Dr. Fritz Felgentreu
SPD
Profil öffnen

Frage von Ebynaq Syvß an Dr. Fritz Felgentreu bezüglich Soziales

# Soziales 07. Nov. 2019 - 12:05

Sehr gehrter Herr Felgentreu,

seit langer Zeit brennt mir das Thema Rente unter den Nägeln. Da Sie mein SPD-Abgeordneter aus Neukölln sind, schreibe ich Ihnen diese Nachricht.
Ich unterstütze sozialdemokratische Politik und deshalb ärgere ich mich immer, wenn es ungerecht zugeht. In der öffentlichen Debatte zum Thema Rente wird fast nie ein Vergleich mit Pensionen angestellt. Es heißt ja immer, man möchte ein Neiddebatte verhindern. Das möchte ich auch. Trotzdem finde ich, daß man das Thema Rente nicht isoliert betrachten sollte, sondern eher als Teil des gesamten Altersvorsorge-Systems unseres Landes. Deshalb muss man Rente und Pension gleichermaßen betrachten.
Wie ich in Ihren politischen Zielen lesen kann, sind Sie ja im Bereich Gesundheit gegen eine 2-Klassenmedizin. In meinen Augen müssten Sie doch dann, gerade als Sozialdemokrat, auch gegen ein 2-Klassen-Altersvorsorgesystem sein, oder? Und hier empfinde ich das System als nicht gerecht. Bisher konnte mir noch niemand schlüssig erläutern, weshalb bei der Berechnung der Pension immer das letzte persönliche Gehalt als Berechnungsgrundlage herangezogen wird, wohingegen bei der Rentenberechnung ein Durchschnittslohn aller Solzialversicherungspflichtigen Angestellten als Bezugsgröße dient. Bei den Pensionen kommt es im besten Fall zu einer Pension, die 71,5 Prozent des letzten Geahltes beträgt. Desweiteren habe ich gerade gelesen, daß es eine Mindestpension von knapp 1.500 Euro besteht. Meines Wissens besteht bei den Rentenbezügen nach unten keine Begrenzung. Das empfinde ich, gerade aus Sozialdemokratischer Sicht, als 2-Klassen-Altersversorgung. Vor diesem Hintergrund frage ich Sie, ob Sie die aktuelle Debatte in der Großen Koaltion über die Grundrente nicht auch als Farce empfinden?
Wie gesagt, ich will keine Neiddebatte, aber ich denke an dieser Stelle könnte die SPD verlorenes Terrian wieder gutmachen, wenn sie sich dafür einsetzte, das Altersvorsorgesystem im Ganzen und grundlegend zu reformieren.

MFG
R.Syvß

Von: Ebynaq Syvß

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.