Dr. Fritz Felgentreu
SPD
Profil öffnen

Frage von Ibyxre Uöevpu an Dr. Fritz Felgentreu bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 08. Sep. 2006 - 15:57

Sehr geehrter Herr Dr. Felgentreu,
in unmittelbarer Nähe Ihres SPD-Ladens am Herrfurthplatz beginnt das große Areal des Flughafens Tempelhof. Dieser soll laut eines Senatsbeschlusses zum 31. März 2007 geschlossen werden.
Wie stehen Sie zu dieser Entscheidung?
Haben Sie Informationen, welche tragfähigen Konzepte für eine Zwischen- und eine Nachnutzung diskutiert werden, vorliegen oder bereits entschieden wurden?
Welche Lösung / welches Modell favorisieren Sie?

Mit freundlichen Grüßen,
VOLKER HÖRICH

Von: Ibyxre Uöevpu

Antwort von Fritz Felgentreu (SPD) 09. Sep. 2006 - 14:26
Dauer bis zur Antwort: 22 Stunden 29 Minuten

Sehr geehrter Herr Hörich,

wie die ganze Neuköllner SPD bin ich entschieden für die Schließung des Flughafens Tempelhof. Der Flughafen ist ein Sicherheitsrisiko, er belastet den Norden Neuköllns mit Lärm und Abgasen, und er ist unwirtschaftlich. Es ist an der Zeit, dass auch der Norden Neuköllns davon profitiert, dass Berlin keine geteilte Stadt mehr ist und deshalb auch keinen innerstädtischen Flughafen mehr benötigt.

Nachnutzungskonzepte für Tempelhof gehen derzeit von einer Randbebauung durch Wohnbauten und (im Süden) industrielle / gewerbliche Nutzung aus, während der Hauptteil Grünfläche bleiben soll. Endgültige Entscheidiungen darüber gibt es noch nicht.

Ich selbst setze mich für eine Erweiterung des Wohnquartiers Schillerpromenade durch einen Straßenzug parallel zur Oderstraße ein, wo Reihenhäuser mit Garten und Stellplatz in genossenschaftlichem oder privatem Eigentum entstehen sollten, um Familien des Mittelstands attraktive Wohnmöglichkeiten in innerstädtischer Lage zu erschließen. Davon verspreche ich mir positive Impulse für die Sozialstruktur und das bürgerschaftliche Engagement im Nordwesten Neuköllns.

Mit freundlichem Gruß

Fritz Felgentreu