Dr. Anton Hofreiter MdB
Dr. Anton Hofreiter
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Zngguvnf Whax an Dr. Anton Hofreiter bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 23. Nov. 2019 - 09:10

Sehr geehrter Herr Hofreiter,

Vielen Dank für Ihre Antworten. Sie behaupten, E-Autos würden die elektrische Energie ohne Umwandlungsverluste nutzen. Das würde stimmen, wenn Sie eine direkte Leitung vom Windrad zum Motor Ihres E-Autos legen würden und nur fahren, wenn Strom da ist. Bei jedem Lade- und Entladevorgang gibt es beträchtliche Verluste. Wenn Sie bei Kälte fahren, müssen Sie die Batterie erst heizen. Um schnelles Laden vieler E-Autos zu ermöglichen, auch dann, wenn gerade kein regenerativer Strom erzeugt wird, braucht es Zwischenspeicher, z. B. als Wohnhaus getarnte Redox-Flow-Batterien in jedem Straßenzug. Und auch hier gibt es Umwandlungsverluste.

Der eigentliche Anlass für meine Nachfrage ist aber, dass Sie mit keinem Wort auf CNG als ökologische Alternative eingegangen sind. Sie haben dargelegt, dass synthetische Kraftstoffe Energieverschwendung sind. Mir ging es hingegen um Biogas. Um zwei Einwände vorweg zu nehmen: Methan, 25x klimaschädlicher als CO2, wird z. B. auch durch unvergorener Gülle auf Feldern freigesetzt, und zwar vermutlich erheblich mehr, als durch Leckagen der Biogas-Nutzung unbeabsichtigt entweicht. Die Verdrängung der Nahrungs-Landwirtschaft durch den Anbau von Energiepflanzen muss durch geeignete Rahmenbedingungen eingedämmt werden. https://www.spiegel.de/spiegel/volkswagen-setzt-auf-stroh-als-auto-treib... behauptet, allein mit der deutschen Strohproduktion könnten 5 Millionen CNG-Fahrzeuge betrieben werden. Natürlich kann Stroh auch noch nach der Nutzung als Stall-Einstreu verwendet werden - zusammen mit Gülle, Mist, Ernteresten und Schnittgut. Synergie: Pflanzenkohle bindet Stickstoff => Gärrest ersetzt Kunstdünger (CO2 Reduzierung) => Terra Preta (u.a. CO2-Senke).
Selbst mit fossilem Erdgas sollen CNG-Fahrzeuge bereits eine bessere Öko-Gesamtbilanz haben als E-Autos, die mit dem aktuellen Strommix fahren. Geben Sie der Produktion (und dem klimaneutralen Betrieb) von CNG-Autos über 2030 hinaus eine Chance?

Von: Zngguvnf Whax

Antwort von Anton Hofreiter (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Whax,

haben Sie vielen Dank für Ihre erneute Anfrage.

Der Wirkungsgrad der Elektromobilität von über 90 Prozent ist eindeutig ein Vorteil der Elektromobilität gegenüber anderen Antrieben.

Zu Ihrer Frage möchten wir klarstellen: wir verschließen uns nicht CNG. Welche Rolle CNG im künftigen Verkehr zukommt, können wir jedoch nicht vorhersagen. Wir sehen jedoch nach unserem jetzigem Kenntnis die größten Potenziale für klimaverträgliche Pkw in der Elektromobilität.

Mit freundlichen Grüßen
Team Hofreiter

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.