Christina Buchheim
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Cnhy Uäegry an Christina Buchheim bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 08. Feb. 2018 - 11:25

Guten Tag,

Ich bin derzeit Referendar für das Lehramt in Sachsen Anhalt. Für die Abdeckung des Unterrichts nutze ich vier Mal die Woche die Bahn, was für mich einen hohen Kostenaufwand darstellt. Im Internet bin ich auf eine offizielle Anfrage des Abgeordneten der Linken Hendrik Lange gestoßen, welcher bezugnehmend auf das Zeichen: KA 6/7471 die Landesregierung um Auskunft über die Verfügbarkeit von Jobtickets für Referendare bittet. Die Landesregierung hat hierin bestätigt, dass Referendare des Lehramtes dazu berechtigt sind, Jobtickets (und weitere Vergünstigungen, wie bspw. Azubitickets) in Anspruch zu nehmen.
Vom Ausbildungszentrum Halle wurden mir/uns bis dato alle etwaigen Anfragen abgelehnt. Da das Azubiticket für mich eine erhebliche finanzielle Entlastung darstellen würde, möchte ich mich auf diesem Wege direkt bei Ihnen über die Verfügbarkeit der Vergünstigung informieren. Daher bitte ich Sie, das Schreiben zu prüfen und mir eine Handlungsempfehlung zu geben, wie ich fortfahren könnte. An wen kann ich mich wenden?

Mit freundlichen Grüßen,

P. Uäegry

Von: Cnhy Uäegry

Antwort von Christina Buchheim (LINKE) 15. Feb. 2018 - 16:01
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 4 Stunden

Guten Tag,

Ihre Anfrage hatte mein Kollege Lange erst kürzlich wieder in der Fragestunde aufgegriffen und folgende Antwort erhalten:

Voraussetzung für die Beantragung des Jobtickets ist ein aktives Beschäftigungsverhältnis in der Landesverwaltung. Die Beantragung erfolgt mittels eines Bestellscheins. Dieser sowie sämtliche Tarifinformationen und Ansprechpartner sollen auf der Intranetseite des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr abrufbar sein. Der Bestellschein ist ausgefüllt an das jeweils zuständige Servicecenter zu senden. Dieses setzt sich dann mit dem Antragsteller in Verbindung.

Sollte es Probleme geben, wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Christina Buchheim