Christina Schwarzer

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Frage stellen
Jahrgang
1976
Berufliche Qualifikation
Property Manager
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 82: Berlin-Neukölln

Wahlkreisergebnis: 30,6 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Berlin, Platz 6
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Christina Schwarzer

Geboren am 12. September 1976 in Berlin, evangelisch; ledig.

1983 bis 1989 Besuch der Evangelischen Grundschule Neukölln; 1989
bis 1996 Besuch des Albert-Schweitzer-Gymnasiums mit Abschluss
Abitur; 1996 bis 1999 Ausbildung zur Rechtsanwalts- und
Notarfachangestellten.

1999 bis 2007 Rechtsanwaltsfachangestellte in einer
mittelständigen Rechtsanwaltskanzlei in Berlin-Wedding; 2002 bis
2005 Wahlkreismitarbeiterin von Verena Butalikakis, MdB; 2007 bis
2013 Property Manager in einer internationalen
Immobilienberatungsfirma in Berlin.

Mitglied im Unionshilfswerk; Mitglied im cnetz – Verein für
Netzpolitik e.V.; seit 2015 stellvertretende Sprecherin im cnetz;
Kuratoriumsmitglied beim Trägerwerk Soziale Dienste AG; Mitglied
in folgenden Fördervereinen: Förderverein der Evangelischen
Schule Neukölln e.V.; Förderverein Annedore-Leber
Berufsbildungswerk Berlin e.V.; Verein zur Förderung des Britzer
Weinguts e.V.; Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rudow
e.V..

Seit 1996 Mitglied der CDU Neuko?lln; seit 1996 Mitglied des
Vorstandes der CDU Neuko?lln; seit 2015 stellvertretende
Kreisvorsitzende; seit 2011 Delegierte der CDU Berlin zum
Bundesparteitag; seit 2013 Vorsitzende des Forums Jugend und
Familie der CDU Berlin; seit 2014 Mitglied im Netzwerk Medien und
Regulierung der CDU Deutschlands; seit 2015 Mitglied im Netzwerk
für Digitalisierung der CDU Deutschlands; Seit 2015 Mitglied in
der Lesben und Schwulen Union Berlin; seit 2015 stellvertretende
Vorsitzende der Lesben und Schwulen Union;

Von 1999 bis 2005 Mitglied im Kreisvorstand der Jungen Union; von
2003 bis 2005 Kreisvorsitzende der Jungen Union; von 2003 bis
2005 Mitglied des Landesvorstandes; von 2013 bis 2015
Kreisvorsitzende der Frauen Union Neukölln; von 1999 bis 2013
Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Neuko?lln;
von 2006 bis 2009 stellvertretende Fraktionsvorsitzende; von 2009
bis 2013 Fraktionsvorsitzende.

Alle Fragen in der Übersicht

Welche Meinung verfolgen Sie hinsichtlich der zum 17ten erfolgenden Abstimmung zu Grundgesetzänderungen bzgl. der vertieften Ermöglichung...

Von: Uraqevx Syögvat

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Hinsichtlich des Bereichs Schule ist das Ziel der geplanten Grundgesetzänderung ein positives: die Unterstützung finanzschwacher Kommunen bei der Sanierung von Schulen. Für diese Unterstützung bei der Bildungsinfrastruktur wird im neuen Art. 104c GG die verfassungsrechtliche Grundlage geschaffen. (...)

Sehr geehrte Frau Schwarzer,

vielen Dank für Ihre Antwort...

Von: Wraf Serhqraguny

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Euro auf. Um einen umfassenden Mittelabfluss sicherzustellen, war uns wichtig, schon jetzt den Programmzeitraum gegenüber dem Regierungsentwurf um zwei Jahre (also bis 2022) zu verlängern, sowie Ersatzbauten und Baumaßnahmen, die der Barrierefreiheit von Schulgebäuden dienen, möglich zu machen. Hier wird eine Aufgabe, die eigentlich den Ländern obliegt, finanziell stark vom Bund unterstützt. (...)

Sehr geehrte Frau Schwarzer,

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion bereitet zusammen mit der SPD-Bundestagsfraktion gerade eine Änderung des...

Von: Wraf Serhqraguny

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Richtig ist, dass das Bundeskabinett einem Gesetzespaket zur Gründung einer Autobahngesellschaft zugestimmt hat. So sollen Planung, Finanzierung, Bau, Betrieb, Management und Erhalt der Autobahnen in Deutschland zentral beim Bund gebündelt werden. (...)

# Soziales 4Mär2017

Sehr geehrter Frau Schwarzer,

bitte entschuldigen Sie den Umfang meiner Fragen, von deren Beantwortung ich jedoch meine Wahlentscheidung...

Von: Znevba Fpuzvqg

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Hier sprechen Sie eines meiner Herzensthemen an. Wir alle brauchen Medienkompetenz. Die Älteren, damit sie nicht von neuen Entwicklungen abgehängt werden und sich im Netz gut bewegen können. (...)

Sehr geeehrte Frau Schwarzer,

werden Hassreden nicht generell verfolgt? Jose Joffee hat im WDR-Presseclub, der in der ARD, bei Phoenix und...

Von: Xnafgnafva Xninyraxn

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Allein an diesem Beispiel sehen wir, wie kompliziert die Bewertung von so genannter Hassrede doch ist. Ich denke keiner von uns beiden kann für sich beanspruchen, die Situation genau richtig zu interpretieren. (...)

Sehr geehrte Frau Schwarzer

in der Zeitschrift Prisma "Weihnachtsfreude für Kinder in Neukölln"
die von Ihnen abgegebene Anschrift...

Von: Urytn Oähztrf

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich freue mich, dass Sie sich mit einem Päckchen an der Geschenkaktion beteiligen wollen. (...)

# Arbeit 23Jun2016

Hallo Frau Schwarzer,

ich schreibe Sie als Initiatorin der change.org "Rettet die Spätis-Petition" an, wo es mir um die Frage geht: wie...

Von: Puevfgvan Whetrvg

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Bei unserem Gespräch haben wir Herrn Baba unsere Unterstützung für eine Änderung im Ladenöffnungsschutzgesetz zugesichert. Aus meiner Sicht ist das Verkaufsverbot an Sonn- und Feiertagen nicht mehr zeitgemäß. Die Spätis zählen für mich zur Kiezkultur, die eine hohe Nachfrage erfahren und unser Berlin so besonders machen. (...)

28Apr2016

Sehr geehrte Frau Schwarzer,

mich wundert, warum Sie Ihre Aussagen zu Technologien der Energiegewinnung wie das Fracking geändert haben....

Von: Zvpunry Senaxr

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Das sehe ich auch so. Beispielsweise sind die Auswirkungen des unkonventionellen Frackings noch nicht ausreichend wissenschaftlich geklärt. Der vorgelegte Entwurf arbeitet das Thema dann in wenigen Sätzen ab und vernachlässigt wichtige Punkte, wie beispielsweise das Thema Lagerstättenwasser. (...)

Sehr geehrte Frau Schwarzer,

ich bin gerade auf Ihrer Homepage auf eine Meldung vom 14.01.2016 gestoßen. Dort schreiben Sie, dass das...

Von: Zneyrar Fpuäsre

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Dort hat man mir versichert, dass dieses Problem, in Abstimmung mit dem Bezirk Neukölln, bereits auf dem Weg zu einer guten Lösung im Sinne der Träger ist. Das ist eine gute Nachricht, ich bin jedoch weiterhin der Ansicht, dass eine solche Finanzierungslücke gerade im sehr sensiblen Bereich der Unterstützung Jugendlicher, die aus einem schwierigen Familienverhältnis kommen oder die auf sich allein gestellt sind, gar nicht erst entstehen darf. Daher halte ich das Thema gemeinsam mit unserem Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke natürlich weiterhin nach. (...)

# Gesundheit 20Dez2015

Sehr geehrte Frau Schwarzer,

Ich würde gerne ihre Meinung zum Thema Legalisierung von Cannabis bzw. allgemein Drogen wissen.
Würden...

Von: Pyrbcngen Voenuvz

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Oftmals werden Drogen widersprüchlich bewertet: Während der Tabak- und Alkoholkonsum immer strenger kontrolliert wird (verbesserter Nichtraucherschutz, Sondersteuern auf Alkopops), wird Cannabiskonsum von Teilen der Gesellschaft stärker als früher toleriert. Doch Cannabis ist und bleibt eine der wichtigsten Einstiegsdrogen. Vorzubeugen, damit erst gar nicht mit Drogen angefangen wird, ist der richtige und effektivste Umgang mit dem Thema. (...)

zu Ihrer Antwort:
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat im Urteil BVwerG 2 WD 12.04 vom 21.06.2005
(Florian-Pfaff-Urteil) u. a....

Von: Ureznaa Onetrf

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) Warum ich mich nach reiflicher Überlegung schließlich für eine Zustimmung zum Antrag der Bundesregierung entschieden habe, habe ich mit der letzten Antwort im Zusammenhang mit meinen Ausführungen auf der Homepage bereits dargelegt. (...) Mit Reden und Diplomatie allein lässt sich kein Terrorismus bekämpfen. (...)

Wie begründen Sie Ihre Zustimmung im Bundestag zu Kriegseinsätzen und Waffenlieferungen in Krisen-und Kriegsgebiete?
Werden Sie dem...

Von: Ureznaa Onetrf

Antwort von Christina Schwarzer
CDU

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage hinsichtlich meines Stimmverhaltens zum Antrag der Bundesregierung, bewaffnete deutsche Streitkräfte zur Verhütung und Unterbindung terroristischer Handlungen durch die Terrororganisation IS einzusetzen. Ich habe dem Antrag nach reiflicher Überlegung zugestimmt. (...)

%
38 von insgesamt
38 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.