Dieter Steinecke

| Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Dieter Steinecke
Frage stellen
Jahrgang
1954
Berufliche Qualifikation
Lehrer Sek. I
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 32: Mittelems

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 16
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
02.06.2007
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Steinecke,

Am 18.06.2009 haben Sie für die Internetsperre gestimmt. Haben Sie sich zuvor mit der Thematik entsprechend...

Von: Gbovnf Pynhfvat

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Sicherlich ist die Sperrung von Internetangeboten kein Allheilmittel -- so naiv bin ich keineswegs. Doch ich meine, dass im Interesse der Kinder alles unternommen werden muss, um sie vor Missbrauch zu schützen. (...)

Sehr geehrter Herr Steinecke,

Wie ich in den Medien erfahren musste wird im mom heiss diskutiert, Paintballspielen zu verbieten. Ich selber...

Von: Fnfpun Fpuhggra

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Entscheidend in dieser Frage ist für mich, ob ein Zusammenhang zwischen Paintball und Gewaltverbrechen besteht. Das ist nach derzeitigen Erkenntnisstand nicht der Fall. (...)

# Finanzen 6Feb2009

Sehr geehrter Herr Steinecke

aus der http://www.dietopnews.de vom 06.02.2009, habe ich erfahren...

Von: rqtne yruznaa

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Eine solche gesetzliche Neuregelung wird aufgrund der zur Verfügung stehenden Zeit in dieser Legislaturperiode des Bundestages nicht mehr zustande kommen. Wie eine künftige endgültige Regelung der Pendlerpauschale aussieht, hängt daher von den Entscheidungen des nächsten Bundestages ab. Ich persönlich rechne bei einer gesetzlichen Neuregelung, wie diese auch aussehen mag, nicht mit Rückzahlungsansprüchen der Finanzbehörden gegen Sie und andere Menschen, die von dem Spruch des Bundesverfassungsgerichtes aktuell profitieren. (...)

# Finanzen 5Nov2008

Sehr geehrter Herr Steinecke,

leider habe ich diese Internetseite erst jetzt gefunden und in Ihren älteren Antworten gestöbert. Dabei habe...

Von: Evpuneq Ynatr

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Allerdings ist diese Erhöhung der Mehrwertsteuer in einem größeren Kontext zu sehen. Zum Einen wurde ein Drittel der Mehreinnahmen dafür verwandt, die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung von 6,5 auf 4,5 Prozent zu senken. (...)

# Sicherheit 14Okt2008

Sehr geehrter Herr Steinecke!

Letzte Woche stand die Weltwirtschaft vor dem Abgrund.

Welche Vorkehrungen hat die Bundesregierung...

Von: Zngguvnf Ivfznaa

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

Sehr geehrter Herr Vismann,

bitte sehen Sie mir nach, dass ich Ihnen in turbulenten Zeiten wie diesen nur kurz antworte. Wir haben...

# Finanzen 9Okt2008

Guten Tag Herr Steinecke !

"Bereits im Jahr 2004 plante die damalige Bundesregierung ein Gesetz zur Verschärfung der Managerhaftung, das...

Von: Ureoreg Qrexfra

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Ihren Vorwurf, dass insbesondere die SPD "Mitschuld an dem Bankencrash" trägt, muss ich auch vor diesem Hintergrund energisch zurückweisen. Eher das Gegenteil ist der Fall: Exponierte Vertreter meiner Partei haben Initiativen ergriffen, um der ungezügelten Gier führender Personen der Finanzbranche Einhalt zu gebieten. Wie Hans Eichel richtig ausführte, ist das Gesetzesvorhaben am Widerstand aus anderen Parteien gescheitert und wäre auch bislang in der Großen Koalition nicht durchsetzbar gewesen. (...)

# Schulen 5Okt2008

Sehr geehrter Herr Steinecke!

1992 habe ich mit mehreren anderen Schülern eine Ausbildung als Fachkraft für Altenpflege/ Schwerpunkt...

Von: Zneyrar Zbafrrf

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

Sehr geehrte Frau Monsees,

der Deutsche Bundestag hat sich mit einer enormen Bandbreite von Themen zu befassen. Selbst beim besten Willen...

Sehr geehrter Herr Steinecke,

ich besuche zurzeit die 13. Klasse eines Gymnasiums. Anlässlich meines Abiturs verfasse ich zur Zeit eine...

Von: Znkvzvyvna Jraqvfpu

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Dieses Angebot wird gerne wahrgenommen. Ich möchte abschließend anmerken, dass der Nutzen des intensiven Dialogs mit der heutigen Schülergeneration beiderseitig ist – ich erhalte so wesentliche Impulse für meine Arbeit im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie für meine kommunalen Mandate. (...)

zunächst einmal: Ich bedauere es sehr, dass Sie der Bahnprivatisierung am 30.05. zugestimmt haben - damit haben Sie meines Erachtens nicht dem...

Von: Ureoreg Qrexfra

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) meine Fraktionskollegen und ich haben bei unserer Entscheidung die Beschlusslage der Partei nicht verlassen: Der Börsengang wird sich nicht nachteilig auf die Versorgung mit ÖPNV-Dienstleistungen gerade in ländlichen Regionen auswirken: Es ist einer der Kernpunkte des ausgehandelten Kompromisses, dass externe Investoren insbesondere für diesen Bereich keinerlei Einfluss auf Versorgung und Taktung bekommen werden. Daher habe ich gemeinsam mit den verkehrspolitischen Experten meiner Fraktion, bei denen ich mich auch im Vorfeld der Entscheidung eingehend informiert habe, zugestimmt. (...)

# Schulen 29Juli2008

Sehr geehrter Herr Steinecke,
ich möchte Sie einmal fragen,da Sie auf Grund der beruflichen Vorbelastung (Lehrer in der Sekundarstufe I) mir...

Von: Ervauneq Trexr

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) selbstverständlich ist bei uns Kinderarbeit verboten, auch gilt der grundgesetzliche Grundsatz des Rechts der freien Entfaltung für alle Menschen in unserem Lande. Da ich Ihren Wohnort nicht kenne, sehe ich mich außerstande, bei der für Sie und Ihre Familie zuständigen ARGE nachzufragen und das Missverständnis - und um ein solches scheint es sich in meinen Augen zu Handeln - aufzuklären und auszuräumen. (...)

# Umwelt 7Juli2008

Da sie den ausstieg aus den atomstrom beschlossen und gleichzeit die förderung der steinkohle in der BRD einstellen wollen und sogar schon machen...

Von: rqtne yruznaa

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) Damit ist der Abbau sehr teuer. In anderen Länder, wie Australien zum Beispiel, wird die Steinkohle im Tagebau gefördert. Bei diesem Verfahren lässt sich die Kohle deutlich schneller und günstiger fördern als aus den tief liegenden Flözen in Deutschland. (...)

Aber seltsam , das komplette Gebäude wird abgerissen laut der GN und es soll ein Ärztezentrum erstehen. Wir wissen das die Krankenhäuser...

Von: rqtne yruznaa

Antwort von Dieter Steinecke
SPD

(...) ich möchte Sie höflich auf meine Antwort auf Ihre letzte Frage hinweisen. Ich hatte versucht, Ihnen zu erklären, dass ich für den Fragenkomplex "Denkmalschutz und Stadtentwicklung in Nordhorn" weder zuständig noch kompetent bin. Daher bitte ich Sie, entsprechende Fragen künftig an das Bauordnungsamt der Stadt Nordhorn, Bahnhofstraße 24, 48529 zu richten. (...)

%
18 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
23 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages