Dr. Eva Möllring
CDU
Profil öffnen

Frage von Zneyrar Zbafrrf an Dr. Eva Möllring bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 17. Okt. 2009 - 15:14

Sehr geehrte Frau Möllring!!

Wie kann es sein, dass man nach einer dreijährigen Ausbildung genauso weit ist wie vorher.

1992 habe ich meine dreijährige Ausbildung als staatlich anerkannte Fachkraft für Altenpflege /Schwerpunkt Altenbetreuung im Land Bremen beendet. Damals waren 2 Jahre im Land Bremen üblich für eine Altenpflegeausbildung. 2003 nach zehnjähriger Tätigkeit als exam. Kraft wurden ich und meine Freundin gekündigt, mit der Begründung, wir wären im Sinne der Heimpersonalverordnung keine exam. Pflegekräfte. Seither klagen wir gegen die senatorische Behörde in Bremen um wieder arbeiten zu dürfen. Das einzige was mir bis jetzt von der Behörde angeboten wurde, noch einmal eine Ausbildung in Vollzeit zu absolvieren. Für mich völlig unmöglich, da ich alleinerz. Mutter von 3 Kindern bin (das Jüngste Kind ist 18 Monate) und ich kein Hartz 4 ergänzend bekomme, da mein Exmann und ich ein Haus besitzen und vermieten. Ferner dessen zahlt mein Exmann keinen Unterhalt für die Kinder, da ihm ein Selbstbehalt von 900 Euro bleiben müssen (er kümmert sich auch nicht um die Kinder). Somit bin ich gezwungen mich und meine Kinder mit Aushilfsjobs über Wasser zu halten---- Stundenlohn 6,50 Euro. Mein Glück, dass ich billig ein paar kleine Zimmer bei meinen Eltern mit den Kindern bewohnen kann, da ich das Geld für die Hypothek nicht aufbringen kann ( das Haus wird an einer arbeitslosen Frau mit ihrem Sohn, die keine Lust zum arbeiten hat vermietet).
Meine Frage, wieso lohnt sich arbeiten nicht mehr?. Meine Elten arbeiten derzeit für 0 Euro in ihren landwirtschaftlichen Betrieb. Einen Arbeiter können sie sich nicht leisten und somit müssen meine Kids viel mithelfen.

Mit freundlichen Grüssen
Monsees

Von: Zneyrar Zbafrrf

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.