Damian Boeselager
Volt
Profil öffnen

Frage von Nagwr Ungmyre an Damian Boeselager bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 21. Mai. 2019 - 21:32

Hallo Herr Boeselager!

Was halten Sie von der Idee , dass Bürger mehr Verantwortung und Gestaltungsfreiheit in Fragen der Gesundheitsvorsorge und - fürsorge erhalten ?

Ähnlich wie bei der privaten Rente sollte auch der gesetzliche Rahmen für Bürgerselbstverwaltung geebnet werden.

So könnten Bürger selber MVZ betreiben oder Pflege organisieren.

So könnten Versorgungskonzepte wie atabana oder Samarita staatlich gefördert werden.

Eine innovative Selbstverwaltung im Gesundheitswesen ist europäisch längst überfällig.

Über einen Austausch freut sich

Antje Hatzler

Von: Nagwr Ungmyre

Antwort von Damian Boeselager (Volt) 23. Mai. 2019 - 11:09
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 13 Stunden

Sehr geehrte Frau Ungmyre,

herzlichen Dank für Ihre Frage.

Wir unterstützen mehr Verantwortung und Gestaltungsfreiheit der Bürger*innen in der Gesundheitsvorsorge und -fürsorge.

Im Allgemeinen wollen wir die Gesundheitsversorgung stärker dezentralisieren, weg von der Verwaltung durch zentrale bürokratische Geschäftsstellen, hin zu mehr Unabhängigkeit und Selbstverwaltung, um eine möglichst hochwertige Versorgung bei möglichst geringer Einmischung durch Behörden, Politik und Bürokraten in operative Entscheidungen sicherzustellen. Der Mensch und die gesundheitliche Vorsorge sollen im Mittelpunkt stehen.

Konkret wollen wir innovative Versorgungskonzepte basierend auf Selbstverwaltung und gemeinschaftsorientiert fördern, indem wir: den Zugang zu Umgebungsunterstütztem Leben im Alter und Gemeinschaftspflege ausweiten Versorgungsnetze für die häusliche Pflege fördern selbstverwaltete Projekte in der Geburtsvorbereitung und -nachsorge unterstützen
rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen schaffen, die es Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften ermöglichen, sich in selbstverwalteten Teams und Einrichtungen zu organisieren, sodass sie flexibel jedem einzelnen Patienten die bestmögliche Gesundheitsversorgung bereitstellen können.
In unserer Politik orientieren wir uns unter anderem an so genannten 'Best Practice'-Beispielen. Das sind vorbildliche, bewährte Modelle in europäischen Ländern, die sich auf andere Länder übertragen lassen. Für genannte Maßnahmen orientieren wir uns an dem Buurtzorg-Modell aus den Niederlanden, einem Erfolgsmodell der Nachbarschaftspflege durch kleine, unabhängige Pflegeteams (weitere Informationen dazu finden sie hier).

Mit freundlichen Grüßen
Damian Boeselager