Jahrgang
1967
Berufliche Qualifikation
Bankkauffrau, Dipl.-Informatikerin (FH), Sprachwissenschaftlerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 225: Traunstein

Wahlkreisergebnis: 17,6 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 8

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Dr. Bärbel Kofler

Geboren am 24. Mai 1967 in Freilassing.

1983 Mittlere Reife. 1983 bis 1986 Banklehre. 1987
Fachhochschulreife (Zweiter Bildungsweg), 1987 bis 1992
Informatikstudium an der FH Rosenheim, 1992 bis 1996 Studium der
Sprachwissenschaften, Russisch und Spanisch an der Universität
Salzburg. 1998 Promotion Dr. phil.

1986 bis 1987 Bankangestellte. 1996 bis 1999 Angestellte einer
Salzburger Tourismusfirma, 1999 bis 2001 DAAD-Lektorin in Moskau,
2001 bis 2002 Sprachlehrerin Deutsch als Fremdsprache, Russisch.
2002 bis 2004 Dozentin an einer Zivildienstschule.

Gewerkschaftsmitglied seit 1986, z. Zt. GEW; Mitglied der AWO.

1991 Eintritt in die SPD, 1996 bis 2007 Ortsvorsitzende Bad
Reichenhall, 2001 bis 2007 Unterbezirksvorsitzende
Berchtesgadener Land, Mitglied im Bezirksvorstand Oberbayern,
stellvertretende Vorsitzende der Bayerischen SPD-Landesgruppe.

Mitglied des Bundestages seit 2004.

Seit März 2016 Beauftragte der Bundesregierung für
Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe.

Alle Fragen in der Übersicht
# Sicherheit 25Apr2017

Stimmen Sie am 27. April gegen oder für die Novellierung des Strafgesetzbuchs Paragraph 113 und 114?

Sehr geehrte Frau Dr. Kofler,

...

Von: Zvpunry Xrpug

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 16Apr2017

Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Bärbel Kofler,

ich wohne in Bad Reichenhall und mache mir große Sorgen um die Hebammenversorgung in...

Von: Xrefgva Zryvffn Ibtry

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Wichtig für die Berufsausübung der Hebammen ist zudem, dass der Gruppenversicherungsvertrag des Deutschen Hebammenverbands (DHV) weiter angeboten werden kann. Ende 2015 wurde zwischen dem auch bislang im Markt befindlichen Versicherungskonsortium und dem DHV eine Verlängerung des bestehenden Gruppenvertrages bis Mitte 2018 unterzeichnet. (...)

Wie ist Ihre Position zu den jüngst beschlossenen Hatespeak-Gesetz?
Es wurde von diversen NGOs wie auch Interessenvertretungen aus...

Von: Qnivq Fgrvaxbcss

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Es ist gut, dass der Bundesjustizminister den Entwurf an zwei zentralen Stellen konkretisiert hat. So ist nun klargestellt, dass es keine verpflichtenden Uploadfilter und keine Vorkontrolle durch die Anbieter sozialer Netzwerke geben soll. Auch ist klar gestellt, dass es um das Beschwerdemanagement insgesamt und nicht um Sanktionen bei einmaligen Verstößen geht und dass zum Schutz der Meinungsfreiheit ein behutsames Vorgehen der Bußgeldbehörde selbstverständlich ist. (...)

Vertrag von Schengen;

Sehr geehrte Frau Kofler,

mit dem Vertrag von Schengen haben die Vertragsstaaten vereinbart, dass die...

Von: Wnl Fpuness

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Fr. Dr. Kofler,

Wieviele Immigranten hat die Bundesrepublik seit dem 1.1.2016 aufgenommen?
Wieviele dieser Immigranten...

Von: Xnv Qbafonpu

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge veröffentlicht auf seiner Internetseite unter Infothek/Statistiken monatlich aktualisierte Daten zur Entwicklung der in der Bundesrepublik gestellten Asylanträge, den zehn zugangsstärksten Herkunftsländern der Antragsteller, den vom Bundesamt getroffenen Entscheidungen über die Asylanträge sowie statistische Daten zu gestellten Übernahmeersuchen im Dublin-Verfahren. Mit dem Datenaustauschverbesserungsgesetz haben wir Anfang dieses Jahres die Voraussetzungen für die schnelle, einheitliche und lückenlose Registrierung von Flüchtlingen und Asylsuchenden geschaffen. Damit werden Doppelregistrierungen vermieden, und die Behörden können alle erforderlichen Informationen aus einem zentralen Datensystem abrufen. (...)

25März2016

Sehr geehrte Frau Kofler,

warum haben Sie bzw. letztlich fast einheitlich die SPD gegen den Antrag der Grünen,
„die Neuzulassung des...

Von: Xynhf Xhzcszüyyre

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

Sehr geehrter Herr Kumpfmüller,

vielen Dank für Ihre Anfrage zum Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat.

Zu der von Ihnen erwähnten...

# Internationales 13Juli2015

Sehr geehrte Fr. Dr. Kofler,

mit der nun bekanntgewordenen Einigung der Euroländer für das nunmehr dritte "Hilfspaket" für Griechenland...

Von: Xnv Qbafonpu

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

Sehr geehrter Herr Dr. Donsbach,

vielen Dank für Ihre Anfrage und selbstverständlich bin ich dem Wohl des deutschen Volkes verpflichtet...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

3Juli2015

Sehr geehrte Frau Dr. Kofler,

Fracking ist ein Thema, das viele von uns beschäftigt. Momentan steht eine Abstimmung bzgl. des Verbotes von...

Von: Puevfgvna Qnfre

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Die ursprünglich für den 03.07.2015 geplante Debatte im Parlament wurde aus guten Gründen und nach dem Grundsatz „Gründlichkeit vor Schnelligkeit“ auf nach der Sommerpause des Bundestages verschoben. (...) Denn wie erwähnt gilt der Grundsatz: Gründlichkeit vor Schnelligkeit. (...)

# Internationales 21Apr2015

Sehr geehrte Frau Kofler,

ich schreibe Sie an, weil Sie im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sitzen. Es geht mir...

Von: Sryvk Züyyre

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Darin stellen wir klar: TTIP darf nicht Einfallstor dafür sein, dass Arbeitnehmerrechte geschliffen werden, die öffentliche Daseinsvorsorge eingeschränkt wird und das hohe europäische Niveau beim Verbraucher-, Umwelt- oder Tierschutz ausgehöhlt wird. (...) In den Verhandlungen muss ausgelotet werden, inwieweit die von den Menschen zu Recht beklagten Auswüchse der Globalisierung korrigiert und beispielsweise Arbeitsstandards verbessert werden können. (...) Ich sehe es als meine Aufgabe als entwicklungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion an, mich dafür einzusetzen, dass die Interessen der Entwicklungsländer gewahrt werden. (...)

# Wirtschaft 20Juni2014

Sehr geehrte Frau Dr. Kolfer,

werden Sie in Ihrer Fraktion darüber diskutieren oder eine solche Diskussion anregen, ob die Geheimhaltung...

Von: Fnfpun Pneyva

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Mit der SPD wird es nur ein transatlantisches Freihandelsabkommen geben, das transparent verhandelt wurde und das europäische Sozial-, Umwelt- und Verbraucherstandards schützt. Daher hat der SPD-Vorsitzende und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel auch einen Beirat für Transparenz eingerichtet, dem auch TTIP-kritische Stimmen angehören. Dem Beirat gehören unter anderem IG-Metall-Chef Detlef Wetzel, die Chefin der Anti-Korruptions-Organisation Transparency, Edda Müller, der Vorstand der Verbraucherzentralen, Klaus Müller, und der Vorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz, Hubert Weiger an. (...)

# Familie 10März2014

Sehr geehrte Frau Kofler,

wie Sie sicher gehört haben, brauchen die Familien in unserem Land dringend Hilfe. Aufgrund der gestiegenen...

Von: Xngwn Unyx

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

(...) Gerne möchte ich Ihnen darauf antworten. Wir haben in den letzten Wochen von vielen Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von selbst betroffenen Hebammen gehört, dass steigende Prämien für die Haftpflichtversicherung die Hebammen in ihrer beruflichen Existenz bedrohen. Die Problematik der Vergütung freiberuflicher Hebammen und der existenzbedrohende Anstieg der Haftpflichtversicherungsbeiträge beschäftigt uns in der Fraktion bereits seit mehreren Jahren. (...)

# Senioren 20Feb2014

Hallo, es gibt anscheinend kostenlose Rentnerreisen, aus Ihrem Wahlbezirk nach Berlin, mit Bundestags - Besuch, Hotel, Bahnfahrt, usw.vermutlich...

Von: Jbystnat Nhzhryyre

Antwort von Dr. Bärbel Kofler
SPD

Sehr geehrter Herr Aumueller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Jede und jeder Abgeordnete/r des Deutschen Bundestags kann pro Jahr insgesamt...

%
13 von insgesamt
15 Fragen beantwortet
14 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen 22.10.2013–30.09.2016
Zentrum für Internationale Friedenseinsätze gemeinnützige GmbH (ZIF) "Berlin" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Verteidigung 22.10.2013–24.10.2017
Landkreis Traunstein "Traunstein" Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
CARE Deutschland-Luxemburg e.V. "Bonn" Mitglied des Kuratoriums Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (DAAD) "Bonn" Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. Augsburg Prominentes Fördermitglied Themen: Entwicklungspolitik 22.10.2013–24.10.2017
mobifair - Verein fairer Wettbewerb in der Mobilitätswirtschaft e.V. "Frankfurt/Main" Mitglied des Vorstandes Themen: Verkehr 22.10.2013–31.10.2014
Programm für Arbeits- und Studien-Aufenthalte (ASA) "Bonn" Mitglied des Beirates Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–31.12.2013

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung