Jahrgang
1956
Wohnort
Dresden
Berufliche Qualifikation
Dipl. Pädagogin
Ausgeübte Tätigkeit
MdEP
Liste
Bundesliste, Platz 3
Parlament
EU

EU

Der Austritt eines Mitgliedstaates aus der EU soll erschwert werden.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Die EU muss sicherstellen, dass in Seenot geratene Menschen geborgen werden und europäische Häfen anlaufen dürfen.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Es soll eine Mindesthürde für den Einzug ins Europaparlament geben (Sperrklausel).
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Die EU muss die Einhaltung der Pariser Klimaschutzziele in zukünftige Handelsabkommen integrieren.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Sozialleistungen vom deutschen Staat sollten nur Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft erhalten.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Die EU soll eine Steuer auf alle Finanzaktivitäten einführen (Finanztransaktionssteuer).
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Die EU soll in den nächsten 20 Jahren keine neuen Mitgliedstaaten aufnehmen.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Das Europäische Parlament soll künftig Gesetze einbringen können.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Die USA sind kein verlässlicher Partner mehr für die europäische Außen- und Wirtschaftspolitik.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Innerhalb der EU sollen alle Arbeitgeber ohne Einschränkung Arbeitnehmer*innen suchen dürfen.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
EU-Subventionen soll es nur für nachhaltige Landwirtschaft geben.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Es soll keine einheitlichen europäischen Sozialstandards geben.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
In der Sicherheitspolitik sollen Entscheidungen nicht mehr an Einstimmigkeit gebunden sein.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Die Listen für die EU-Wahlen sollen zu gleichen Teilen aus Männern und Frauen bestehen.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Ein EU-weites Verbot von Einwegplastik ist nicht zielführend.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Auf EU-Ebene soll es eine Digitalsteuer für Konzerne wie Google oder Amazon geben.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Zur Vermeidung von innereuropäischem Flugverkehr soll die EU in ein schnelles, europaweites Eisenbahnnetzwerk investieren.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Die automatisierte Prüfung von Inhalten beim Hochladen ist ein verhältnismäßiges Werkzeug, um Urheberrechtsverletzungen im Internet zu verhindern.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Alle EU-Abgeordneten müssen ihre Lobby-Aktivitäten öffentlich dokumentieren.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Es ist richtig, dass westeuropäische Staaten Gas über eine Ostsee-Pipeline direkt von Russland beziehen (Nord Stream 2).
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Stimme zu
Auch wenn Gas nicht die Energie der Zukunft ist, kommen wir nicht um hin, diese Energie gegenwärtig noch zu nutzen. Da ist es naheligender, russsisches Erdgas zu nutzen als Fracking-Gas aus den USA zu importieren.
Europäische Unternehmen sollen bei öffentlichen Ausschreibungen Vorrang haben.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Unternehmen, die nachweislich hohe soziale, ökologische und Grundrechtsstandards einhalten, sollen bei öffentlichen Ausschreibungen Vorrang haben.
Zum 18. Geburtstag sollen alle EU-Bürger*innen ein kostenloses Interrailticket erhalten.
Cornelia Ernst
Position von Dr. Cornelia Ernst: Lehne ab
Zum 18. Geburtstag ist zu spät. Die wichtigen Erfahrungen machen alle am besten schon früher.

Die politischen Ziele von Dr. Cornelia Ernst

Meine Themen:

  • Die Rechte der Menschen, die in die EU einwandern, müssen gestärkt werden. Wir brauchen endlich eine menschwürdige und gerechte Asylpolitik, die die Bedürfnisse schutzbedürftiger Menschen in den Vordergrund stellt.
  • Im Bereich Datenschutz streite ich für die Einhaltung und Weiterentwicklung bürgerlicher Rechte und Freiheiten in Europa sowie für hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards bei der kommerziellen Nutzung und Weitergabe von Daten.
  • Wir brauchen eine Energiewende in der EU! Das beginnt beim Energiesparen und mehr geförderter Energieeffizienz, verlangt einen konsequenten Netzausbau für erneuerbare Energien und hat nur Sinn, wenn für die Bürger_innen Energie bezahlbar ist.

Dafür stehe ich:

  • Ich stehe für eine sozial gerechte, friedliche und tolerante Europapolitik!
  • Als sächsische Europaabgeordnete ist mir die Verknüpfung von Europapolitik mit konkreten Problemstellungen in Sachsen besonders wichtig.
  • Im Europaparlament kämpfe ich für eine demokratischere und transparentere Politik der EU. Offenheit, gleiche Teilhabe und Mitbestimmung sind ein wichtiges Gütekriterium, welches es gerade jetzt einzufordern und zu verteidigen gilt!
  • Wir als LINKE kämpfen gegen jedwede Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung oder der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Ethnie.
  • Rassismus und rechtem Gedankengut stellen wir uns entschieden entgegegen!

Über Dr. Cornelia Ernst

Aufgestellt aus dem Landesverband Sachsen.

  • Diplompädagogin
  • 1979 - 1982 Forschungsstudium, Promotion, Spracherwerb Englisch
  • 1982-1991 Institut für Lehrerbildung Großenhain
  • 07/1991 – 10/1998 parlamentarische Beraterin der PDS-Fraktion in Sachsen
  • im Anschluss bis 2009 Landtagsabgeordnete,
  • 1999–2009 Dresdener Stadträtin,
  • 2001-2009 Vorsitzende PDS/LINKE in Sachsen
  • seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlamentes
  • seit 2012 Co- und ab 2014 Sprecherin der Delegation DIE LINKE in der GUE/NGL
  • Mitglied des Innenausschusses (LIBE) und Koordinatorin für die Fraktion
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Industrie und Forschung (ITRE)
  • Vizepräsidentin der Iran-Delegation seit 2009
  • Wahlkreisbüros in Sachsen und Rheinland-Pfalz

 

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Schönen guten Tag Frau Ernst wenn sich gewählt werden wie wird ihre Politik gegenüber Osteuropa aussehen. Meine Freundin lebt in Ostrava und da verspürt man eine große Angst vor einer Bevormundung aus der EU. (...)

Von: Naqernf Urvfyre

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 22Mai2019

(...) Haben sie Statistiken die klar belegen, dass das Bitcoin-Mining in Europa nur zu 18% mit Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben wird, um ihr Verbot zu stützen? (...)

Von: Puevfgvna Ebgmbyy

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Das wäre sehr zu begrüßen und DIE LINKE würde so etwas immer unterstützen. Denn eine dezentrale, lokale, erneuerbare Energieerzeugung ist das beste, was wir für die europaweite Energiewende tun können. (...)

# Umwelt 21Mai2019

(...) Sind sie sich sicher, dass ein Europäisches Verbot von Bitcoin dem Klima überhaupt helfen würde? (...)

Von: Puevfgvna Ebgmbyy

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Und auch die Tatsache, dass ein Großteil des Stroms, der bspw. in der EU erzeugt wird, eben nicht aus erneuerbaren Quellen kommt, ist problematisch. (...)

(...) als ausgebildete Paedagogin und als Linke wollen Sie wie die Bildungschancen innerhalb der EU fuer alle Buerger verbessern und angleichen und insbesondere uber das Erlernen von Sprachen die Vielfalt der Europaeer am Leben vermitteln? (...)

Von: Thragre Oenhar

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Die Vielfalt in Europa, und das ist natürlich geografisch gemeint, zeigt sich ja unter anderem in der Vielfalt an Sprachen. Einige dieser Sprachen zu erlernen eröffnet ganz neue Erfahrungen, Einsichten und Möglichkeiten. (...)

# Finanzen 20Mai2019

(...) Grund für diesen skandalösen Zustand, der erwiesenermaßen kriminellen Banden und Terroristen außerhalb der EU zu lukrativen Einnahmen verhilft, ist eine seit Jahrzehnten bestehende "Interimslösung" da sich die Mitgliedsstaaten bis heute nicht auf einen einheitlichen MWSt-Steuersatz einigen konnten. Keiner der Parteien für die EU-Wahl setzt sich die Beseitigung dieses Missstandes auf die Fahnen. Wieso nicht? (...)

Von: Fhfnaar Qhznf

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Es dürfen nur noch Steuern erstattet werden, wo diese wirklich gezahlt wurden. Für mehr Transparenz fordern wir in unserem Europawahlprogramm eine öffentliche länderspezifische Berichterstattung von Konzernen über wichtige Kennziffern wie Gewinn, bezahlte Steuern, Umsätze und Beschäftigte auf EU-Ebene. (...)

(...) Verbote von Bitcoin, insbesondere von Bitcoin-Mining, sind bisher nur aus totalitären und repressiven Staaten bekannt. https://en.m.wikipedia.org/wiki/Legality_of_bitcoin_by_country_or_territory Wie könnte ein Verbot umgesetzt werden, ohne massiv in grundlegende Bürgerrechte einzugreifen? (...)

Von: Orawnzva Nnpura

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Handelt es sich um erneuerbare Energie, könnte man dem Energieverbrauch von Kryptowährungen etwas gelassener geegenüberstehen. Allerdings wird EU-weit derzeit nur 18% des Endenergieverbrauchs an Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugt. Dies ist einfach zu wenig, um die so wichtige Frage der Energieeffizienz und vor allen Dingen des Energiesparens zu vernachlässigen. (...)

# Finanzen 15Mai2019

(...) Die meisten öffentlichen Investitionen wären ohne europäische Beteiligung nicht denkbar. Doch statt Ungarn wettbewerbsfähiger zu machen versickert das Geld in Orbáns Vetternwirtschaft und festigt somit die Übermacht der Fidesz-Partei. (...)

Von: Mfbyg Fmencxb

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) DIE LINKE sieht die Berichte über die Unregelmäßigkeiten bei der Beantragung und Verwendung von europäischen Strukturfondsgeldern in Ungarn sehr kritisch. Es kann nicht sein, dass die Gelder zur Festigung der Macht von Orban verwendet werden, und nicht in die Projekte fließen, die eigentlich für die Stärkung der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft notwendig wären. (...)

# Gesundheit 10Mai2019

(...) Was werden Sie im EU-Parlament unternehmen, um sicherzustellen, dass die Gesundheit der Menschen vor Mobilfunkstrahlen geschützt wird? (...)

Von: Puevfgbcu Täoyre

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Solange die Unbedenklichkeit von 5G nicht nachgewiesen ist, solange sollte man mit dem flächendenkenden Ausbau warten. (...)

(...) die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES fordert in ihrer neuen Kampagne ratedbywomen.eu gleiche Repräsentation von Frauen in den Parlamenten, den Kampf gegen Prostitution mit einem Sexkaufverbot und Schulprogramme gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Was tun Sie und Ihre Partei, um dem nachzukommen? (...)

Von: Wrebzr Pubyrg

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Für uns ist das nicht hinnehmbar. Gleichheit in der Partizipation ist ein wesentliches Kriterium für Demokratie. Wir wollen eine paritätische Repräsentation von Frauen in allen Parlamenten und politisches Engagement von Frauen unterstützen und stärken. (...)

# Soziales 5Mai2019

(...) In Deutschland werden die Pensionen für frühere "Staats"diener"" aus dem laufenden Haushalt finanziert und vor allen Dingen von den Leuten, die das ganze Arbeitsleben lang schon Beiträge bezahlt haben und das Risiko eines Arbeitsplatzverlustes ständig hatten. Wie lange soll dieser Zustand und die Zweiklassenmedizin in Europa noch Zukunft haben?

Von: Unaf Znlre

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Wir wollen, dass jeder Mensch in der EU ein Recht auf universelle Gesundheitsversorgung und Zugang zu gut ausgestatteten, barrierefreien und gemeindenahen Gesundheitsleistungen hat, auch in ländlichen Regionen. Das betrifft nicht nur den Zugang zu Arztpraxen und Krankenhäusern. (...)

(...) - Was könnte ihne- Was könnte ihnen helfen sich selbstbydie eigenen Hobbysundie Familie/FreundeMiden WahlkreisenMitarbeiter_innen Fdie Parteiasdie Fraktiondas Parlamentuf außerhalb des Parlaments zufriedenstellend und im gesunden Ausgleich „unter einen Hut“ zu bekommen? (...)

Von: Treevg Qrcare

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Meine Motivation, noch einmal zu kandidieren, entspringt aus dem Bewusstsein, dass Europa zusammen halten muss, denn der Brexit ist kein gangbarer Weg. Vielmehr brauchen wir in vielen Politikfelder mehr europäische Integration und nicht weniger. (...)

Wie stehen Sie zu der unsäglichen und disfunktionalen Geld und Zeitverschwendung, aufgrund der Aufrechterhaltung des zweiten EU-Parlament Standortes in Straßburg. (...)

Von: Hjr Gurvz

Antwort von Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

(...) Natürlich unterstütze ich, dass die Pendelei zwischen den Arbeitsorten Brüssel und Straßburg des Europaparlaments endlich ein Ende findet. Denn dies ist eine Verschwendung von Geld, Zeit und vor allen Dingen auch ökologischer Unsinn. (...)

%
17 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.