Jahrgang
1951
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom-Psychologe
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 7: Pinneberg

Wahlkreisergebnis: 36,1 %

Liste
Landesliste Schleswig-Holstein, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Dr. Ernst-Dieter Rossmann

Geboren am 4. Februar 1951 in Elmshorn; evangelisch; verheiratet,
eine Tochter.

1969 Abitur. 1974 Diplom in Psychologie, 1985 Promotion zum
Doktor der Sportwissenschaften.

1975 bis 1988 wissenschaftlicher Angestellter an einer Fachschule
für Sozialpädagogik, dazu von 1976 bis 1983 Durchführung zweier
sportwissenschaftlicher Projekte (Bundesinstitut für
Sportwissenschaft) und diverse Lehraufträge für Sportwissenschaft
an der Universität Hamburg.

Mitglied der GEW, der AWO, des NABU; langjährige ehrenamtliche
Arbeit in einer Obdachlosensiedlung.

1971 Eintritt in die SPD; Jungsozialist, SPD-Ortsvorsitzender.
Stadtverordneter, Stadtrat und Kulturdezernent. 1987 bis 1998
Mitglied des Landtages Schleswig-Holstein, 1996 bis 1998
stellvertretender Fraktionsvorsitzender, 1992 bis 1996 Zweiter
Landtagsvizepräsident.

Mitglied des Bundestages seit 1998.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Dr. Rossmann,

ich habe zwei Fragen/Anliegen an Sie und wurde von abgeordnetenwatch.de gebeten diese zusammenzufassen....

Von: Avxynf Whatr

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) Eine erfolgreiche politische Arbeit im Wohle aller in Deutschland lebenden Menschen beruht allerdings auf Stabilität, Kontinuität und Verlässlichkeit. Darum brauchen wir im deutschen Parlament eine Fraktionsdisziplin für die Abgeordneten. Denn die Regierungsfraktionen müssen dafür Sorge tragen, dass die erarbeiteten Gesetzesvorschläge von ihren Abgeordneten auch mehrheitlich beschlossen werden, um in Kraft treten zu können. (...)

Sehr geehrter Herr Rossmann,

in den nächsten Tagen soll es ja zur Abstimmung über eine massive Ausweitung der Nutzung von Staatstrojanern...

Von: Wbanguna Onynpx

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) Fakt ist doch: Wollen wir Terroristen frühzeitig stoppen, damit Attentate wie zu Weihnachten 2016 in Berlin und andere Straftaten verhindert bzw. schneller aufgeklärt werden, dann müssen wir früher zugreifen können. (...)

Sehr geehrter Herr Rossmann,

1. warum sollen die Autobahnen privatisiert werden? Damit spielen wir doch dann den Privatinvestoren die...

Von: Jbystnat Uvapx

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) anbei sende ich Ihnen das Schreiben, welches ich an alle Bürgerinnen und Bürger versendet habe, die mich bezüglich der Infrastrukturgesellschaft des Bundes angeschrieben haben. (...)

-Welchen Vorteil hat ein "öffentl.-privates" Partnerschschaftsprojekt?
-Warum reicht es nicht, wenn der Bund per Ausschreibung die...

Von: Xahg Urlznaa

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) Wenn es nicht genügend Steuereinnahmen und Haushaltsmittel gibt, aber die Einnahmeverluste und Zeitverluste zu groß würden bei Unterlassung einer zügigen Leistung, könnte ÖPP auch ein Vorteil unmittelbar für die öffentliche Hand und die Nutznießer der Leistung sein. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Rossmann,

Frage: Offenkundig nutzen Sie nicht die Möglichkeit, sich und damit auch Ihre Wähler ausreichend zu...

Von: Yran Shaxr

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) anbei sende ich Ihnen das Schreiben, welches ich an alle Bürgerinnen und Bürger versendet habe, die mich bezüglich der Infrastrukturgesellschaft des Bundes angeschrieben haben. (...)

Verehrter Dr. Rossmann,

mit der tollen Angabe:

"Eine Beteiligung Privater im Rahmen von Öffentlich-Privaten Partnerschaften ist...

Von: Ubefg Xüuyre

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) anbei sende ich Ihnen das Schreiben, welches ich an alle Bürgerinnen und Bürger versendet habe, die mich bezüglich der Infrastrukturgesellschaft des Bundes angeschrieben haben. (...)

Wie verhindern Sie, dass durch die Hintertür Teile der Autobahn privatisiert werden?

Von: Jvasevrq Wnafra

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) Die SPD hat die Privatisierung durch die Hintertür durch folgende Formulierungen im Grundgesetz verhindert: (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Rossmann,

am 20.6.2016 haben Sie freundlicherweise ausführlich auf meine geäußerten Bedenken zu einer bevorstehenden...

Von: Eüqvtre Sevgfpur

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) "Die SPD-Bundestagsfraktion und ich persönlich auch lehnen eine Privatisierung der Autobahnen kategorisch ab. Es gibt Gerüchte, dass Bundesfinanzminister Schäuble und Bundesverkehrsminister Dobrindt diese heimlich wollen, aber die SPD-Bundestagsfraktion sowie die Verkehrsminister der Bundesländer lehnen die Privatisierung ab. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Ernst-Dieter Rossmann,

Sie haben am 17.12.2015 bezüglich des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in der 146....

Von: Ireran Fpuzvgm

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

Sehr geehrte Frau Schmitz,

herzlichen Dank für Ihre Frage zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Herr Dr. Rossmann hat diesbezüglich...

Sehr geehrter Herr Dr. Rossmann,
werden Sie einer Änderung des § 90 Grundgesetz (Autobahn) zugunsten
einer "Privatisierung" zustimmen...

Von: Eüqvtre Sevgfpur

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion und ich persönlich auch lehnen eine Privatisierung der Autobahnen kategorisch ab. Es gibt Gerüchte, dass Bundesfinanzminister Schäuble und Bundesverkehrsminister Dobrindt diese heimlich wollen, aber die SPD-Bundestagsfraktion sowie die Verkehrsminister der Bundesländer lehnen die Privatisierung ab. (...)

29Apr2016

Guten Tag Herr Dr. Rossmann,

ich habe von Ihnen als Fracking-Gegner gehört.

In unserer Umwelt-Bürgerinitiative (BI Ellerhoop) -...

Von: Ervzre Fpuhyqg

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) Natürlich kann ich mir auch Abstimmungen vorstellen, bei denen ich von meinem Recht als freier Abgeordneter Gebrauch machen würde, so wie ich es auch schon praktiziert habe und nicht mit der Fraktionsmehrheit gestimmt habe. Hierzu habe ich jetzt in Sachen Fracking bei noch laufenden Verhandlungen noch keinen Grund gesehen. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Herr Rossmann,

ich kann nur meine Verwunderung angeben, dass Sie nicht für ein Fracking-Verbot gestimmt haben. Auch ich...

Von: xngeva unovtg

Antwort von Dr. Ernst-Dieter Rossmann
SPD

(...) P.S.: Natürlich kann ich mir auch Abstimmungen vorstellen, bei denen ich von meinem Recht als freier Abgeordneter Gebrauch machen würde, so wie ich es auch schon praktiziert habe und nicht mit der Fraktionsmehrheit gestimmt habe. Hierzu habe ich jetzt in Sachen Fracking bei noch laufenden Verhandlungen noch keinen Grund gesehen.

%
29 von insgesamt
29 Fragen beantwortet
9 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Hamburger Fern-Hochschule gemeinnützige GmbH "Hamburg" Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–30.11.2013
TELC GmbH "Frankfurt/Main" Vorsitzender der Gesellschafterversammlung Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. "Bonn" Vorsitzender Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung e.V. (DIE) "Bonn" Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Forum Demokratische Linke 21 e.V. "Berlin" Kooptiertes Mitglied des Vorstandes Themen: Politisches Leben, Parteien 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung