Nuklearwaffen weltweit.

Die Bewahrung der eigenen Identität sowie die aller anderen basiert auf Neugierde, läßt uns frei und friedlich handeln und führt zu einer wechselseitigen Dynamik.

Der Wunsch nach Wissen führt uns zu anderen Kulturen, Religionen und Wissenschaften. Es bringt Stabilität und Ruhe, Wertschätzung und Akzeptanz des jeweiligen Anderen, aber auch Konflikte und Herausforderungen. Diese gilt es positiv anzunehmen und zu lösen durch Mut, eigene freie Verantwortung, Vertrauen und den Willen zur Versöhnung und damit zur Demokratie und zur Einhaltung der Menschenrechte (Universalrecht der Menschheit), dadurch langfristig zum Frieden.

Die historsiche Friedensforschung von D. Bald und W. Wette kann dazu positiv auf die genetischen Voraussetzungen erweitert werden. Positive Bewusstseinsveränderungen werden universal zum Frieden und damit zu Lösungen weltweit führen.

Deshalb ist Frieden ein Leitziel!

Ich habe diese Botschaft als P.P.-Präsentation mit Gliederung gesendet, da ich sie gerne präsentieren möchte, um meinen Anteil zum Frieden beizutragen.

Ich bitte höflich um ein kritisches feedback und danke Ihnen herzlich.

In tiefem Respekt und grosser Hochachtung

Heike Köhler

Von: Urvxr Xöuyre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.