Dr. Guido Westerwelle
FDP
Profil öffnen

Frage von Xven Fgrvaxnzc an Dr. Guido Westerwelle bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 21. Okt. 2009 - 16:21

Geehrter Herr Westerwelle,

angesichts der aktuellen Debatten um die H1N1 Impfung hätte ich ein paar Fragen, welche meines Wissens nach noch nicht gestellt wurden. Ich möchte hier auch nicht auf die angebliche Zweiklassneimpfung eingehen, meine Fragen sind in dieser Hinsicht eher präzise.

1. Ist es zutreffend das Glaxosmithkline von der Haftung durch Schäden von Pandemix vertraglich ausgenommen wurde ?
2. Ist es zutreffend das im Falle von Komplikationen seitens des Wirkstoffes die Beweislast beim Geschädigten liegt ?
3. Wer trägt in einem solchen Fall dann die Verantwortung bzw. haftet für die Schäden ?
4. Mit welchen Entschädigungssummen können die Leidtragenden im Falle eines Todes oder duerhafter Schädigung rechnen ?
5. Ist es zutreffend das die Wirkstoffverstärker welche auch bei Pandemix zum Einsatz kommen bei Blauzungen grossflächig zu Missbildungen beim Nachwuchs führen ?
6. Ist es zutreffend das erst seit der Neudefinition des Begriffs ´Pandemie´ im April die Schweinegrippe überhaupt erst als solche gewertet wird ?
7. Ist es zutreffend das die gemeldeten Schweinegrippefälle des CDC´s lediglich ähnlich, aber nicht gleich sind ? (vergleich USA - Mexiko)
8. ist es zutreffend das in Mexiko erst seit Beginn der Schweinegrippe Grippetodesfälle statistisch erfasst werden , und so keinerlei verlässliche Daten von vorher existieren ?
9. Ist es zutreffend das es nur einen dokumentierten Fall von Mensch zu Mensch Übertragung seitens des CDC gibt ?
10. Ist es zutreffend das die Sterberate bei zunehmender Melderate massivst gesunken ist ?
11. Ist es zutreffend das im Falle einer Mutation des Virus die Impfung wirkungslos sind ?
12. Ist es zutreffend das laut WHO 2.7 Millionen Menschen sich täglich mit einer Grippe infizieren , es aber nur 30.000 Fälle der Schweinengrippe in 2 Monaten gab ?

MfG

Kira Steinkamp

Von: Xven Fgrvaxnzc

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.