Dr. Andreas Dressel
SPD
Profil öffnen

Frage von Jbys Zrex an Dr. Andreas Dressel bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 12. Feb. 2015 - 17:56

Sehr geehrter Herr Dr. Dressel,

Im Regierungsprogramm der SPD (Hamburg) gibt es im Kapitel „Hamburg ist vielfältig“ den Abschnitt „Religiöse Vielfalt in HH“ .Dort wird geschrieben, dass die Religionsgemeinschaften „wichtige Partner im Dialog“ für die SPD sind, „wenn es um Fragen der Zukunft unserer Stadt und des Zusammenlebens in unserer Stadt geht“.

Da über 60% der Hamburger konfessionsfrei sind, stellt sich die Frage:

Ob und wie nimmt die SPD in zukünftiger Regierungsfunktion die Mehrheit der Konfessionsfreien überhaupt zur Kenntnis und führt auch einen Dialog mit den Konfessionsfreien über die Fragen der Zukunft unserer Stadt?

Von: Jbys Zrex

Antwort von Andreas Dressel (SPD)

Sehr geehrter Herr Zrex,

danke für Ihre Frage - die voraussichtlich letzte vor dem Wahltag!

Wir führen an vielen Stellen und mit ganz vielen Organisationen einen Dialog über die Zukunft der Stadt. Mit Vereinen und Verbänden, Kammern und Gewerkschaften. Olaf Scholz und die Fraktion sind ständig in den Wahlkreisen vor Ort unterwegs zum Gespräch. Die ganzen letzten Wochen waren ein riesiger Dialog über Zukunftsfragen dieser Stadt - und ganz viele mit oder ohne Konfession haben sich daran beteiligt!

Dass wir auch einen intensiven Dialog mit den Religionsgemeinschaften führen, ist für das soziale Zusammenleben in unserer Stadt, denke ich, sehr hilfreich. Von der Flüchtlingshilfe bis zur Fragen der Bekämpfung des gewaltbereiten Salafismus - wir sind auf den Dialog und die Unterstützung auch aller Religionsgemeinschaften angewiesen, um gerade den aktuellen interkulturellen und interreligiösen Herausforderungen zu begegnen. Insofern sollte man auch als Konfessionsloser da keinen Widerspruch hineininterpretieren, nach dem Motto, mit denen redet Ihr und mit den anderen nicht.

Beste Grüße,
Ihnen, allen Kandidatenwatch-Lesern und -Machern einen spannenden Wahlsonntag!
Gehen Sie wählen!!!

Ihr
Andreas Dressel