Dr. Guido Westerwelle
FDP
Profil öffnen

Frage von Znevan Ivrirevat an Dr. Guido Westerwelle bezüglich Umweltpolitik

# Umweltpolitik 24. Sep. 2009 - 08:53

Welche konkreten Maßnahmen - in Fakten - unternehmen die Liberalen, um das Problem Endlagerung von Atommüll zu beseitigen?
Wieso kann es sein, dass dafür nicht der Betreiber, sondern die Politik verantwortlich gemacht wird und wie ist es vertretbar, dass ohne eine Lösung dafür zu haben, Atomkraftwerke am Netz bleiben und damit Umweltkatastrophen billigend in Kauf genommen werden? Im Vergleich: Bei Nichtfunktionieren eines gesetzlich vorgeschriebenen Fettabscheiders in Gaststätten wird dieser die Konzession entzogen. Ist die Atomlobby so groß, dass dieser nicht entgegengewirkt werden kann?

Von: Znevan Ivrirevat

Antwort von Guido Westerwelle (FDP)

Sehr geehrte Frau Vievering,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht vom 24. September 2009 an Herrn Dr.
Guido Westerwelle. Der Vorsitzende hat mich gebeten, Ihnen zu antworten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Politik der FDP. Sicherlich sind Sie an einer Klärung Ihrer wichtigen Frage noch vor der entscheidenden Bundestagswahl am 27. September interessiert. Aufgrund der Kurzfristigkeit möchten wir Sie daher sehr herzlich bitten, sich über das umfangreiche Informationsangebot der Liberalen im Internet ein eigenes Bild zu machen: Unter www.deutschlandprogramm.de finden Sie Antworten auf Ihre Frage. Zudem möchten wir Ihnen auch gerne die persönliche Homepage des Vorsitzenden anempfehlen. Unter www.guido-westerwelle.de können Sie unter anderem die Grundsatzrede, die Dr. Guido Westerwelle auf dem FDP-Bundesparteitag am 20. September 2009 in Potsdam gehalten hat, als Videomitschnitt verfolgen. Wir hoffen, dass unsere Informationsangebote Ihr Interesse finden.

Nochmals vielen Dank für Ihre Zuschrift und Ihr Interesse. Wir setzen auf Ihre Unterstützung für den Kurs der FDP und bitten Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme für die Freien Demokraten am 27. September 2009.

Ihnen persönlich alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Biesel
Leiter des Büros
des Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion