Dr. Axel Troost
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Qvex Zrvßare an Dr. Axel Troost

09. Dez. 2014 - 13:02

Sehr geehrter Herr Dr. Axel Troost,

die Bundesregierung möchte in Zukunft das Fracking ermöglichen. Ihnen ist sicher bewusst das Fracking nicht entscheidend zur Energiewende in Deutschland beitragen wird. Ich gehe auch davon aus, das Sie über Gefahren für Mensch und Umwelt bei dieser Methode informiert sind.

Die Bevölkerung lehnt zum größten Teil diese Methode der Energiegewinnung ab, auch wenn die Regierung aktuell nur von Erprobungen spricht.

Schließen Sie sich der Meinung der Menschen an?
Werden Sie sich für den Schutz der Umwelt bei der Abstimmung einsetzen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Meißner

Von: Qvex Zrvßare

Antwort von Axel Troost (LINKE)

Sehr geehrter Herr Meißner,

sie haben völlig Recht: Der Gesetzentwurf der Bundesregierung enthält zahlreiche Schlupflöcher, läuft insgesamt auf ein Fracking-Ermöglichungsgesetz hinaus.

Selbstverständlich werde ich wie die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag daher gegen diesen Gesetzentwurf stimmen.

Angesichts der Risiken für Mensch und Umwelt ist es unverantwortlich, Fracking selbst unter Einsatz nicht-toxischer Frack-Flüssigkeiten und unter Auflagen zu erlauben. Nur ein vom Bundestag beschlossenes ausnahmsloses Fracking-Verbot in Deutschland kann sicherstellen, dass Fracking durch die Hintertür nicht doch ermöglicht wird. Wie schon in der Vergangenheit werde ich mich auch in Zukunft inner- und außerhalb des Bundestags für ein wirkliches Fracking-Verbot einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Axel Troost

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.