Dennis Thering
CDU
Profil öffnen

Frage von Yhgm Eäofpu an Dennis Thering bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 27. Juli. 2012 - 12:41

Sehr geehrter Herr Thering,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Schade nur, dass Sie lediglich zu allgemeinen Maßnahmen der Lärmbekämpfung Stellung genommen haben. Dass es in einer Großstadt aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens immer wieder zu Lärmbelästigungen kommt, dürfte jedem klar sein. Um diesen allgemeinen Lärm geht es mir aber nicht. Auch geht es mir nicht um passive Schutzmaßnahmen, wie Lärmschutzwände oder Lärmaktionspläne. Jeder weiß: Lärm ist am einfachsten an der Quelle zu bekämpfen, indem man ihn möglichst vermeidet oder so niedrig hält, wie es technisch machbar ist.

Es geht mir ausschließlich um extrem laute Motorräder. Damit meine ich nicht Maschinen, die bauartbedingt etwas lauter sind, als andere Modelle. Es geht mir um Motorräder, die offenkundig mit illegalen Auspuffanlagen ausgestattet werden, nur um extremen Lärm zu verursachen - einen anderen Sinn haben solche Anlagen nicht. Pervers, dass so etwas überhaupt hergestellt und verkauft werden darf.

Wie ich bereits erwähnt habe, verstößt dies gegen die StVZO und gegen das Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. Gerade weil dies keine Vergehen im Verborgenen sind, sondern täglich hundertfach auf Hamburgs Straßen zu erleben und zu erleiden ist, frage ich mich, weshalb diese Maschinen von Behörden und Polizei augenscheinlich geduldet werden. Dies ist ja wohl der Fall, denn es wäre ein Leichtes, diese Maschinen durch polizeiliche Maßnahmen aus dem Verkehr zu ziehen. Stattdessen müssen tausende Bürger die mörderischen Beschleunigungsorgien ertragen, nur weil eine einzige Person der irrigen Annahme ist, alle Anderen sollten diesen „Sound“ ebenfalls „genießen“.

Deshalb möchte ich meine Frage an Sie konkretisieren: Kennen Sie persönlich diesen extremen Motorradlärm? Wie stehen Sie dazu? Gedenken Sie, sich bei den entsprechenden Behörden dafür einzusetzen, dass dieser überflüssige Lärmterror endlich wirksam bekämpft wird?

Vielen Dank und freundliche Grüße,

Von: Yhgm Eäofpu

Antwort von Dennis Thering (CDU)

Sehr geehrter Herr Räbsch,

vielen Dank für Ihre konkrete Nachfrage.
Lärmschutzmaßnahmen wie Lärmschutzwände und Lärmaktionspläne sind mir als Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft sehr wichtig, da sie eine Verbesserung der Lebensqualität für zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bedeuten können. Auspuffanlagen, die ein grade noch akzeptables Maß an Lärmemissionen überschreiten, sind vom Gesetzgeber verboten worden. Diese illegalen Auspuffanlagen sind zu recht verboten worden und eine Missachtung kann bestraft werden. Natürlich setze ich mich dafür ein, dass geltende Verbote auch eingehalten werden. Hier gibt es nur die Möglichkeit die Kontrollen zu verstärken. Dies ist Aufgabe des TÜV und natürlich der Polizei. Ich werde dem innenpolitischen Sprecher meiner Fraktion bitten, gegenüber der Polizei verstärkte Kontrollen von zu lauten Motorrädern anzumahnen.
Gerade an den trockenen und warmen Tagen im Sommer, fallen auch mir immer wieder sehr laute Motorräder auf, bei denen eine Überprüfung geboten erscheint. Ganz ausschließen wird man diesen Lärm nicht können, aber verstärkte Kontrollen haben in der Regel eine abschreckende Wirkung und können in dieser Sache schon einen entscheidenden Schritt helfen.

Herzliche Grüße,

Dennis Thering

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.