Christiane Blömeke
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Naqernf Xrtry an Christiane Blömeke bezüglich Schulen

# Schulen 18. Apr. 2007 - 20:29

Sehr geehrte Frau Blömeke,

der jetzige Senat plant ja die Einführung von Stadtteilschulen bis 2009, während die GAL-Fraktion eher die Einführung der Einheitsschule. Mich persönlich würde es interessieren, ob die GAL - sollte sie nach der kommenden Bürgerschaftswahl mit der SPD den Senat bilden - die Einführung der Stadtteilschule zurücknehmen will, um zu versuchen, die Einheitsschule einzuführen.

Ich bedanke mich für Ihre Beantwortung meiner Anfrage bereits im Voraus,

mit freundlichen Grüßen
A. Kegel

Von: Naqernf Xrtry

Antwort von Christiane Blömeke (GRÜNE) 22. Apr. 2007 - 20:58

Sehr geehrter Herr Kegel,

vielen Dank für Ihre Anfrage zum Thema Schulpolitik. Sie haben es ja bereits erwähnt, dass der Senat das sogenannte "2 Säulen Modell = Stadtteilschule und Gymnasium" favorisiert. Die GAL setzt sich dagegen seit Jahren für eine gemeinsame Schule bis Jahrgang 9 ein. Das Wort "Einheitsschule" wird öffentlich immer gerne gebraucht, trifft aber nicht den Kern unserer gemeinsamen Schule. Sie fragten aber nicht nach Inhalten zur Schulpolitik, sondern danach, ob die GAL im Falle einer möglichen Koalition mit der SPD versuchen wird die gemeinsame Schule durchzusetzen. Nach dem jetzigen Stand der Dinge würde ich sagen: "ja, das werden wir versuchen" da wir von diesem Schulmodell und seinem Erfolg überzeugt sind. Die SPD ist in ihrer schulpolitischen Meinung ja keineswegs einig. So setzt sich die Hälfte der Fraktion ebenfalls für eine gemeinsame Schule ein. Die andere Hälfte vertritt das Modell Stadtteilschule/Gymnasium. Also wäre im Fall einer Koalitionsverhandlung eine realistische Chance für uns, das Schulmodell umzusetzen.
Lassen Sie mich allerdings abschließend feststellen, dass Koalitionsverhandlungen ein immer mehr als schwieriger Prozess sind. Zuvor muss sich die Fraktion ganz einig sein, was sie als Verhandlungsmasse zur Disposition stellt und was nicht. Sie haben heute von mir eine persönliche Einzelmeinung gehört. EIne Aussage für die Gesamtfraktion kann ich an dieser Stelle noch gar nicht treffen. Allerdings weiß ich, dass der gesamten GAL Fraktion die Frage einer fundierten und zukunftsfähigen Bildungspolitik sehr wichtig ist und das wir die in unserem Modell "9 macht klug" (also dem Modell eines gemeinsamen Lernens bis Jahrgang 9), verwirklicht sehen.
Sollten Sie darüber hinaus noch inhaltliche Fragen haben, so freue ich mich über weitere Fragen und Anregungen von Ihnen. Sie können auch gerne mit Christa Goetsch, unserer schulpolitischen Sprecherin, auf diesem Wege in Kontakt treten.

Freundliche Grüße
Christiane Blömeke