Dennis Thering
CDU
Profil öffnen

Frage von Gurerfn Juvgr an Dennis Thering bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 12. Mai. 2015 - 09:25

Sehr geehrter Herr Thering,

für eine Projektarbeit der Verwaltungsschule befassen wir uns mit dem Thema "Bürgerschaft".
Hierzu würden wir Ihnen gerne ein paar Fragen stellen.

Wie lässt sich Ihr Beruf und die Tätigkeit in der Bürgerschaft vereinbaren?
Wie kann man sich den Tagesablauf eines Abgeordneten vorstellen?
Aus welchen Grund haben Sie sich zur Wahl aufstellen lassen?
Welchen Einfluss hat ein einzelner Abgeordneter in der Bürgerschaft?

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung unserer Fragen.
Gerne hören wir von Ihnen.

Mit freundlichem Gruß
Alina Marquardt & Gurerfn Juvgr

Von: Gurerfn Juvgr

Antwort von Dennis Thering (CDU) 20. Mai. 2015 - 13:02
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Liebe Gurerfn Juvgr, liebe Alina Marquardt,

gerne beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Wie lässt sich Ihr Beruf und die Tätigkeit in der Bürgerschaft vereinbaren?

Mein Beruf lässt sich nur deshalb mit meiner Abgeordnetentätigkeit vereinbaren, da ich flexibel genug bin, um auch unter der Woche tagsüber politische Termine, wie die um 15.00 Uhr beginnende Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft, wahrzunehmen. Nur bei einem Arbeitgeber, der diese Flexibilität ermöglicht, kann es gelingen beidem, dem Beruf und der Abgeordnetentätigkeit, die notwendige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Wie kann man sich den Tagesablauf eines Abgeordneten vorstellen?

Der Tagesablauf eines Abgeordneten ist sehr unterschiedlich. Vormittags bin ich in der Regel im Büro und gehe meiner beruflichen Tätigkeit nach. Nachmittags auch, es sei denn, ich habe Bürgerschafts- oder Ausschusssitzungen oder Termine in meinem Wahlkreis oder bei Vereinen und Institutionen in Hamburg. Abends schließen sich dann meistens weitere politische Termine wie Fraktionssitzungen oder Parteiveranstaltungen an. Als Abgeordneter ist also kein Tag wie der andere. Und auch am Wochenende stehen regelmäßig politische Termine wie Bürgersprechstunden oder Infostände auf meinem Programm.

Aus welchem Grund haben Sie sich zur Wahl aufstellen lassen?

Als Abgeordneter habe ich die Möglichkeit mich für die Interessen meiner Wählerinnen und Wähler einzusetzen und Dinge zu verändern. Begonnen habe ich damit als Abgeordneter im Ortsausschuss Alstertal und in der Bezirksversammlung Wandsbek. Dort konnte ich im Kleinen Verbesserungen für die Menschen bei mir vor Ort erzielen, z.B. die Einrichtung von Kunstrasenplätzen bei Sportvereinen. In der Hamburgischen Bürgerschaft kann ich im Großen vieles leisten, um Hamburg noch lebenswerter zu machen. In meinem Bereich Verbraucherschutz habe ich z.B. durch jahrelange, hartnäckige Arbeit dafür gesorgt, dass wir endlich mehr Lebensmittelkontrolleure in Hamburg bekommen. Als Fachsprecher Verkehr versuche ich das ungeliebte Busbeschleunigungsprogramm der SPD zu bekämpfen und gegen andere ideologische, verkehrspolitische Maßnahmen vorzugehen.

Welchen Einfluss hat ein einzelner Abgeordneter in der Bürgerschaft?

Der Einfluss eines einzelnen Abgeordneten in der Bürgerschaft ist schon aus zeitlichen Gründen begrenzt. Daher schließen sich Abgeordnete mit ähnlichen Interessen zu Fraktionen zusammen. Als Fraktion hat man insgesamt einen viel größeren Einfluss und kann den Senat mit seinen Behörden, die hunderte Mitarbeiter haben, schon eher kontrollieren. Innerhalb der Fraktion habe ich als stellv. Fraktionsvorsitzender eine große Verantwortung für die Ausrichtung unserer Arbeit.

Herzliche Grüße

Ihr
Dennis Thering