Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf

| Kandidatin Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1960
Wohnort
Friedberg (Aichach-Friedberg)
Ausgeübte Tätigkeit
Studienrätin
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Augsburg-Land

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Das Verbannen von Dieselfahrzeugen aus den Innenstädten würde das Problem der Feinstaubbelastung nicht lösen. Wir brauchen ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept, drastisch verbilligter öffentlicher Nahverkehr, Ausbau des Schienennetzes, Förderung der E-Mobilität und Förderung des Fahrradverkehrs.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Eine Obergrenze ist unmenschlich! Oberste Priorität soll das Beheben von Fluchtursachen haben. Anhand eines Einwanderungsgesetzes sollten Flüchtlinge motiviert werden, sich zu bilden und zu integrieren.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Massentierhaltung ist Hauptverursacher der Entstehung multiresistenter Keime und verschmutzt unser Grundwasser, was enorme Kosten nach sich zieht. Auch diese Kosten müssten im Preis berücksichtigt werden, anstatt sie auf den Bürger durch Gebühren zu übertragen.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Ein Grundeinkommen sollte ein würdevolles Leben ermöglichen.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Die staatliche Mietpreisbremse reicht nicht aus, bezahlbaren Wohnraum zu garantieren. In der Realität wird sie oft umgangen. Die Schaffung von (sozialem) Wohnraum wurde bisher sträflich vernachlässigt und muss gefördert werden.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Eine Verflechtung von Konzerninteressen und Parteien gefährden die Demokratie!
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Der Anbau Gentechnisch-Veränderter-Organismen ist eng verbunden mit dem Einsatz von Herbiziden, die in Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Ausgelaugte Böden, Entstehhung von Superweeds und vieles mehr sind die Folgen.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Die Bundestagswahl allein garantiert nicht, dass alle wichtigen Entscheidungen der Bundesregierung dem Willen des Volkes entsprechen.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Terror wird auch durch mehr Überwachung nicht verhindert.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Eine Versorgung mit 100% erneuerbarer Energie ist möglich.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Neutral
Mit Einführung eines Erziehungsgehalt mit Sozialversicherung hätten Eltern die Wahl, ob sie ihre Kinder zu Hause erziehen oder einer Beschäftigung nachgehen wollen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Kriege und Armut sind Fluchtursachen, die wir durch Waffenexporte fördern.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland!
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Neutral
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Für Entscheidungen in der EU müssen die Mitgliedstaaten mit einbezogen werden.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Nicht nur die Bürger sollten für die Geldschöpfung herangezoen werden. Unternehmen sollten entsprechend ihres Beitrags zum Gemeinwohl mehr oder weniger Abgaben bezahlen.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Durch Zeitverträge umgehen Betriebe Sozialstandards.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Für medizinische Zwecke sollte Cannabis auf jeden Fall legalisiert werden. Auch für den privaten Konsum sollte eine begrenzte Möglichkeit bestehen, Cannabis zu erwerben. Damit würde man den Schwarzmarkt aushebeln und die Beschaffungskriminalität reduzieren.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Lehne ab
Dass Menschen älter werden , bedeutet nicht, dass sie bis zum Tod leistungsfähig und gesund sind. Ältere Menschen brauchen "Aufgaben", die sie freiwillig, ohne Notwendigkeit und Überlebensdruck übernehmen können.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Um eine unabhängige Politik zu garantieren, dürfen keine Konzernspenden oder Spenden von Verbänden in die Parteien fließen. Parteien sollten alleine über eine staatliche Zuwendung finanziert werden.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf: Stimme zu
Die internationalen Handelsverträge haben enorme Auswirkungen auf die kleinbäuerliche Landwirtschaft, Demokratie, Arbeitnehmerstandards und Umwelt. Diese Verträge dürfen nicht ohne Beteiligung der Öffentlichkeit ausgehandelt werden.

Die politischen Ziele von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf

Die ÖDP ist die einzige Partei in Deutschland, die per Satzung auf Spenden und Sponsoring von Firmen und Verbänden verzichtet. Dies ist die Voraussetzung für eine unabhängige, politische Kultur: Mensch, Umwelt und Demokratie stehen vor dem Profit.

Schwerpunkte:

Bessere Landwirtschaft:
Die Orientierung unserer Wirtschaft nach  ständigem Wachstum zeigt auch in der Landwirtschaft seine "Früchte". Durch Monokulturen, Einsatz von gentechnisch verändertem Saatgut und dem Einsatz von Herbiziden werden die Böden ausgelaugt und das Grundwasser verunreinigt. Insekten (vor allem Bienen) und Vögel werden dadurch in ihrer Existenz bedroht. Die vielen Überschwemmungen bei Starkregen resultieren auch aus der Bodenverdichtung  in der Landwirtschaft. Selbst Papst Franziskus mahnt uns: "Diese Wirtschaft tötet". Die kleinbäuerliche Landwirtschaft, mit regionalen, saisonalen und biologischen Produkten muss gefördert werden und Agrarriesen müssen ihre Preise an den tatsächlichen Kosten ausrichten (z. B. Reinigung des Wassers).

Alternative Konzepte für Mobilität:
Mehr Straßen bedeuten mehr Verkehr: Durch neue Konzepte soll der öffentliche Nahverkehr drastisch billiger und ausgebaut werden. Der Ausbau des Schienennetzes soll den Personen- und Güterverkehr von den Straßen holen, Elektromobilität soll gefördert werden.

Fairhandel statt Freihandel:
Leider begünstigen die "Frei"-handelsabkommen hauptsächlich große Konzerne. Klima- und Umweltschutz, Demokratie und Sozialstandards werden dabei untergraben. Freihandelsabkommen zerstören auch die Marktwirtschaft in Entwicklungsländern (z. B. durch Ausfuhr von Milchpulver aus Deutschland). Dies wiederum ist eine Ursache der ganzen Flüchtlingsproblematik.
 

Einwanderungsgesetz:
Viele Menschen, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, haben sich gut integriert, haben Arbeit gefunden und bezahlen Steuern. Gerade diese Menschen werden jetzt wieder in ihre Heimatländer abgeschoben, weil man sie als sicher deklariert hat. Ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild würde diesen Menschen die Möglichkeit geben, Deutschland das zurückzugeben, was sie an Hilfe erhalten haben und würde viele andere dazu motivieren, sich zu bilden und sich zu integrieren.
 

Interreligiöser Dialog:
Es gibt keine Religion, die nicht den Frieden als Ziel hat.
Alle Religionsgemeinschaften sollten diese Kraft nutzen, um respektvoll und auf Augenhöhe miteinander an diesem Ziel zu arbeiten.

Über Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf

Constanze von Tucher ist 1960 in Augsburg geboren. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Das Abitur absolvierte sie am Gymnasium in Friedberg. An der Universität Augsburg studierte sie das Lehramt für Realschule in den Fächern Englisch und Musik.

Seit 1987 arbeitet sie – unterbrochen durch Erziehungszeiten - als Realschullehrerin, zuletzt in der Dr.-Max-Josef-Metzger Schule in Meitingen. Ihre Arbeit ergänzte sie mit der Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie.

In Aichach-Friedberg engagiert sie sich im Arbeitskreis „Gemeinwohlökonomie Paartal“ und „AKO-Alternative Konzepte für Mobilität.“

Constanze von Tucher ist Kreisvorsitzende der ÖDP Aichach-Friedberg.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) gerne hätte ich eine Wahlveranstaltung besucht auf der Sie auftreten. (...)

Von: Hans-J. Ertl

Antwort von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf (ÖDP)

(...) Was läuft falsch in der Verkehrspolitik?“ im Papst-Johannes-Haus in Mering. Hier werde ich kurz die ÖDP-Thesen zum Thema Verkehr vorstellen oder am
 15.09.2017 der Infostand in Mering (Ich bin von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr anwesend.) Die anderen Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage. (...)

# Sicherheit 24Aug2017

Sehr geehrter Freifrau Tucher von Simmelsdorf,

was werden Sie unternehmen, um abgelehnte Asylbewerber möglichst schnell aus Augsburg...

Von: Bernd Mögele

Antwort von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf (ÖDP)

(...) Ich lehne aus humanitären und verfassungsrechtlichen Gründen eine Asylpolitik ab, die sich als Flüchtlingsabwehr versteht. Kriege wie in Syrien, Irak und Afghanistan treiben die weltweite Gewaltspirale an, schaffen Elend und entwurzeln Millionen von Menschen. (...)

Sehr geehrte Freifrau Tucher von Simmelsdorf

in den letzten Monaten haben tausende Menschen beim „Aufbruch 2017“ der Bürgerbewegung Campact...

Von: Anneliese Mayr

Antwort von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf (ÖDP)

(...) Die Gesundheit und das Wohlbefinden aller sind uns Verpflichtung. Ärzte und Pflegepersonal bekommen mit uns mehr Zeit für ihre Patienten. (...)

Gleichstellung / Gleichbehandlung der Versicherten der "Deutschen Rentenversicherung" von Bund und Ländern (z.B. Schwaben, Hessen, usw.) im Bezug...

Von: Elisa Fischer

Antwort von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf (ÖDP)

(...) Sie legen mit ihrer Frage den Finger in eine der vielen "Sozialversicherungs-Wunden" des deutschen Staates. (...) Ich plädiere deshalb für eine Reform des Sozialversicherungssystems: (...) Das bisherige Sozialversicherungssystem ist überholt. (...) Und ich plädiere für eine anteilige, faire Vermögens-, Kapital- und Wirtschaftsprofitbeteiligung bei der Finanzierung der Sozialversicherungen mit dem Ziel, dass jeder Bürger die gleichen öffentlichen Leistungen eines Staates erhalten kann. (...)

Was sagen Sie zum Ergebnis des "Diesel-Gipfels"?

Von: Dieter Nießner

Antwort von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf (ÖDP)

(...) Es zeigt sich ganz deutlich, dass Politik momentan nicht für die Umwelt und die Menschen gemacht wird, sondern für die Großkonzerne. Der Verkehr und die damit verbundenen Probleme, wie Luftverschmutzung, Ressourcenknappheit, Flächenverbrauch ist nur ein Bereich von vielen der zeigt, dass einiges aus dem Ruder läuft. (...)

Der Kreistag Augsburg hat mit der Ansiedlung von Amazon und Co für eine enorme Zunahme des LKW-Verkehrs auf der B17 gesorgt. Bei jeder...

Von: Petra Wengert

Antwort von Constanze Freifrau Tucher von Simmelsdorf (ÖDP)

(...) Die Bundesregierung setzt im Bundesverkehrswegeplan darauf,den Verkehr auf der B17 im Westen Augsburgs durch eine drei- bis vierspurige autobahnähnliche Osttangente zu entlasten, die Biotope wie die Kissinger Heideund Bahngruben zerstören wird, das Trinkwasserreservoir für Augsburgverschmutzen, den Flächenverbrauch weiter fördern und auch mehr Verkehranziehen wird. Diese Lösung ist für Ihr Anliegen auch deshalb wenig zufriedenstellend, weil der Bau erst in ca. (...)

%
6 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.