Christopher Vogt
FDP
Profil öffnen

Frage von Hqb Qnzrenh an Christopher Vogt bezüglich Umwelt

# Umwelt 29. Apr. 2012 - 17:00

Sehr geehrter Herr Vogt,

diese Frage stellte ich Ihnen bereits einmal am 22.04.2012, erhielt aber bisher keine Antwort.

Das Ziel der momentanen Regierung ist, Schleswig-Holstein zu 100% mit regenerativer Energie zu versorgen, also langfristig und ´nachhaltig´ alle Atom- und Fossil-Kraftwerke abzuschalten, um in erster Linie durch CO2-Vermeidung das ´Klima zu retten´.

Viele, sehr viele, Wähler wissen (und das physikalisch unwiderlegbar bewiesen), dass dies nicht nur nicht erreichbar, sondern in Bezug auf den Einfluss auf das Klima auch völlig unsinnig ist.

Weiterhin müsste Ihnen bekannt sein, dass gemäß Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) alle Bürger mit den Kosten für erzeugte aber nicht an die Verbraucher geleitete Energie belastet werden - zum finanziellen Vorteil einiger weniger.

Kein Produzent bekommt seinen aufgrund von Fehlplanung erzeugten Überschuss vom Verbraucher zwangsweise bezahlt - das widerspricht nicht nur jeder kaufmännischen sondern auch jeder moralischen Vernunft, um es nicht sogar unsittlich zu nennen..
Aber mit dem EEG wird allen Bürgern bereits heute unberechtigt ´in die Taschen gegriffen´ und es ist geplant, dies durch weitere Windparks noch zu maximieren!

Meine Frage: Wo bleibt hier Ihre Verantwortung im Sinne: ´Schaden vom Volk abzuwenden´?

Die FDP könnte viele Wähler gewinnen, wenn sie sich für die Abschaffung des zum Scheitern verurteilten EEG einsetzt, indem sie die physikalisch-mathematischen und finanziellen Realitäten aufzeigt und sich nicht weiter hinter den völlig unbelegten Behauptungen und Prognosen des IPCC, den Protokollen des so genannten Weltklimarates und den ´Modellen´ des Professor Schellnhuber sowie dem darauf gründenden EEG versteckt.

Meine zweite Frage: Ist niemand in Ihrer Partei in der Lage, die Fakten des behaupteten (aber nicht vorhandenen) Einflusses von CO2 auf das Wetter / Klima zu hinterfragen, zu verstehen und dann auch zu vertreten?

Mit freundlichen Grüßen
Udo Damerau

Von: Hqb Qnzrenh

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.