Dr. Dietmar Bartsch

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Jahrgang
1958
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Wirtschaftswissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Zweiter Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Liste
Landesliste Mecklenburg-Vorpommern, Platz 1
Parlament
Bundestag 2013-2017
Wahlkreisergebnis
22,2 %
Wahlkreis
Schwerin - Ludwigslust-Parchim I - Nordwestmecklenburg I

Über Dr. Dietmar Bartsch

Geboren am 31. März 1958 in Stralsund.

1976 Abitur an der Erweiterten Oberschule Franzburg, danach
Grundwehrdienst; 1978 bis 1983 Studium an der Hochschule für
Ökonomie in Berlin-Karlshorst; 1990 Promotion zum Dr. oec. in
Moskau.

1990 bis 1991 Geschäftsführer Verlag Junge Welt GmbH, 2003 bis
2004 Unternehmensberater; 2004 bis Dezember 2005 Geschäftsführer
der Neues Deutschland Druckerei und Verlag GmbH.

1991 bis 1997 Schatzmeister der PDS; 1997 bis 2002
Bundesgeschäftsführer der PDS; Dezember 2005 bis Juni 2007
Bundesgeschäftsführer der Linkspartei PDS; Juni 2007 bis Mai 2010
Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke.

Mitglied des Bundestages 1998 bis 2002 und seit 2005; seit Januar
2010 bis Oktober 2015 stellvertretender Fraktionsvorsitzender;
seit dem 13. Oktober 2015 Fraktionsvorsitzender der Linken im
Deutschen Bundestag.

Sehr geehrter Herr Bartsch ,

wir haben in Deutschland den G- 20 - Gipfel in Hamburg stattfinden lassen . Mit verheerenden Bildern . Es...

Von: Patrick Nitsch

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Ja, hierbei gebe ich Ihnen Recht. Unsere wie auch andere Gesellschaften werden wieder zunehmend gewalttätiger. Dem muss auf allen Ebenen begegnet und vor allem Präventionsarbeit geleistet werden. (...)

Hallo Herr Bartsch,

momentan müssen wir ja leider fast im Minutentakt von Krawallen linksradikaler G20 Gegner in Hamburg erfahren, die das...

Von: Malte Godbersen

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Auf beiden Seiten, sowohl was einen Teil der Demonstrantinnen und Demonstranten als auch Teile der Polizei anbetrifft, wurden Fehler zuhauf gemacht, die Härte der Auseinandersetzung war unangemessen und nicht zielführend. Ich kann dort auf beiden Seiten an vielen Stellen nichts Gutes erkennen. Deshalb ist nicht nur eine lückenlose Aufarbeitung der Ereignisse angezeigt, sondern auch eine Debatte darüber, wo und wie solche Treffen künftig abgehalten werden sollen. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Bartsch,

ich habe eine Frage, die die Informationsfreiheit in Deutschland berührt.

In 21 Ländern der Welt hat...

Von: Robert Fleischer

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

Sehr geehrter Herr Fleischer,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die mich auch per Mail auf direktem Weg erreicht hat. Gern verweise ich daher...

Sehr geehrter Herr Bartsch.

Laut Kriminalstatistik gab es im Jahr 2016 193500 Gewalttaten!
Und damit sind nicht einfache...

Von: Simone Müller

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) In der Tat ist die Zahl der Gewaltdelikte im Jahr 2016 gegenüber 2015 laut polizeilicher Kriminalstatistik um 6,7 % gestiegen. Allein durch die Inhaftierung der Straftäter lässt sich die steigende Gewalt aber nicht effizient bekämpfen. Die Bestrafung ist nur ein Aspekt. (...)

Sehr geehrter Dr. Bartsch,

während einer Autofahrt habe ich im Radio gehört, dass die Große Koalition die Geschäftsordnung des Bundestages...

Von: Klaus Kremer-Neufeldt

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Gleichwohl derartige Regelungen in den Geschäftsordnungen der Landtage von Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt bereits Eingang gefunden haben, halte ich solche Schritte trotzdem für problematisch. Die Geschäftsordnung des Bundestages an der AfD und deren Personal auszurichten, birgt auch die Gefahr, diese Partei völlig unnötiger Weise in eine Märtyrerrolle zu drängen und aufzuwerten. Den Gefallen sollten wir ihnen nicht tun. (...)

# Finanzen 1Apr2017

Sehr geehrter Herr Dr. Bartsch

im Zusammenhang mit der Debatte über die Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 2% möchte ich gern wissen,...

Von: Diethard Günther

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Die aktuelle Diskussion darüber, ob Deutschland seine Verteidigungsausgaben von derzeit rund 1,1 % des Bruttoinlandprodukts (BIP) auf 2 % erhöhen soll, um den Militärhaushalt der NATO zu stärken, ist absurd. Immerhin reden wir hier von ca. (...)

# Arbeit 28Feb2017

Sehr geehrter Herr Bartsch,

mit allergrößter Verwunderung habe ich heute den Vorschlag eines Arbeitgeberverbandes gehört , daß Mitarbeiter...

Von: Patrick Nitsch

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) DIE LINKE fordert umfassende Maßnahmen, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Eine dieser Maßnahmen ist ein definiertes Recht auf Nichterreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeit. (...)

Sehr geehrter Herr Dr.Bartsch

Für den durchschnittlichen Bundesbürger gehört es nicht zum Alltag, Verträge abzuschließen, den Erwerb von...

Von: Andreas Teichmann

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Grundsätzlich kann bei der Komplexität vieler juristischer Sachverhalte nicht vorausgesetzt werden, dass diese für jeden verständlich sind. Es handelt sich um eine eigene Sprache, die ähnlich wie in der Medizin erlernt werden muss. (...)

Sehr geehrter Herr Bartsch,

um die soziale und die innere Sicherheit mache ich mir große Sorgen.
In diesem Bericht sehen Sie, dass 1/...

Von: Irmgard Resch

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Einige tun das aus politischen, die meisten aus finanziellen Gründen. Bislang kommen vor allem „notorische“ Schwarzfahrer ins Gefängnis oder solche Menschen, die aus finanziellen Gründen eine Geldstrafe nicht zahlen können. (...)

# Soziales 25Jan2017

Lieber Dietmar,

heute Morgen bin ich an einem Werbeplakat vorbeigelaufen, der Wortlaut in etwa "Verzichten sie auf zwei Kugeln Eis und...

Von: Antonio Chrome

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Eine solche Maßnahme würde letztlich wie eine Erhöhung von Verbrauchssteuern auf Lebensmittel wirken - es sei denn, wir stellten an jeder Mülltonne eine Art Müllpolizisten ab, was mir überzogen und unverhältnismäßig scheint. Meine Partei will das Gegenteil einer Erhöhung von Verbrauchssteuern auf Lebensmittel. (...)

# Internationales 12Jan2017

Sehr geehrter Herr Dr. Bartsch,

im wilden www las ich unlängst von Neureglungen/ Verschiebungen bezüglich der Strafbarkeit von Vorbereitung...

Von: Diethard Günther

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) bislang ist innerhalb der deutschen Rechtsordnung nur die Vorbereitung, nicht jedoch das Führen eines Angriffskrieges strafbar. (...) Damit auch die Bundesrepublik Deutschland in vollem Umfang bei der Verfolgung von Aggressionsverbrechen mitwirken kann, musste das deutsche Völkerstrafgesetzbuch entsprechend angepasst werden. (...)

# Integration 4Jan2017

Sehr geehrter Herr Bartsch,

warum hat der sogenannte "islamische Staat" so eine Anziehungskraft auf manche Menschen?

Nach meiner...

Von: Christian Steffen

Antwort von Dietmar Bartsch (LINKE)

(...) Soweit sich Ihre Frage auf Menschen in Deutschland und Europa bezieht, gibt es auch hier keine einfachen Antwort. Zumeist junge Menschen, die in ihrem beruflichen und privaten Leben Probleme haben oder sich von Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit bedroht fühlen, sind für die vermeintlich einfachen Schwarz-Weiß-Antworten der radikalisierten Islamisten, für deren Schuldzuweisungen an die „Ungläubigen“ offenbar gut erreichbar. Das umso mehr, als sich der IS erfolgreich und professionell moderner Medien und des Internets bedient. (...)

%
62 von insgesamt
62 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.