Dr. Hans Georg Faust
CDU
Profil öffnen

Frage von Urvam Fgehax an Dr. Hans Georg Faust bezüglich Energie

# Energie 02. Sep. 2005 - 12:15

Sehr geehrter Herr Dr. Faust,

vielen Dank für ihre schnelle Reaktion auf meine Anfrage.
Diese bezog sich jedoch weder auf die Energiepolitik der Union noch auf eine Einschätzung der regenerativen Energien!
Mein Anliegen war das Themengebiet der Förderspitze der Erdölproduktion - Peak Oil - und ob der Bundestag und gerade ihre Person sich mit dem Thema auseinandersetzt und diese dramatische Entwicklung bei der Energieversorgung unserer Gesellschaft bei ihren Entscheidungen beachtet. Es würde mich freuen, wenn sie sich die Zeit nehmen würden mir konkret auf diese Frage zu antworten.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Heinz Strunk

Von: Urvam Fgehax

Antwort von Hans-Georg Faust (CDU) 05. Sep. 2005 - 16:01
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 3 Stunden

Sehr geehrter Herr Strunk,

zuletzt am 15. Februar 2005 hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen Antrag zur zukünftigen Energieversorgung in den Deutschen Bundestag eingebracht. Mit dem Antrag „Energiepolitik für mehr Wachstum und Beschäftigung“, Bundestagsdrucksache 15/4844, forderten wir die Bundesregierung zur Vorlage eines Energieprogramms unter gleichrangiger Berücksichtigung der Ziele Wirtschaftlichkeit, Preisgünstigkeit, Umweltverträglichkeit und Versorgungssicherheit, Rahmenbedingungen, keine Wettbewerbsnachteile durch zu hohe Strompreise, Berücksichtigung der energieintensiven Industriebranchen, Konzept zum Instrumenten-Mix in der Klimaschutz- und Energiepolitik, Konsistenz mit dem Emissionshandel, Anrechnung der Mechanismen CDM und JI auf.
Darüber hinaus haben wir auch durch Kleine Anfragen, wie z.B. zur „Künftigen Ausrichtung des energierechtlichen Ordnungsrahmens in Deutschland“ (Bundestagsdrucksache 15/1297) und „Klimaschutz und CO2-Vermeidungskosten“ (Bundestagsdrucksache 15/1542), die Fragen zur zukünftigen Energiepolitik parlamentarisch beraten.

In der Hoffnung, dass ich durch diese ergänzende Beantwortung Ihre Frage zufrieden stellend Beantwortet habe, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Ihr
Dr. Hans Georg Faust, MdB