Dr. Christoph Ploß

| Abgeordneter Bundestag
Dr. Christoph Ploß
© Jens Oellermann
Frage stellen
Jahrgang
1985
Wohnort
Berlin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 21: Hamburg-Nord

Wahlkreisergebnis: 33,5 %

Liste
Landesliste Hamburg, Platz 4
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Dr. Christoph Ploß

Unser Ziel ist klar! Wir wollen die Zukunft für unser Land gestalten: mit besserer Chancen- und Leistungsgerechtigkeit, starker Wirtschaft, sicheren Arbeitsplätzen, mehr Sicherheit und starken Familien.

Wir arbeiten für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) mit der geplanten Reform des PbefG wird den bestehenden Taxibetrieben (26.000 Taxen, ca. 55.000 Arbeitsplätze) die Existenzgrundlage vollständig entzogen und den Fahrdiensten Tür und Tor geöffnet. Die zur Disposition stehende Rückkehrpflicht hat den Sinn, ortsansässige Betriebe in ihrer Existenz zu schützen und Verkehr zu begrenzen. (...)

Von: Fgrsna Xruera

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Frage 1: Wie kommt es, dass angesichts der intensiven Diskussion um die Zukunft Europas kurz vor den Europawahlen das Stichwort Europa in der Themenwahl nicht vorkommt? (...)

Von: Qvrgre Qe. Treynpu

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Eingabe über abgeordnetenwatch. Das Thema Europa und Europäische Union nimmt innerhalb der CDU gerade im Hinblick auf die Europawahl bereits eine breite inhaltliche Themenbeschäftigung ein. Erst kürzlich hat Frau Kramp-Karrenbauer als CDU-Bundesvorsitzende ein Vorschlagspapier zur Zukunft Europas veröffentlicht. (...)

# Gesundheit 22Jan2019

(...)

Von: Enys Zruareg

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Im Deutschen Bundestag beraten wir derzeit das im Dezember 2018 von der Bundesregierung vorgelegte "Terminservice- und Versorgungsgesetz". Ziel des Gesetzes ist, dass gesetzlich Versicherte schneller Arzttermine bekommen sollen. Mit dem Gesetzentwurf sollen die Aufgaben der Terminservicestellen deutlich erweitert und das Mindestsprechstundenangebot der niedergelassenen Ärzte erhöht werden. (...)

(...) Sehr geehrter Herr Ploß, als engagierter Verfechter für Wildtiere in unserer schönen Stadt bitte ich auch Sie um Ihre Position angesichts der inzwischen deutlichen Mehrheit gegen allgemein verkäufliches Feuerwerk und wie Sie zu einer möglichen Änderung der zugrunde liegenden ersten Sprengstoffverordnung stehen. (...)

Von: Neghe Svfpure-Zral

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Ich befürworte keine Änderung der bestehenden Gesetzes, denn dieses regelt klar und eindeutig, wo die örtlichen und zeiträumlichen Grenzen des privaten Feuerwerkspaßes liegen. Bei Feuerwerk der Klasse 1 handelt es sich beispielsweise um Tischfeuerwerk sowie um in Gebäuden und geschlossenen Bereichen zugelassene Feuerwerkskörper. (...)

# Gesundheit 6Dez2018

(...) Sehr geehrter Herr Ploß, was sind Ihre Maßnahmen zur Bekämpfung der Suchtdrogen Alkohol und Nikotin. Gibt es Initiativen, wenn ja welche? (...)

Von: Oreaq Onhznaa

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) CDU und CSU stehen für das konsequente Festhalten am Ziel eines suchtfreien Lebens. Die Drogen- und Suchtpolitik hat daher für die Union hohe Priorität. So sind wir beispielsweise gegen Verharmlosung, Liberalisierung und Legalisierung illegaler Drogen, weil der erleichterte Zugang zu Drogen erst recht zum Konsum verleitet. (...)

# Gesundheit 1Dez2018

Wie stehen Sie zur Legalisierung von Cannabis? Wenn positiv.. (...)

Von: Oreaq Onhznaa

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Ich begrüße es sehr, dass in 2017 durch Änderungen des Betäubungsmittelgesetzes die gesetzliche Grundlage für Cannabis als Medizin (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2017/j...) und für die Kostenübernahme durch die Krankenkassen geschaffen wurde, dies hilft Schwerstkranken unmittelbar. Ich lehne Modellprojekte zum legalen Verkauf von Cannabis ab.

# Integration 26Nov2018

Werden sie versuchen den UN Migrationspakt noch zu verhindern? (...)

Von: Gubefgra Cvbagrx

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Andere Staaten sollen Migranten besser behandeln, damit sie dort oder in ihrer Heimat ein würdevolles Leben führen können. Die nationale Souveränität Deutschlands wird durch den UN-Migrationspakt nicht angetastet, das stellen wir klar. (...)

# Integration 15Sep2018

Wie stehen Sie zu der Petition von Terre des Femmes, die sich für ein Verbot der Verschleierung von minderjährigen Mädchen ausspricht?

Von: Ynef Ehatr

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Unsere offene Gesellschaft lebt von der Begegnung und der Kommunikation von Angesicht zu Angesicht. Deshalb lehne ich die Vollverschleierung grundsätzlich ab. Als CDU wollen wir sie unter Ausschöpfung des rechtlich Möglichen verbieten. (...)

(...) Warum gibt es noch keine CO2-Abgabe? Es kann doch nicht sein, dass die Gesundheit der durch Fluglärm geschädigten Bürger gefährdet wird, damit immer mehr Billigflieger unterwegs sein können. (...)

Von: Hyevxr Oreaqg

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Der Verzicht auf Erhebung einer Besteuerung von Kerosin bei gewerblicher Nutzung durch Fluggesellschaften hat Gründe, die im internationalen Luftfahrtrecht liegen. Das sog. (...)

(...) Ich komme gerade aus Spanien und habe dort festgestellt, dass die Preise stabil und bei fast allen Tankstellen gleich sind. Unsere Tankstellenpreispolitik ist reine "Abzocke", wenn nicht sogar Betrug. Wäre es nicht angezeigt, dazu eine Initiative im Bundestag zu starten? (...)

Von: Urvxb Urqevpu

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Ich persönlich halte die Kontrolle der Preispolitik und damit eine Verhinderung von „Abzocke“ und Betrug für wichtiger als die Regulierung der Preisschwankungen. So sind seit dem 31. (...)

# Umwelt 29Okt2017

Das Insektensterben finde ich höchst beunruhigend. Die CDU/CSU-Fraktion tut, soweit ich es sehen kann, nichts, um den massiven Pestizidverbrauch einzudämmen. (...)

Von: Hyevxr Oreaqg

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

(...) Eine wichtige Maßnahme zur Reduzierung der Risiken durch Pflanzenschutzmittel ist die Praxiseinführung neuer integrierter Pflanzenschutzverfahren. Dazu gehört das Modellvorhaben "Demonstrationsbetriebe integrierter Pflanzenschutz" des zuständigen Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Das Modellvorhaben fördert zurzeit 66 Betriebe mit Praxisphasen von bis zu 5 Erntejahren im Acker-, Apfel-, Wein-, Feldgemüse- und Hopfenbau in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie Thüringen. (...)

# Wirtschaft 8Okt2017

(...) Andere Unternehmen wie Apple, Amazon oder Starbucks tricksen das Steuerrecht mit „Lizenzgebühren“ aus. Diese Tricksereien der Unternehmen gehen auf Kosten der Allgemeinheit. (...)

Von: Xney-Urvam Oenhre

Antwort von Dr. Christoph Ploß
CDU

Ich unterstütze hier Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der aktuell erklärt hat: „Internationale Steuerhinterziehung kann wirksam nur durch globale Zusammenarbeit bekämpft werden. Der automatische Informationsaustausch zu Finanzkonten stellt daher einen Meilenstein dar. (...)

%
11 von insgesamt
12 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.